Zuletzt aktualisiert: 16. April 2021

CBD Öl hat unzählige positive Eigenschaften und du kannst es mittlerweile fast überall — ob online, in der Drogerie oder in Apotheken — problemlos erwerben. Das Öl gibt es von verschiedenen Marken, in verschiedenen Dosierungen und mit verschiedenen Verabreichungsmethoden.

Diese unzähligen Produkte können überwältigend sein, denn natürlich willst du für dich das beste und passendste Produkt erwerben. Damit du dabei keinen Fehler machst, erfährst du hier alles, was du über den Kauf von CBD Öl wissen solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • CBD (Cannabidiol) Öle können gegen eine Vielzahl von Symptomen (z. B. Schmerzen oder Schlafstörungen) wirken. Im Gegensatz zu THC ist CBD nicht psychoaktiv.
  • Es gibt CBD Öle mit verschiedenen Konzentrationen von CBD. Das wird durch die Prozentzahl auf dem Produkt gekennzeichnet und bestimmt, wie „stark” das Produkt ist.
  • Die Qualität von CBD Ölen unterscheidet sich stark. Es ist wichtig, ein Produkt zu wählen, dass aus Pflanzen ohne Chemikalien/Pestizide hergestellt wurde und nicht mehr als 0,2 % THC enthält.

Definition: Was ist CBD Öl?

CBD Öl (Cannabidiol) enthält Cannabinoid, das aus den Blättern der Hanfpflanze gewonnen wird. Im Gegensatz zu THC ist Cannabidiol nicht psychoaktiv. Deshalb hat das Öl viele positive Eigenschaften, ohne dass die Psyche beeinträchtigt wird.

Das Öl wird in Tropfen-, Kapsel-, Zäpfchen- und sogar in Lebensmittelform verkauft. Außerdem ist es auch in vielen Kosmetikprodukten enthalten. Mit einer THC-Dosierung unter 0,2 % ist es in Deutschland rezeptfrei überall legal zu erwerben.

Mögliche Anwendungsgebiete für CBD Öl sind zum Beispiel Angstzustände, Schlafstörungen, Schmerzen, aber auch Parkinson und ALS (1).

Hintergründe: Was du über den Kauf von CBD Öl wissen solltest

Vor dem Kauf von CBD Öl solltest du dich unbedingt darüber informieren, welches Produkt am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Die folgenden Fragen werden dir dabei helfen, eine gute Entscheidung treffen zu können.

Wieso sollte ich überhaupt CBD Öl kaufen?

CBD Öl kann mit vielen Problemen helfen. Wenn du zum Beispiel nicht immer direkt Medikamente einnehmen möchtest, kannst du manchmal zuerst auf CBD Öl zurückgreifen.

Das soll keinesfalls heißen, dass CBD ein Allheilmittel ist. Im Gegenteil, wenn du unter Schmerzen oder einer Krankheit leidest, solltest das immer mit deinem Arzt abklären und es nur einnehmen, wenn er es erlaubt.

Wenn du CBD Öl allerdings lediglich als Nahrungsergänzungsmittel einnimmst und nicht um bestimmte Probleme zu lösen, kannst du das problemlos tun, solange du hochwertige Produkte kaufst. Auch CBD Öl in Kosmetikprodukten ist unbedenklich und kann durchaus positive Effekte haben.

Bei welchen Symptomen sollte ich CBD Öl kaufen?

CBD kann gegen eine Vielzahl von Symptomen vorgehen. Im Folgenden verschaffen wir dir einen Überblick über die häufigsten Anwendungszwecke.

Schmerzen

CBD Öl kann in vielen Fällen Schmerzen lindern. Das gilt zum Beispiel für Arthritis, diverse chronische Schmerzen und Migräne. Es kann die Mobilität, die allgemeine Lebensqualität und die Fähigkeit, Aktivitäten im Alltag auszuführen, verbessern. Unbedingt zu beachten ist hierbei, dass das Cannabidiol nicht die Krankheit heilt, sondern nur Schmerzen lindern kann (2).

Angstzustände/Depressionen

In vielen Fällen kann CBD Öl bei Angstzuständen und Depressionen helfen. Es wirkt beruhigend und entspannend. Somit kann es den Cortisolspiegel senken, der bei dauerhaftem Stress ansteigt.

Heutzutage leiden sehr viele Menschen unter Depressionen und Angstzuständen. CBD ist eine Möglichkeit damit umzugehen, ohne auf Antidepressiva zurückzugreifen. (Bildquelle: Jonathan Rados / Unsplash)

Wegen des geringen THC-Inhalts ist es allerdings unbedenklich und beeinflusst nicht die Zurechnungsfähigkeit von Konsumenten (2). Studien haben gezeigt, dass CBD Angstzustände über mehrere Monate verringert (3).

Schlafstörungen

Schlafstörungen treten häufig in Verbindung mit anderen Problemen wie Stress, Angstzuständen, Traumata oder Schmerzen auf. CBD Öl kann bei diesen Problemen behilflich sein. Es verringert zum Beispiel die von Stress ausgelösten Cortisolwerte im Körper und verringert so das Stresslevel des Patienten (4). Somit kann CBD Öl Schlafstörungen verbessern, indem es zugrunde liegende Probleme lindert oder löst (5).

Ein Grund der für CBD Öl spricht, ist, dass es nur sehr selten Nebenwirkungen hat oder den Körper über längere Zeit schädigen kann.

Schmerzmedikamente oder Schlafmittel sollten immer nur über kurze Zeit oder gelegentlich eingenommen werden, da sie sonst Organschäden verursachen oder süchtig machen können. Im Gegensatz dazu ist CBD Öl relativ harmlos: Die durchgeführten Studien zeigen selten unerwünschten Nebenwirkungen (2).

Wo kann ich CBD Öl kaufen?

CBD Öl ist mittlerweile fast überall käuflich. Du kannst es sowohl Online, als auch in der Drogerie oder in der Apotheke erwerben. Für den Kauf in der Apotheke spricht natürlich eine hohe Qualität der Produkte sowie die Beratung, die Online oder in der Drogerie eher mäßig ausfällt.

Cannabis wird zwar in manchen Ländern auch als Schmerzmedikation verwendet, ist aber nicht überall erlaubt und schon gar nicht frei verkäuflich. Cannabidiol (mit THC-Gehalt unter 0,2 %) dagegen ist in vielen Staaten, darunter Kanada, ein Großteil der USA, und Europa legal und überall verkäuflich (6).

Welche Dosierung sollte ich beim Kauf von CBD Öl berücksichtigen?

CBD Öle enthalten unterschiedlich viel Cannabidiol. Die Prozentzahl, die auf der Flasche steht, gibt an, wie viel Prozent CBD enthalten ist. Dementsprechend enthält ein Öl mit 2 Prozent CBD 2 ml CBD pro 100 ml Flüssigkeit. Du solltest deshalb beim Kauf immer auf die Prozentzahl achten und deine Dosierung dementsprechend daran anpassen.

Die Dosierung hängt vom Anwendungszweck ab.

Du solltest dich unbedingt darüber informieren, welche Dosierung für deinen Zweck am besten geeignet ist. Für den täglichen Gebrauch, also eher als Nahrungsergänzungsmittel, sollten Öle bis zu 10 % ausreichend sein. Wenn du dagegen an einer chronischen Krankheit oder starken Schmerzen leidest, ist eine höhere Dosierung Cannabidiol vermutlich effektiver (7). Dann solltest du das allerdings mit deinem Arzt abklären.

Alle Öle, die rezeptfrei erworben werden können, enthalten eine relativ geringe Dosis CBD. In vielen Studien zeigten Patienten mit ernsten Krankheiten durch sehr hohe Dosen CBD positive Effekte (8). Daher ist davon auszugehen, dass frei erwerbliche CBD Öle ungefährlich und sogar eher positiv zu beurteilen sind.

Abgesehen vom Anwendungszweck, spielt auch das Körpergewicht bei der Dosierung von CBD Öl eine große Rolle. Bei zunehmendem Körpergewicht steigt auch die empfohlene Dosierung.

Trotz der positiven Wirkung von CBD, kann es in seltenen Fällen bei sehr hohen Dosierungen zu den folgenden Nebenwirkungen kommen:

  • Müdigkeit
  • Durchfall
  • Kreislaufprobleme
  • niedriger Blutdruck
  • schwächerer Metabolismus von Drogen (z. B. Koffein, Antidepressiva etc.) (9, 10)

In diesen Studien erhielten die Patienten bis zu 1500 mg CBD pro Tag. Selbst diese sehr hohe Dosierung konnte in den meisten Fällen ohne schwerwiegende Nebenwirkungen eingenommen werden (11).

Wie vermeide ich den Kauf eines qualitativ schlechten CBD Öls?

Wenn du CBD regelmäßig konsumieren willst, solltest du darauf achten ein qualitativ hochwertiges Produkt zu kaufen. Generell hat CBD zwar wenig negative Effekte auf den menschlichen Körper, allerdings gilt das nur für hochwertige Produkte.

In der Vergangenheit gab es schon häufiger das Problem, dass Hanfpflanzen mit Chemikalien und Pestiziden behandelt wurden, um die Ernte oder die CBD/THC-Konzentration zu steigern. CBD Öl, das aus solchen Pflanzen hergestellt wurde, kann natürlich gefährlich sein und gesundheitliche Folgen haben (12).

Die Qualität der verwendeten Hanfpflanzen beeinflusst die Qualität des Endprodukts. Hanf aus biologischem Anbau ist daher am sichersten. (Bildquelle: Matteo Paganelli / Unsplash)

Sehr problematisch ist auch, dass viele CBD Öle anscheinend doch mehr THC enthalten als erlaubt oder gekennzeichnet. Oft wird das auf den Flaschen überhaupt nicht erwähnt. Besonders gefährlich kann das im Straßenverkehr werden, da die Konsumenten nichts über den THC-Gehalt ihres vermeintlich harmlosen CBD Öls wissen (13).

Stiftung Warentest hat verschiedene CBD Öle und Kapseln genauer unter die Lupe genommen. Auch dieser Test ergab einen zu hohen THC-Gehalt bei einigen der getesteten Produkten. Außerdem gäbe es einfach zu wenig fundierte Studien, welche die positiven Eigenschaften von CBD belegen (14).

Öle sollten weniger als 0,3 % THC enthalten.

Um diese Probleme zu umgehen, solltest du darauf achten ein Produkt zu kaufen, das ausdrücklich als Vollspektrum-CBD Öl gekennzeichnet ist. Das heißt, es enthält weniger als 0,3 % THC. CBD Öle aus Hanf aus biologischem Anbau sind ebenfalls empfehlenswert, da hier keine gefährlichen Chemikalien oder Pestizide enthalten sind.

Außerdem sollte das CBD Öl von einer unabhängigen Partei (d. h. nicht von der Marke, die es verkauft) getestet worden sein. Dazu gibt es im Internet verschiedene Listen mit guten CBD Ölen.

Mit welchem Preis sollte ich beim Kauf von CBD Öl rechnen?

CBD Öle sind relativ teuer, vor allem da man sie meistens in 10 Milliliter-Flaschen erwirbt. Das liegt vor allem an der komplizierten Herstellung. Dass das Öl zurzeit so im Trend liegt, spielt allerdings sicherlich auch eine große Rolle.

Gängige Preise kannst du in der folgenden Tabelle ablesen:

Preisklasse Preis CBD-Konzentration
niedrig 20 – 40 € niedrig: 3 – 5 %
mittel 40 – 70 € normal: 10 %
hoch ab 70 – 150 € hoch: 15 % und mehr

Bio-Öle werden meist zu einem noch höheren Preis verkauft. Bei Amazon hingegen gibt es einige günstigere Produkte. Diese werden allerdings teilweise als „Hanfsamenöl” bezeichnet, wodurch nicht besonders klar wird, worum es sich bei den Produkten wirklich handelt.

CBD ist also bei guter Qualität eher hochpreisig. Du hast dich deshalb bestimmt gefragt, ob CBD Öle vielleicht sogar von der Krankenkasse übernommen werden. Leider ist gesetzlich nicht geregelt, bei welchen Symptomen/Krankheiten die Krankenkasse die Kosten tragen muss.

Wenn dir dein Arzt die Einnahme von CBD Öl empfiehlt oder sogar verschreibt, kann durchaus ein Anspruch bei der Krankenkasse bestehen. Dafür sollte allerdings klar sein, dass es keine anderen Therapiemöglichkeiten gibt. Schließlich gilt CBD Öl nicht als Medikament.

CBD Öl kaufen: 5 Schritte zum Kauf des richtigen CBD Öls

Jetzt weißt du alles, worüber du vor dem Kauf eines CBD Öles nachdenken solltest. Wenn du dich dafür entschieden hast, geht es jetzt los mit dem Kaufprozess. Wir erklären dir kurz und bündig wie du in 5 Schritten zu deinem perfekten CBD Öl kommst.

Unterscheidung zwischen rezeptpflichtigem CBD und CBD als Nahrungsergänzungsmittel

Zu Beginn sollte dir klar sein, zu welchem Zweck du das CBD Öl kaufen möchtest. Wenn du es als Nahrungsergänzungsmittel siehst und damit keine ernsten Beschwerden behandeln willst, kannst du dir selbstständig eines aussuchen.

Brauchst du das CBD Öl, um schwerwiegende Symptome zu behandeln, solltest du das auf jeden Fall mit deinem Arzt besprechen. Er kann dir eines empfehlen und dir in manchen Fällen sogar ein Rezept ausstellen, sodass das Produkt eventuell sogar von der Krankenkasse bezahlt wird.

Festlegung eines Preislimits

Aus der Tabelle oben kannst du ablesen, wie sich die verschiedenen Öle unterscheiden. Der größte Unterschied liegt in der Qualität und in der Konzentration des enthaltenen CBDs.

Billige Produkte haben oft eine schlechtere Qualität.

Du solltest also für dich entscheiden, wie viel Geld du für das Produkt ausgeben möchtest. Von sehr billigen Produkten raten wir dir allerdings ab, denn diese haben häufig eine schlechtere Qualität oder enthalten so wenig CBD, dass sie ohnehin wirkungslos sind.

Du solltest außerdem daran denken, dass Öle mit einer höheren Konzentration länger halten, da du weniger Tropfen einnehmen musst, um die gleiche Wirkung zu erhalten. Es kann sich also lohnen, in ein teureres Produkt zu investieren.

Entscheidung für die richtige Dosierung / CBD-Konzentration

Jetzt solltest du dich für die richtige Dosierung entscheiden. Du musst recherchieren, wie viel CBD du für deine Bedürfnisse einnehmen solltest und über welchen Zeitraum hinweg. Erst dann kannst du dich für das richtige Produkt entscheiden. Dazu solltest du dich am besten beraten lassen oder sogar deinen Arzt aufsuchen.

Stärkere Symptome erfordern eine höhere Dosis CBD. Du kannst also entweder wenig Tropfen eines Öls mit hoher CBD-Konzentration einnehmen, oder mehr Tropfen eines Öls mit niedrigerer Konzentration.

Je mehr Tropfen du einnimmst, desto stärker wird der Geschmack. Wenn du in dieser Hinsicht empfindlich bist, eignet sich ein CBD Öl mit hoher Konzentration wahrscheinlich besser.

Finden der besten Marke

Inzwischen gibt es sehr viele CBD Öle auf dem Markt. Da kann es schwierig sein, sich für die richtige Marke zu entscheiden.

Wir würden dir auf jeden Fall zu einem getesteten Produkt raten (z. B. Stiftung Warentest). So kannst du sicherstellen, dass das Öl keine Chemikalien, Pestizide oder zu viel THC enthält.

Von günstigeren Produkten (z. B. auf Amazon) raten wir dir ab. Die Inhaltsstoffe sind hier oft eher undurchsichtig. Selbst wenn sie ungefährlich sind, sind sie doch häufig wirkungslos. Es ist daher sinnvoller, ein wenig mehr Geld für ein getestetes Produkt auszugeben.

Online-Kauf vs Apotheke / Drogerie

Wenn du dich für ein Produkt entschieden hast, geht es jetzt an den Kauf. Wenn das gewünschte Produkt in einer Apotheke erhältlich ist, wäre das vermutlich die bessere Möglichkeit. So kannst du dich hier auch noch einmal beraten lassen.
Online-Shopping hat natürlich auch seine Vorteile. Unter anderem kannst du die Bewertungen von anderen Konsumenten in deinen Kaufprozess miteinbeziehen.

Wenn du das CBD Öl von deinem Arzt verschrieben bekommst, fallen die Schritte 2 – 4 weg. Du kannst dich dann darauf verlassen, dass du ein hochwertiges Produkt einnimmst.

Fazit

CBD Öle haben können viele positive Wirkungen vollbringen. Wenn du zum Beispiel unter Schlafstörungen oder Migräne leidest, aber nicht ständig Medikamente schlucken möchtest, können CBD Öle eine tolle Alternative sein. Wenn du CBD regelmäßig und über einen langen Zeitraum zu dir nimmst, sollte dein Arzt darüber unbedingt Bescheid wissen.

Da es so viele verschiedene Produkte auf dem Markt gibt, kann der Kaufprozess sehr schwierig und verwirrend sein. Solange du über Qualität, verschiedene Dosierungen und die CBD-Konzentration Bescheid weißt, solltest du aber das passende CBD-Öl für deinen Zweck finden können.

Bildquelle: El Roi/ 123rf

Einzelnachweise (14)

1. Gesundheitswissen.de: CANNABIDIOL (CBD): DEFINITION, WIRKUNG & ANWENDUNG. Redaktionsteam Gesundheitswissen, 17.03.2020
Quelle

2. GulbransenG, Xu W, Arroll B. Cannabidiol prescription in clinical practice: an audit on the first 400 patients in New Zealand. BJGP Open. 2020; 4 (1) DOI: 10.3399/bjgpopen20X101010
Quelle

3. Shannon S, Lewis N, Lee H, Hughes S. Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. Perm J. 2019;23:18-041. doi:10.7812/TPP/18-041
Quelle

4. Zuardi AW, Guimarães FS, Moreira AC. Effect of cannabidiol on plasma prolactin, growth hormone and cortisol in human volunteers. Braz J Med Biol Res. 1993 Feb;26(2):213-7. PMID: 8257923.
Quelle

5. Myremedyproducts.com: Using CBD Oil For Sleep. Tom Kurz, 16.10.2020
Quelle

6. Royalqueenseeds.de: Wo in der Welt is CBD legal? 28.07.2018
Quelle

7. Hanf-extrakte.com: Was sagen die Prozentangaben bei CBD-Ölen aus?
Quelle

8. Larsen C, Shahinas J. Dosage, Efficacy and Safety of Cannabidiol Administration in Adults: A Systematic Review of Human Trials. J Clin Med Res. 2020;12(3):129-141. doi:10.14740/jocmr4090
Quelle

9. Cbdnerds.com: How Much CBD Oil Should I Take? New CBD Dosage Recommendations. Gleb Oleinik, 20.08.2020
Quelle

10. Iffland K, Grotenhermen F. An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. Cannabis Cannabinoid Res. 2017 Jun 1;2(1):139-154. doi: 10.1089/can.2016.0034. PMID: 28861514; PMCID: PMC5569602.
Quelle

11. Bergamaschi MM, Queiroz RH, Zuardi AW, Crippa JA. Safety and side effects of cannabidiol, a Cannabis sativa constituent. Curr Drug Saf. 2011 Sep 1;6(4):237-49. doi: 10.2174/157488611798280924. PMID: 22129319.
Quelle

12. Hazekamp A. The Trouble with CBD Oil. Med Cannabis Cannabinoids 2018;1:65-72. doi: 10.1159/000489287
Quelle

13. Icci.science: Warning for consumers of CBD and cannabis oils sold on the EU market. 16.02.2018
Quelle

14. Test.de: Was taugen Kapseln und Öle mit CBD?. 62.01.2021
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

CANNABIDIOL (CBD): DEFINITION, WIRKUNG & ANWENDUNG
Gesundheitswissen.de: CANNABIDIOL (CBD): DEFINITION, WIRKUNG & ANWENDUNG. Redaktionsteam Gesundheitswissen, 17.03.2020
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
GulbransenG, Xu W, Arroll B. Cannabidiol prescription in clinical practice: an audit on the first 400 patients in New Zealand. BJGP Open. 2020; 4 (1) DOI: 10.3399/bjgpopen20X101010
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Shannon S, Lewis N, Lee H, Hughes S. Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. Perm J. 2019;23:18-041. doi:10.7812/TPP/18-041
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Zuardi AW, Guimarães FS, Moreira AC. Effect of cannabidiol on plasma prolactin, growth hormone and cortisol in human volunteers. Braz J Med Biol Res. 1993 Feb;26(2):213-7. PMID: 8257923.
Gehe zur Quelle
Using CBD Oil For Sleep
Myremedyproducts.com: Using CBD Oil For Sleep. Tom Kurz, 16.10.2020
Gehe zur Quelle
Wo in der Welt is CBD legal?
Royalqueenseeds.de: Wo in der Welt is CBD legal? 28.07.2018
Gehe zur Quelle
Was sagen die Prozentangaben bei CBD-Ölen aus?
Hanf-extrakte.com: Was sagen die Prozentangaben bei CBD-Ölen aus?
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Larsen C, Shahinas J. Dosage, Efficacy and Safety of Cannabidiol Administration in Adults: A Systematic Review of Human Trials. J Clin Med Res. 2020;12(3):129-141. doi:10.14740/jocmr4090
Gehe zur Quelle
How Much CBD Oil Should I Take? New CBD Dosage Recommendations
Cbdnerds.com: How Much CBD Oil Should I Take? New CBD Dosage Recommendations. Gleb Oleinik, 20.08.2020
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Iffland K, Grotenhermen F. An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. Cannabis Cannabinoid Res. 2017 Jun 1;2(1):139-154. doi: 10.1089/can.2016.0034. PMID: 28861514; PMCID: PMC5569602.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Bergamaschi MM, Queiroz RH, Zuardi AW, Crippa JA. Safety and side effects of cannabidiol, a Cannabis sativa constituent. Curr Drug Saf. 2011 Sep 1;6(4):237-49. doi: 10.2174/157488611798280924. PMID: 22129319.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Hazekamp A. The Trouble with CBD Oil. Med Cannabis Cannabinoids 2018;1:65-72. doi: 10.1159/000489287
Gehe zur Quelle
Warning for consumers of CBD and cannabis oils sold on the EU market
Icci.science: Warning for consumers of CBD and cannabis oils sold on the EU market. 16.02.2018
Gehe zur Quelle
Was taugen Kapseln und Öle mit CBD?
Test.de: Was taugen Kapseln und Öle mit CBD?. 62.01.2021
Gehe zur Quelle
Testberichte