CBD Öl 15%
Zuletzt aktualisiert: 26. März 2020

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

26Stunden investiert

5Studien recherchiert

74Kommentare gesammelt

Du hast vom Trend CBD Öl gehört und willst nun mehr darüber wissen? Möchtest dich vor allem informieren, was das Besondere an CBD Öl mit 15 % Konzentration ist und für wen es geeignet ist? Dann bist du hier genau richtig!

In unserem großen CBD Öl 15 % Test 2020 wollen wir dir das Thema CBD Öl mit 15 % Konzentration näher vorstellen. Du wirst dabei nicht nur erfahren, worauf du beim Kauf eines solchen Produktes achten solltest, sondern außerdem allerhand nützliche Informationen rund um CBD Öl im Allgemeinen (z. B. die richtige Dosierung) erhalten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein CBD Öl mit 15 % Konzentration eignet sich insbesondere für Personen, die sich eine höhere Dosierung wünschen, da pro Tropfen eine höhere Menge CBD enthalten ist.
  • Das Anwendungsgebiet von 15-prozentigem CBD Öl ist äußerst breit gefächert, sodass man es in unterschiedlichen Zielgruppen und bei diversen Beschwerden nutzt.
  • Beim Kauf eines entsprechenden Produktes solltest du auf einen zertifizierten Bio Anbau in der EU, die Reinheit, ein schonendes Extraktionsverfahren sowie die Art des Trägeröls achten.



CBD Öl mit 15 % Konzentration Test: Favoriten der Redaktion

Wir haben uns verschiedene CBD Öle mit 15 % Konzentration angeschaut und miteinander vergleichen. Hier haben wir dir unsere Favoriten aufgelistet.

Das beste klassiche CBD Öl mit einer Konzentration von 15 %

Bei diesem CBD Öl ist eine Konzentration von 15% CBD enthalten. Jeder Tropfen Produkt enthält somit 5 mg Cannabidiol. Dieses Produkt eignet sich für alle, denen das 5% CBD-Öl nicht stark genug ist.

Wir empfehlen dir, das Nordic Oil® Wiki anzuschauen, um mehr über die Verwendung dieses Öls zu erfahren. Der Preis ist etwas höher als der von Produkten mit niedrigeren Cannabidiol-Konzentrationen.

Allerdings musst du auch nur eine eine kleinere Menge zu dir nehmen, um von den Auswirkungen zu profitieren.

Das beste CBD Öl 15 % mit Kurkumin und Piperin

Das CBD Öl von Nordic Oil wird in einer 10 ml Flasche verkauft und enthält 15 % CBD Anteil (1500 mg). Der Inhalt umfasst in etwa 250 Tropfen mit je 6 mg CBD. Neben dem Cannabidiol aus zertifiziertem Hanf enthält das Produkt Schwarzkümmelöl, Kurkumin aus Kurkuma sowie Piperin aus schwarzem Pfeffer.

Das Vollspektrum-Öl eignet sich bestens bei veganer oder glutenfreier Ernährung. Zudem bietet es eine sehr hohe Qualität, da es keine künstlichen Farbstoffe oder Konservierungsmittel ausweist, der Hanf aus umweltschonendem Anbau stammt und die integrierte Glaspipette höchste Reinheit ermöglicht.

CBD Öl 15 % kaufen: Auf diese Faktoren solltest du beim Kauf unbedingt achten

Damit du ein hochwertiges CBD Öl bekommst und das Produkt deinen Ansprüchen gerecht wird, solltest du beim Kauf auf folgende Faktoren achten:

In diesem Abschnitt werden wir dir detailliert erklären, worauf es bei den jeweiligen Faktoren genau ankommt und was du beim Kauf beachten solltest.

Ein Tipp von uns: Prüfe neben den genannten Faktoren die Seriosität des Anbieters bzw. Shops! Ein Impressum, hilfsbereiter Kundenservice oder Kontaktdaten bieten dir dafür erste Anhaltspunkte.

Anbau

Ein wichtiges Kriterium zur Beurteilung der Qualität eines CBD Öls liegt in der Art und dem Ort des Hanfanbaus. Dies gilt für Öle mit 15 % CBD genauso wie für solche mit anderer Konzentration.

Zum einen ist es ratsam, CBD Öl mit Hanf aus einem EU-Land zu kaufen. Da der EU-Anbau strengen Vorschriften unterliegt, kannst du sehr wahrscheinlich davon ausgehen, dass das Produkt unbedenklich ist. Natürlich sind Produkte basierend auf Hanf, der in einem Nachbarland oder gar regional angebaut wird, auch aufgrund von Umweltaspekten positiv zu bewerten. Für sie fallen weniger Emissionen durch den Transport an.

CBD Öl 15%-1

Wie und wo der Hanf für angebaut wird, spielt eine entscheidende Rolle für die Qualität eines CBD Öls.
(Bildquelle: pixabay.com / TerreDiCannabis)

Zum anderen empfiehlt es sich, beim Kauf auf Bio-Qualität zu setzen. Warum fragst du dich? Nun, das ist ganz einfach zu erklären: Hanf nimmt Stoffe aus seiner Umwelt, wie etwa durch Wasser oder den Boden, auf –  das gilt nicht ausschließlich für gute, sondern leider ebenfalls für schlechte Stoffe (z. B. Pestizide oder Schwermetalle). Deshalb ist es so wichtig, dass der Hanf aus biologischem Anbau stammt und so möglichst nur gute Stoffe durch die dabei vorgeschriebenen Anbaubedingungen erhält.

Zertifikate und Bio-Siegel geben dir Gewissheit, ob das Produkt tatsächlich aus biologisch angebautem Hanf hergestellt wurde.

Reinheit

Ein weiteres grundlegendes Kaufkriterium sollte die Reinheit des Produktes sein – schließlich möchtest du deiner Gesundheit nicht schaden.

Reinheit bedeutet in diesem Fall nichts anderes als frei von Schadstoffen. Dazu können Schwermetalle, Bakterien oder Lösungsmittelreste gehören. In der Regel bist du auf der sicheren Seite, wenn du dich an Bio-Produkte hältst. Bei diesen wird der Anbau streng kontrolliert und meist werden die restlichen Produktionsschritte bis zum fertigen CBD Öl genauso gründlich überwacht.

Daneben sollten keine Konservierungs- oder Zusatzstoffe im CBD Öl enthalten sein. Viele Hersteller zeichnen dies extra aus.

Greife daher am besten zu einem hochwertigen Produkt, das über ein Bio-Zertifikat verfügt und den Einsatz von zusätzlichen Stoffen ausschließt.

Extraktionsmethode

Um das CBD aus dem Hanf zu extrahieren, stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Billige Produkte werden häufig mit der chemischen Lösungsmittel-Extraktion gewonnen, während man bei hochwertigen Produkten vor allem auf die CO2-Extraktion setzt.

Bei der Lösungsmittel-Extraktion wird flüssiges Lösungsmittel (z. B. Ethanol) genutzt, um die Cannabinoide und Terpene aus dem dem Hanf zu ziehen. Anschließend lässt man die Flüssigkeit verdunsten. Dieses Vorgehen hegt vielerlei Nachteile. Nicht nur, dass sie wegen des Chemikalien-Einsatzes sehr gefährlich ist – es können ebenso schädliche Verunreinigungen durch das Lösungsmittel entstehen und unerwünschte Stoffe aus der Pflanze in das Öl gelangen, was ein minderwertiges Produkt zur Folge hat.

Demgegenüber steht die CO2-Extraktion, bei der Kohlenstoffdioxid in einen sogenannten superkritischen Zustand gebracht wird. Dabei liegen die Eigenschaften des Kohlenstoffdioxids zwischen denen von Gas und Flüssigkeit. Das CO2 wird dann durch die Cannabisblüten befördert, sodass sich die Cannabinoide und Terpene lösen. Dieses Verfahren ist besonders sicher und verhindert, dass das Produkt verunreinigt wird oder Zusatzstoffe zum Einsatz kommen müssen.

Wenn du CBD Öl mit 15 % Konzentration kaufen willst, solltest du also vornehmlich auf jene Produkte zurückgreifen, die mittels CO2-Extraktion gewonnen werden.

Trägeröl

Die Bezeichnung “CBD Öl 15 %” verrät es bereits: Abgesehen vom Hanfextrakt enthält das Produkt für gewöhnlich noch ein pflanzliches Öl.

Dieses Öl wird als Trageröl bezeichnet und dient dazu, dass der Wirkstoff CBD besser vom Körper aufgenommen werden kann. Man spricht in dem Fall von einer besseren Bioverfügbarkeit.

Zum Einsatz kommen dabei verschiedene Trägeröle. Oft werden Hanf- bzw. Hanfsamenöl oder Olivenöl verwendet, aber es können z. B. genauso Traubenkernöl oder Avocadoöl genommen werden. Jedes dieser Öle hat seine spezifischen Eigenschaften. So liefern dir Hanf- und Olivenöl viele ungesättigten Fettsäuren. Du kannst dementsprechend genau das Produkt wählen, dessen Trägeröl dir möglichst viele positive Eigenschaften verspricht. Selbstverständlich spielt der persönliche Geschmack ebenfalls eine Rolle.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema CBD Öl 15 % ausführlich beantwortet

Bei dir sind noch ein paar Fragen offen, was CBD Öl mit 15 % Konzentration betrifft? Kein Problem! Wir beantworten dir hier alle häufig gestellte Fragen rund um dieses Thema.

Für wen ist CBD Öl mit 15 % Konzentration geeignet?

Im Allgemeinen wird CBD Öl bei verschiedenen Beschwerden angewendet und richtet sich somit an mehrere Zielgruppen.

Die 15-prozentigen CBD Öle können zwar aufgrund der höheren Konzentration vor allem für Personen, die bereits Produkte mit einem geringeren CBD-Anteil verwendet haben und somit Erfahrung in der Dosierung haben, in Betracht kommen. Sie können aber ebenso für Einsteiger und verschiedene Einsatzzwecke geeignet sein, da die Dosierung angepasst und mit nur wenigen Tropfen eine höhere Menge an CBD eingenommen werden kann.

Spreche den Einsatz von CBD Öl bei Beschwerden wie z. B. chronischen Krankheiten zuvor immer mit deinem Arzt ab! Er wird dir am besten sagen können, ob CBD Öl und ggf. welche Konzentration für dich geeignet ist.

Anwendung findet CBD zu einem großen Teil bei psychischen Beschwerden wie Angstzuständen, Stress oder Panikattacken. Auch wenn noch immer Forschungsbedarf besteht, gibt es bereits wissenschaftliche Hinweise für die Wirksamkeit von CBD zur Behandlung von diversen Angststörungen eingeschlossen posttraumatische Belastungsstörungen sowie Zwangsstörungen (1).

Neben der Behandlung von psychischen Beschwerden bzw. Krankheiten wird CBD außerdem in der Schmerz- und Palliativversorgung genutzt. Dort kann es u. a. bei Krebsschmerzen oder Multipler Sklerose Vorteile bieten (2). Es ist jedoch als individuelle Heilmethode zu sehen, die kombiniert mit anderen Therapien (z. B. Physiotherapie) zum Einsatz kommen sollte (3).

Darüber hinaus nutzt man CBD in der Behandlung von weiteren Krankheiten wie etwa Krebs. So konnte man Anzeichen finden, dass CBD möglicherweise das Krebswachstum und die Ausbreitung hemmen kann (4). Ebenso gibt es Anzeichen, dass CBD als neue Therapieform für Alzheimer in Betracht kommen könnte (5). Um die Studienlage hinsichtlich des Nutzens von CBD bei bestimmten Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer zu festigen, sind trotz allem weitere Forschungen wünschenswert.

Du siehst also, dass CBD ein breites Anwendungsgebiet besitzt und ein CBD Öl mit 15 % viele Menschen ansprechen kann. Informiere dich allerdings stets individuell, ob die Einnahme in deinem Fall zu vertreten ist – vor allem, wenn besondere Situationen vorliegen (z. B. eine Schwangerschaft).

Was kostet CBD Öl mit 15 % Konzentration?

Der Preis für ein Fläschchen CBD Öl mit 15 % unterscheidet sich je nach Hersteller und wie viel Inhalt die Packung umfasst.

Die meisten Produkte beinhalten 10 ml des CBD Öls und kosten im Normalfall zwischen 80 und 140 Euro.

Da 15-prozentiges CBD Öl eine höhere Konzentration des CBD aufweist, ist es für gewöhnlich ein wenig teurer als geringer konzentrierte Produkte. Du benötigst aber verglichen mit einem geringer konzentrierten Öl weniger Tröpfen, um dieselbe Menge an CBD einzunehmen. So kannst du ggf. mit einem CBD Öl mit 15 % etwas Geld sparen.

Obendrein solltest du dich von einem günstigen Preis nicht zum Kauf von eines minderwertigen Produktes verleiten lassen, sondern lieber zu einem hochwertigen Produkt – vorzugsweise mit Bio-Zertifikat – greifen.

Welche Dosierung von CBD Öl mit 15 % wird empfohlen?

Je nachdem wie du selbst auf das Produkt reagierst, wofür du es anwenden willst und welches Produkt du genau verwendest, kann die Dosierung entsprechend anders ausfallen. Es gibt daher schlichtweg keine generelle Empfehlung zur Dosierung, sondern du musst dich vorsichtig herantasten.

CBD Öl 15%-2

Mit einer integrierten Pipette kannst du bei vielen Produkten die Dosierung leicht kontrollieren.
(Bildquelle: pixabay.com / CBD-Infos-com)

Zu Anfang empfiehlt es sich, mit einer geringen Dosierung zu beginnen. Gerade bei einem höher konzentrierten CBD Öl wie mit 15 % solltest du für den Einstieg keine hohe Dosis nehmen. Starte deswegen nur mit wenigen Tropfen und teile diese am besten auf mehrere Einnahmen auf. Diese Dosierung behältst du dann für ein paar Tage bei und schaust, ob sich eventuell erste gewünschte Effekte zeigen oder unerwünschte Wirkungen (z. B. Kopfschmerzen) auftreten.

Wenn nach einigen Tagen noch nicht die gewünschten Effekte eingetreten sind, kannst du 1 bis 2 Tropfen mehr nehmen und erneut ein paar Tage warten. Diese Prozedur wiederholst du so oft, bis du schließlich deine individuelle Tagesdosis gefunden hast. Möglicherweise kann es für dich hilfreich sein, während der Suche nach der richtigen Dosierung ein Tagebuch zu führen. Darin kannst du alle Effekte festhalten und am Ende besser nachvollziehen.

Auf den meisten Packungen sind außerdem Angaben zur Dosierung zu finden. Diese können dir als Orientierung dienen. Dennoch solltest du deine persönliche Dosierung vorsichtig selbst austesten und nicht direkt die volle angegebene Menge zu dir nehmen.

Wie sollte CBD Öl 15 % eingenommen werden?

Das CBD Öl mit 15 % wird – genau wie jene mit anderen Konzentrationen – über den Mund eingenommen. Dabei schluckst du es nicht herunter.

Zur Einnahme gibst du die Tropfen mit der integrierten Pipette unter deine Zunge. Danach wartest du in etwa 10 Minuten ohne die Tropfen herunterzuschlucken, zu essen oder zu trinken. Die Cannabinoide gelangen so über die Schleimhäute sofort in den Blutkreislauf. Man bezeichnet diese Form der Einnahme als sublingual.

Falls dir der Geschmack des Öls nicht sonderlich gefallen sollte, kannst du es auch herunterschlucken. Bedenke dabei, dass die Aufnahme der Cannabinoide verzögert werden kann oder das Öl eventuell einfach zusammen mit anderer Nahrung ausgeschieden wird.

Normalerweise sind auf der Packung genaue Empfehlungen zur optimalen Einnahme angegeben, an die du dich halten kannst.

foco

Wusstest du, dass es neben der orale Einnahme von CBD in Form von Öl zudem Möglichkeiten zur äußeren Anwendung gibt?

Auf dem Markt werden verschiedene Produkte wie Salben, Cremes und sogar Lippenpflege mit dem Hanfextrakt angeboten. Der Vorteile dieser Produkte liegt in dem genauen Auftragen, sodass die gewünschte Hautpartie gezielt mit CBD versorgt werden kann.

Welche Dosierungen von CBD Öl gibt es sonst noch?

CBD Öl gibt es neben der 15-prozentigen Varianten in weiteren Konzentrationsstufen.

Zu den gängigen CBD Ölen gehören – abgesehen von 15 % – solche mit 5 %, 10 % sowie 20 % CBD Anteil. Demzufolge kannst du dich für die Konzentration entscheiden, die deinen Bedürfnissen und der individuellen Dosierung gerecht werden.

Wenn du bereits Erfahrung mit deiner persönlichen Dosierung gesammelt hast und eine höhere Menge CBD pro Tags zu dir nehmen möchtest (ACHTUNG: Angaben des Herstellers beachten und keine zu hohe Dosis für den Anfang wählen!), ist ein CBD Öl mit 15 % vermutlich gut für dich geeignet. Solltest du hingegen erstmals CBD zu dir nehmen wollen, wird dir für den Anfang vielleicht ein CBD Öl mit 5 % genügen.

CBD Öl 15%-3

CBD Öl gibt es nicht nur in Fläschchen mit unterschiedlichen Dosierungen, sondern auch in Form von Kapseln.
(Bildquelle: pixabay.com / CBD-Infos-com)

Das CBD Öl gibt es zum einen als Flüssigkeit in Fläschchen mit unterschiedlichen Konzentrationen zu kaufen. Zum anderen werden Kapseln angeboten, die es ebenso in mehreren Konzentrationen gibt. Diese sind besonders für diejenigen ideal, die den Geschmack von CBD Öl nicht mögen und eine geschmacksneutrale Alternative zum Herunterschlucken suchen.

CBD Öl: Welche Hersteller bieten es in einer Konzentration von 15 % an?

Damit du eine bessere Übersicht hast, welche Hersteller überhaupt CBD Öl in einer Konzentration von 15 % anbieten, haben wir dir die folgende Liste angefertigt.

Hersteller Beschreibung
Nordicoil Das Sortiment der Marke Nordicoil umfasst u. a. ein CBD Öl 15 % aus Hanfsamenöl und Bio-Hanfextrakt sowie ein CBD Öl 15 % mit Kurkumin und Piperin. Bei beiden handelt es sich um ein Vollspektrum-Öl, das aus zertifizierten Anbau stammt und dessen Qualität im Labor geprüft wurde.
Natura-Med Die Marke Natura-Med bietet ein CBD Öl mit 15 %. Es besteht aus natürlichem Öl aus kaltgespressten Bio-Hanfsamen und enthält Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sowie diverse Vitamine und Mineralstoffe. Hergestellt wird das Produkt in Deutschland.
Adrexpharma GmbH Das Adrexol CBD 15 % Öl der Firma Adrexpharma GmbH ist ein Vollspektrum-Öl und wird mithilfe der CO2-Extraktionsmethode gewonnen. Neben dem Bio-Hanfextrakt beinhaltet es Olivenöl als Trägeröl.
Alpex CBD Im Sortiment des Herstellers Alpex CBD befindet sich u. a. ein CBD Öl mit 15 %. Dieses Produkt ist ein Vollspektrum-Öl und enthält das natürliche Pflanzenstoffspektrum. Als Trägeröl dient bei diesem Produkt kaltgespresstes Hanfsamenöl.
CannabiGold Das CBD Öl 15 % von CannabiGold umfasst das komplette Spektrum an Cannabinoiden, Flavonoiden sowie Terpenoiden. Erzeugt wird der Extrakt im schonenden CO2-Verfahren. Abgerundet wird das Produkt mit einem Hanfsamenöl als Trägermedium.
Vitalhemp Bio-Hanfsamenöl und Cannabidiol-Extrakt bilden das hochwertige CBD Öl 15 % von Vitalhemp. Zu den Inhaltsstoffen zählen u. a. Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, mehrere Vitamine (z. B. Vitamin B1) und Mineralstoffe (z. B. Eisen).
AlterLife Die Marke AlterLife verkauft u. a. ein CBD Öl mit 15 % Konzentration, das aus ökologischem EU-Anbau stammt. Das Produkt wird unter strenger Kontrolle produziert und beinhaltet gesamte Spektrum an Cannanbinoiden.

Hierbei handelt es sich lediglich um einen Überblick zu geläufigen Herstellern auf dem deutschen Markt. Wir schließen daher nicht aus, dass es weitere Hersteller ähnlicher Produkte gibt. Des Weiteren ließen sich noch mehr Hersteller von CBD Öl nennen (z. B. Hempamed), die allerdings keine Produkte in einer Konzentration von 15 % anbieten.

Fazit

CBD Öl mit 15 % Konzentration bietet sich vor allem für Menschen an, die sich eine höhere Dosierung des CBDs wünschen. Da es für vielerlei Bereiche und bei diversen Beschwerden angewendet werden kann, ist das Öl ein echtes Allround-Talent. Du solltest dabei aber nicht vergessen, das CBD Öl trotzdem kein Allheilmittel ist und du die Einnahme insbesondere zur Linderung von Beschwerden oder in bestimmten Situation wie einer Schwangerschaft ärztlich abklären solltest.

Wenn du dich für ein CBD Öl mit 15 % entscheidest, solltest du beim Kauf ein paar Faktoren beachten. Dazu zählen der Anbau unter Bio-Bedingungen (möglichst in einem EU-Land), die Reinheit des Produktes, das Extraktionsverfahren sowie welches Trägeröl verwendet wird. Zur Dosierung taste dich vorsichtig an deine persönliche Tagesdosis heran und vermeide zu Beginn eine zu hohe Dosis.

Bildquelle: Roi/ 123rf.com

Einzelnachweise (5)

1. Blessing, EM; Steenkamp, MM; Manzanares, J; Marmar, CR (2015). Cannabidiol as a Potential Treatment for Anxiety Disorders. Neurotherapeutics: the journal of the American Society for Experimental NeuroTherapeutics; 12(4): 825–836. DOI: 10.1007/s13311-015-0387-1.
Quelle

2. Chayasirisobhon, S (2019). Cannabis and Neuropsychiatric Disorders: An Updated Review. Acta Neurol Taiwan; 28(2): 27-39.
Quelle

3. Häuser, W; Fitzcharles, M-A; Radbruch, L; Petzke, F (2017). Cannabinoide in der Schmerz- und Palliativmedizin. Eine Übersicht systematischer Reviews und prospektiver Beobachtungsstudien. Dtsch Arztebl Int; 114: 627-34; DOI: 10.3238/arztebl.2017.0627.
Quelle

4. Massi, P; Solinas, M; Cinquina, V; Parolaro, D (2013). Cannabidiol as potential anticancer drug. Br J Clin Pharmacol.; 75(2): 303-12. DOI: 10.1111/j.1365-2125.2012.04298.x.
Quelle

5. Watt, G; Karl, T (2017). In vivo Evidence for Therapeutic Properties of Cannabidiol (CBD) for Alzheimer's Disease. Front Pharmacol.; 8: 20. DOI: 10.3389/fphar.2017.00020.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Daniela ist von der heilenden Wirkung pflanzlicher Stoffe überzeugt. Deshalb hat sie sich dazu entschieden, eine Ausbildung im Fachbereich Homöopathie zu absolvieren. Sie arbeitet freiberuflich als Homöopathin und in ihrer Freizeit ist keine Fachzeitschrift und kein Buch vor ihr sicher. Dadurch besitzt sie eine große Expertise im Bereich der pflanzlichen Heilkunde.
Review
Blessing, EM; Steenkamp, MM; Manzanares, J; Marmar, CR (2015). Cannabidiol as a Potential Treatment for Anxiety Disorders. Neurotherapeutics: the journal of the American Society for Experimental NeuroTherapeutics; 12(4): 825–836. DOI: 10.1007/s13311-015-0387-1.
Gehe zur Quelle
Review
Chayasirisobhon, S (2019). Cannabis and Neuropsychiatric Disorders: An Updated Review. Acta Neurol Taiwan; 28(2): 27-39.
Gehe zur Quelle
Übersichtsarbeit
Häuser, W; Fitzcharles, M-A; Radbruch, L; Petzke, F (2017). Cannabinoide in der Schmerz- und Palliativmedizin. Eine Übersicht systematischer Reviews und prospektiver Beobachtungsstudien. Dtsch Arztebl Int; 114: 627-34; DOI: 10.3238/arztebl.2017.0627.
Gehe zur Quelle
Review
Massi, P; Solinas, M; Cinquina, V; Parolaro, D (2013). Cannabidiol as potential anticancer drug. Br J Clin Pharmacol.; 75(2): 303-12. DOI: 10.1111/j.1365-2125.2012.04298.x.
Gehe zur Quelle
Review
Watt, G; Karl, T (2017). In vivo Evidence for Therapeutic Properties of Cannabidiol (CBD) for Alzheimer's Disease. Front Pharmacol.; 8: 20. DOI: 10.3389/fphar.2017.00020.
Gehe zur Quelle