Angosturabaum
Zuletzt aktualisiert: 20. November 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Angostura ist nicht nur der alte Name der heute als Ciudad Bolívar bekannten Stadt, sondern es ist auch eine Pflanze. Aber der Angosturabaum ist keine gewöhnliche Pflanze, der Baum ist vielmehr eine Heilpflanze. Das hatte der deutsche Arzt Johan Gottlieb Benjamin Siegert bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts gemerkt.

Im Angosturabaum Test 2020 zeigen wir dir alles Wichtige über diese Pflanze auf. Der Angosturabaum ist unter den Namen Cusparia angostura, Galipea febrifuga, Angostura vera, Cusparia trifoliata und Bonplandia angostura bekannt. Wie sich das Heilkraut sonst noch bewährt hat, erfährst du in diesem Artikel.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ursprünglich hätte der Trunk, der aus der Angosturarinde entsteht, lediglich in der Medizin eingesetzt werden sollen, und zwar als Heilmittel gegen Krankheiten, insbesondere Tropenkrankheiten.
  • Das Heilkraut hat den Durchbruch in der Alkoholindustrie geschafft. Aber auch als Würzmittel wird es oft genutzt.
  • Heimische Pflanzen wie Basilikum, Kamille oder Mutterkraut können die Funktionen der Angosturarinde ersetzen.

Angostura Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Angostura Original

Dieser Angostura Bitter wurde nach dem Rezept des Arztes Siegert hergestellt. Dieses Getränk wird aus dem Angosturabaum hergestellt und ist eine nahezu unbesiegbare Legende in der Barszene. Es bringt außerdem eine lange Geschichte mit sich.

Die Spirituose ist eine wichtige Zutat in vielen Drinks. Aber auch in der Küche hat sich der Rum bewährt. In Rezepte zum Beispiel  in verschiedene Saucen zu Fleisch und Fisch darf dieses Getränk auf keinen Fall fehlen. Und auch verschiedene Desserts werden durch das Angostura Original erst zum richtigen Gaumenschmaus.

Die beste natürliche Angosturarinde

Angosturarinde ist als Rohstoff sehr beliebt, denn es findet für diverse Zwecke Verwendung. Aus der Rinde können Gewürzmischungen, Heiltrunke, Salben und Tropfen hergestellt werden. Die rinde gilt als Gewürz und Kräuter.

Der Naturrohstoff wird grob geschnitten geliefert und beinhaltet keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker oder Aromen. Die Rinde dient ebenso als Nahrungsergänzungsmitteln, jedoch nicht als Ersatz für eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

Kauf- und Bewertungskriterien für Angosturabaum Produkte

Der deutsche Arzt Johann Siegert hatte Anfang des 19. Jahrhunderts aus Teilen des Angosturabaums ein Heilmittel gegen Tropenkrankheiten entwickelt. Leider setzte sich die rosa-farbene Arznei nicht durch. Im alkoholischen Getränken hatte Angostura jedoch Erfolg und konnte sich durchsetzen.

Beim Kauf von Angostura im Allgemeinen kannst du auf verschiedene Aspekte achten, wie:

Teile der Pflanze wirken fiebersenkend, abführend, gegen Blähungen, gegen Brechreiz, stärken den Verdauungstrakt und wirken Magenstärkend. Ausserdem gilt die Pflanze anregend bzw. wird als Wachmacher eingesetzt. Sie gilt kräftigend und stärkend. Gerne führen wir dich in jedes der Themen Schritt für Schritt ein.

Vorkommen

Der Angosturabaum wächst in Nordbrasilien, in Kolumbien in Venezuela und auf den Westindischen Inseln. Für die Herstellung von diversen Produkten wird lediglich die Rinde verwendet.

Angostura ist in diversen Produkten in verschiedenster Form enthalten. Für die Produktion des bekannten Bitterlikörs Angostura wird die Rinde des Baumes verwendet. Ursprünglich war dieser Likör ein Arzneimittel gegen Tropenkrankheiten.

Im Angosturabitter sind 30 Gramm Angosturarinde enthalten.

Der Angosturabitter enthält neben ungefähr 30 Gramm Angosturarinde auch Kamilleblüten, Kardamomsamen, Zimtrinde, Orangenschalen, Rosinen und sehr hochprozentigen Alkohol.

Welche Inhaltsstoffe beim Originalen Angostura Bitter verwendet wurden, darüber sind sich die Historiker nicht zu 100% einig. Daher gehen wir hier von dem meistverbreiteten Rezept aus.

Der Bitterlikör ist Teil einiger bekannten Drinks, wie dem Cocktail Manhatten. Ansonsten kommt der Gewürzlikör in Desserts oder in Saucen für Fisch und Fleisch vor.

Inhaltsstoffe

Für die Herstellung der Drinks wird Angosturin aus der Rinde gewonnen. Der farblose Stoff wird in Wasser und Alkohol aufgelöst. Außerdem enthält die Angosturarinde ätherische Öle.

Der Angosturabaum enthält aber auch giftige Stoffe, nämlich giftige Alkaloide wie Galipin, Cusparin, Galipidin, Cusparidin und Cusparein. Sie werden ebenso als Chininersatz verwendet.

Die Giftstoffe sind insofern wichtig, da Chinin zur Senkung von Fieber und zur Behandlung von Malaria verwendet wird. Dafür hätte der Heiltrunk ursprünglich eingesetzt werden sollen. Dazumal wurde die Angosturarinde in Pulverform als Heilmittel verwendet. Das Pulver wurde aufgegossen oder abgekocht.

Weiter besteht die Rinde aus Bitterstoffen, ätherischem Oel, Gallipëin, Cusparin und Angosturin. Diese erlauben es aus der Angosturarinde Öle, Rauch und Tropfen herzustellen.

Inhaltsmenge

Die echte Angosturarinde würkt erwiesen gegen gewisse Krankheiten und vor allem Magen- und Darmbeschwerden. Um das beste aus der Pflanze zu gewinnen, ist folgendes Vorgehen empfehlenswert:

  • 20 g gröblich zerstoßene Rinde in ¼ Liter guten Rheinweins legen.
  • Dies danach öfters umschütten
  • Nach einigen Tagen das Helle, das entstanden ist, abgießen.

Je nach Krankheit oder Beschwerde wird die Einnahme von einem Esslöffel einmal täglich oder auch mehrmals täglich empfohlen. Wird der Heiltrunk konzentirerter hergestellt, genügen alle 5 bis 10 Minuten wenige Tropfen davon, um gegen die Krankheit vorzugehen.

Verträglichkeit

Der Angosturalikör ist ein alkoholisches Getränk mit einer sehr hohen Prozentanteil an Alkohol. Für Kinder und Schwangere ist dieses Getränk daher gar nicht geeignet.

Wird der Likör jedoch in Desserts oder Saucen gemischt, verdampft der Alkohol und somit wird die Mahlzeit für alle verträglich.

Die Rinde ist verarbeitet besonders verträglich. Sie wurde einst medizinisch eingesetzt und hilft bei jeglicher Art von Magenbeschwerden. Außerdem wirkt dieser Teil der Pflanze positiv gegen Fieber, Brechreiz und Blähungen.

Verwendungszweck

Den Ursprung findet die Angosturarinde in der medizinischen Verwendung. Anfang des 19. Jahrhunders hatte der deutschte Arzt Johan Siegert in der heutigen venezolanischen Ciudad Bolívar, die einst Angostura hiess, die Angosturarinde in Pulverform verwendet, um Tropenkrankheiten zu heilen. Seine Erkenntnisse hielt der Arzt in einem Buch fest.

Das Pulver soll außerdem gegen Karies wirken. Dafür muss das Pulver abgekocht und als Mundspülung verwendet werden.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Angosturabaum ausführlich beantwortet

Wir berichten hier von einem mittlerweile fast in Vergessenheit geratenen Naturprodukt, dem Angosturabaum. Du hast bereits davon gehört, möchtest aber wissen, was die Heilpflanze in sich hat, oder du interessierst dich für den Hintergrund des berühmten Angostura Bitters. Wir enthüllen dir hier die hitzigsten Fragen rund um den Angosturabaum.

Was ist ein Angosturabaum und wie wirkt er?

Der Angosturabaum ist ein aus Südamerika stammender Baum. Genau genommen wächst der Baum in Venezuela, wo das heilende Kräutergemisch entstanden ist. Er wird lediglich 7 Meter hoch und versteckt seine Wirkstoffe in der Rinde.(7) Erzeugnisse des Angosturabaums wirken sich sehr positiv auf unsere Gesundheit aus. Angostura wirkt nämlich bei: Durchfall, Fieber, Magenschwäche, Stärkung des Immunsystems, Übelkeit und hilft gegen Verdauungsschwäche.

Wirkung: Magen- und Darmbeschwerden

Es ist weit verbreitet, dass Bitterstoffe die Verdauung anregen. Bereits bei der ersten Berührung mit der Zunge reagiert unser Körper und produziert Stoffe wie Gallenflüssigkeit, Magensäfte und Insulin.

Wir mögen bittere Nahrungsmittel eher nicht.

Bitterstoffe stimulieren den Magen, die Leber, die Gallenblase und auch die Bauchspeicheldrüse. Die Leber wird angeregt und startet ihre Entgiftungsfunktion. Die Qiuntesenz dahinter ist, dass Bitterstoffe Säureblocker ersetzen können.

Bittere Stoffe sind für den menschlichen Mund nicht mehr besonders lecker. Aber Kräuterbitter wird immer noch gerne bei Magenbeschwerden eingenommen. So hilft auch Angostura Bitter bei Magen- und Darmbeschwerden.

Wirkung: Magenstärkend

Du musst Angostura nicht erst dann verwenden, wenn bereits ein Problem aufgetaucht ist. Der Würzlikör kann zur Stärkung der Verdauung verwendet werden. Die Rinde des Angosturabaums schmeckt sehr bitter und eignet sich daher bestens für die Herstellung von Würzlikören.

Angostura hilft sehr gut gegen Durchfall. Die Wirkstoffe aus der Rinde packen das Übel an der Wurzel und wirken nicht erst im Darm sondern beginnen im Magen zu wirken. Der Magen wird gereinigt und gestärkt, was sich positiv auf den Darmtrakt auswirkt.

Wirkung: Fiebersenkend

Der Angosturabaum hat seinen Ursprung in Südamerika. Die Einwohner seiner Heimat Venezuela verwenden das Heilkraut gegen Fieber.(8) Schon im 19. Jahrhundert konnte belegt werden, dass der Trunk aus Angosturarinde gegen Fieber und sogar gegen Seekrankheiten eingesetzt wurde.

Natürlich sollte das Fiebersenkende Heilkraut in Massen getrunken werden, da es hochprozentiger Alkohol ist und auf nüchternen Magen Nebenwirkungen haben kann.

Wann und für wen ist die Einnahme von Angostura Produkten sinnvoll?

Aus Angostura werden neben Likören, Cocktails, Heiltrunke, Salben, Tropfen aber auch Gewürzmischungen hergestellt.

  • Angostura in der Medizin: Dr. Johann Siegert kam Anfang des 19. Jahrhunders nach Venezuela wo Krieg herrschte und er als Arzt praktizierte. Er erfand einen Heiltrunk und nutzte diesen für die Behandlung der Soldaten. Seine Medizin heilte sogar Tropenkrankheiten. Unglücklicherweise feierte das Heilmittel in der Medizin keinen dauerhaften Erfolg.
  • Angostura in der Naturheilkunde: An die Erkenntnisse von Dr. Johan Siegert knüpften viele Naturheilpraktiker an. Angostura als Galipea ist ein Rautengewächs und gilt als der echte Angosturabaum. Weiterhin gilt die Angosturarinde als Heilmittel gegen Fieber, Magenbeschwerden und diverse Krankheiten. Außerdem wirkt die Rinde schweiß- und harntreibend.
  • Angostura in der Bar: In die Bars gelangte Angostura Mitte des 19. Jahrhunders, als der Erfinder des Angostura Bitters Dr. Siegert nach dem Krieg per Zufall seinen Trunk in einen Cocktail mischte. Es begann der Export des Getränks nach England, in die USA und in andere Teile der Welt.
  • Angostura in der Küche: Angostura-Bitter gelangt nach dem letzten Bratschritt des Fleisches in die Sauce. Das Fleisch wird aus der Pfanne genommen und danach wird die Fleischsauce mit Angostura-Bitter abgeschmeckt. Danach kurz köchern lassen und die Sauce über das Fleisch giessen.

Obwohl der Angosturabaum in der heutigen Zeit eher als Getränk und Spaßmacher in Getränken gesehen wird, wirkt die Rinde des Baumes sich positiv auf unseren Körper aus.

Neben den gesundheitlichen Vorzügen schmeckt Angostura in Coctails sehr gut, daher ist Angostura Bitter in Bars kaum mehr wegzudenken. (Bildquelle: Alexander Popov / unsplash)

Ähnlich wie bei anderen Kräuterlikören kann Angostura in Massen bei Schwäche, Magen- und Darmverstimmungen und Fieber eingesetzt werden.

Welche Pflanzenteile werden vom Angosturabaum verarbeitet und was wird daraus?

Um ein Produkt aus dem Angosturabaum herzustellen, wir die Rinde des Baumes geerntet. Diese wird im Anschluss klein geschnitten und weiterverarbeitet. Vermehrt kann die Rinde auch separat gekauft werden und danach kannst du sie selber weiterverarbeiten. Dafür bietet das Internet entsprechende Rezepturen.

Aus der Rinde des Angosturabaums werden neben Cocktail auch Öle, ätherische Öle und Tropfen hergestellt. Verarbeitete Rinde kann auch geräuchert werden.

Aus Angosturarinde können verschiedene Produkte hergestellt werden. Eines davon sind Öle. Angosturarinde enthält ätherische Öle in sich. (Bildquelle: Romina Farías / unsplash)

Am meisten verbreitet ist der Angostura Bitter. Dieser wird aus der Rinde und noch einigen weiteren Zutaten hergestellt. Weiter sind Tropfen aus der Rinde erhältlich. Andererseits kann das Pulver gekauft werden, welches aufgegossen oder abgekocht wird und beispielsweise gegen Fieber und Magen- und Darmbeschwerden verwendet werden kann.

Angostura enthält 40% Alkohol. Das Getränk ist so bitter, dass es lediglich zum Aromatisieren von Cocktails, Saucen oder Desserts verwendet wird.

Welche Arten von Angosturabaum Produkten gibt es?

Der Angosturabaum hat den Weg in verschiedene Herzen gefunden. Einst war die Pflanze in der Medizin von großer Bedeutung, als es in alkoholische Getränke kam und schliesslich in der Küche entdeckt wurde. Die Produktevielfalt hält sich in Grenzen. Angostura wird zum würzen verwendet, in Cocktails gemischt und damit wird in der Naturheilkunde praktiziert.

Art Beschreibung
Angostura Gewürz Wird als Gewürz zum Abschmecken von Dessers und Saucen verwendet
Angostura Spirituose ein 40 Volumenprozent alkoholhaltiges Getränk resp. Würz- oder Kräuterlikör
Angostura Tropfen Aus der Rinde des Baumes gewonnen
Angostura als Superfood Stärkt den Magen und die Verdauung

Ob in der heutigen Zeit oder im frühen 19. Jahrhundert. Die Pflanze hat seine Kraft entfaltet und begehrt uns mit ihren verschiedenen Facetten.

Rinde des Angosturabaums

Das Einzige, das beim Angosturabaum wirklich geerntet werden kann, ist seine Rinde. Sie wird geschnitten und so weiterverarbeitet oder getrocknet und als Pulver verkauft.

Die Angosturarinde hat eine sehr bittere Note und wird daher gerne in Tonic Water und Cocktails gemischt. Der aus Südamerika stemmende Naturrohstoff des Angosturabaums gibt einen leichten rosa Farbton ab und sieht in Getränken einfach super aus.

Dabei darf der Bitter nicht mit der Zugabe von Angosturarinde in Softdrinks verwechselt werden. Der Rum wird mit Alkohol aufgegossen und jahrelang in Fässern gelagert. Dadurch erhält er seine rauchige Note und seine dunkle Farbe.

Angostura Spirituose

Nachdem Dr. Johann Siegert der Durchbruch mit dem Elexir gegen Krankheiten in der Medizin nicht gelungen ist, hatte er auf dem Getränkemarke jedoch richtig Erfolg. Sein Rum wurde in Cocktails gemischt und zum Abschmecken von Desserts und Saucen verwendet.

Der Bitterlikör ist Teil einiger bekannten Drinks, wie dem Cocktail Manhatten und dem Old Fashioned. (Bildquelle: Caglar Araz / unsplash)

Die Angosturarinde ist nicht nur Bestandteil von alkoholischen Getränken, es werden auch nicht alkoholische Getränke damit hergestellt. Es wird beispielsweise ein Tonic Wasser hergestellt, welches durch mitmischen von Angosturarinde einen auffallenden rosa Farbton erhält.

Angostura in der Naturheilkunde

Viele Jahre hatte Dr. Johann Siegert an seinem Heiltrunk herum experimentiert, bis es zur Wunderwaffe gegen Krankheiten wurde. Darauf vertrauen weiterhin viele Menschen. Die Angosturarinde ist sehr bitter und für unsere Gesundheit daher eine sehr notwendige Pflanze.

Bitterstoffe stimulieren neben dem Magen, auch die Leber, die Gallenblase und auch die Bauchspeicheldrüse. Die Leber wird angeregt und startet ihre Entgiftungsfunktion. Bitterstoffe sind sogenannte Säureblocke und für unseren Organismus daher sehr wichtig. Außerdem senkt Angostura das Fieber und kann für vieles sonst auch eingesetzt werden.

Was kosten Produkte, die aus dem Angosturabaum gewonnen werden?

Abhängig davon ob du die Rinde, das Pulver oder das Endprodukt, also den Rum kaufst, ist der Preis unterschiedlich. Für das Rohprodukt die Rinde und das Pulver bezahlst du weitaus mehr, als für den Rum.

Der Angosturabitter enthält lediglich etwa 30 Gramm Angosturarinde. Der Rest sind Kamilleblüten, Kardamomsamen, Zimtrinde, Orangenschalen, Rosinen und sehr hochprozentigen Alkohol. Außerdem sollte der Rum für die breite Bevölkerung bezahlbar sein und hat demnach einen für Rum angebrachten Preis.

Produkt Preis in Euro
Angostura Bitter 12 bis 50
Angostura Rum 24 bis 130
Angosutrarinde 25 bis 100 pro 100 Gramm

Der Preis unterscheidet sich auch nach Ort, wo das Produkt gekauft wird. Hier ist aber vor allem beim Kauf von Angosturarinde zu empfehlen, den Rohstoff in einen Naturshop zu beziehen.

Wo kann ich Angostura Produkte kaufen?

Möchtest du Angostorarinde als Arzneimittel verwenden raten wir dir an, die Rinde in einer Apotheke zu kaufen. Sie ist zwar auch im Internet erhältlich. Da kannst du aber nicht sicher sein, dass die Rinde oder das Pulver nicht mit anderen Stoffen gestreckt werden.

Angostura Spirituose ist im Internet oder im Fachhandel erhältlich. Wir empfehlen dir folgende Geschäfte und Online-Händler:

  • amazon.de
  • naturix24.de
  • hood.de

Wir empfehlen dir, dich gut über die Angosturarinde, die du kaufst, zu informieren. Konsultiere dazu am besten einen Arzt oder eine Apotheke, damit du erfährst welche Arznei für dich am besten ist.

Welche Alternativen zur Verwendung von Angostura gibt es?

In der Naturheilkunde gibt es einige Pflanzen, die dasselbe können wie der Angosturabaum. Zumal wir die Rinde aus Südamerika anreisen lassen. Heimische Pflanzen wie Basilikum oder Kamille sind für den Magen- und Darmtrakt sehr gut. Gegen Fieber hilft das Mutterkraut, welches in fast jedem Garten wächst.

Man sagt, dass der klassische Angostura-Bitter keine Angosturarinde beinhaltet. Ob das lediglich ein Gerücht ist, oder der Rum seinen Namen tatsächlich lediglich nach der dazumal gleichnamigen Stadt erhalten hat, werden wir wohl nicht so bald erfahren. Denn das Rezept zur Herstellung des Bitters ist geheim.

Bildquelle: maewshooter/ 123rf.com

Einzelnachweise (8)

1. Was ist Angostura eigentlich?
Quelle

2. Wirkung
Quelle

3. Von der Medizin zum Getränk-Gewürz.
Quelle

4. Inhaltsstoffe von Angostura Bitter
Quelle

5.
Quelle

6. Alte Schriften von Arzt Siegert
Quelle

7. A.Hacker, Der Angosturabaum, Jahr der Veröffentlichung, Publikation, in der die Studie veröffentlich wurde, Seiten und evtl. die DOI-Nummer.
Quelle

8. Schuster Nicole, Gegen Fieber ist ein Kraut gewachsen. Traditionellen pflanzlichen Fiebermitteln auf der Spur. ISBN 978-3-8047-3627-6

Warum kannst du mir vertrauen?

Angostura Erklärung
Was ist Angostura eigentlich?
Gehe zur Quelle
Wirkung Angosturabaum
Wirkung
Gehe zur Quelle
Angosturabaum Getränke
Von der Medizin zum Getränk-Gewürz.
Gehe zur Quelle
Bar Vademecum
Inhaltsstoffe von Angostura Bitter
Gehe zur Quelle
über den Angosturabaum
Gehe zur Quelle
Alte Schriften von Arzt Siegert
Gehe zur Quelle
Artikel Botanik
A.Hacker, Der Angosturabaum, Jahr der Veröffentlichung, Publikation, in der die Studie veröffentlich wurde, Seiten und evtl. die DOI-Nummer.
Gehe zur Quelle
Botanisches Busch
Schuster Nicole, Gegen Fieber ist ein Kraut gewachsen. Traditionellen pflanzlichen Fiebermitteln auf der Spur. ISBN 978-3-8047-3627-6