CBD Öl Nebenwirkungen
Zuletzt aktualisiert: 14. September 2020

CBD-Öl wird, als Nahrungsergänzungsmittel immer beliebter und erlangt immer mehr Bekanntheit. CBD-Öl stammt aus den Blüten der Hanfpflanze und wird in Deutschland legal verkauft. Anders als THC besitzt CBD keine berauschende Wirkung. In vielen Studien werden die positiven Eigenschaften von CBD-Öl bestätigt.

CBD-Öl besitzt wie viele andere Naturprodukte nicht nur positive Eigenschaften, sondern auch zahlreiche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen die mit der Einnahme anderer Substanzen entstehen können. Wir möchten dir hier deshalb alle relevanten Unverträglichkeiten von CBD-Öl erklären und auflisten.




Das Wichtigste in Kürze

  • CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol. Der Wirkstoff ist nicht  psychoaktiv  und wird aus den Blüten der Hanfpflanze gewonnen. CBD-Öl kann bei einem breiten Spektrum von Beschwerden eingesetzt werden und verursacht keinen High-Effekt.
  • CBD-Öl  ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich wie Öl, Pulver oder Globuli. CBD hat neben seiner Vielzahl an positiven Eigenschaften auch negative Seiten.
  • Der Erwerb und Konsum von CBD ist in Deutschland legal. Unter gewissen Vorrausetzungen  kann Cannabidiol auch von Ärzten verschrieben werden. CBD-Öl ist für Kinder, Erwachsene und Haustiere geeignet.

Was ist CBD-Öl?

CBD oder Cannabidiol wird in unterschiedlichen Präparaten verkauft, wobei CBD-Öl die bekannteste und gängigste Form ist. Das Öl wird zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt und wird teilweise auch von Ärzten verwendet.(1)

Der THC Gehalt darf in Deutschland maximal bei 0,2 % liegen.

Die Hanfindustrie ist ein wachsender Markt der immer größer wird. Das CBD-Öl kann in Onlineshops oder Apotheken sowie in Drogeriemärkten erworben werden. Das CBD-Öl ist ein extrahierter Inhaltsstoff von den Blüten der weiblichen Cannabis Pflanze. Nachdem das CBD-Öl gewonnen wurde wird es einem Pflanzenöl zugefügt.

Cannabidiol kann jedoch auch direkt in einem Pflanzenöl gelöst werden. Die Herstellungsart hängt stark vom jeweiligen Produzenten ab. Für die CBD-Öl Herstellung wird nur Industriehanf verwendet der in der EU erlaubt ist. Insgesamt dürfen in Deutschland 63 unterschiedliche Hanfsorten angebaut werden. Für das Öl werden aber nur die Blüten benötigt, weil sich dort die meisten Inhaltsstoffe befinden.

Ist der Kauf von CBD-Öl legal?

In Deutschland ist der Kauf von CBD-Produkten legal. Laut den gesetzlichen Rahmenbedingungen ist der Kauf und Konsum von Produkten gestattet die den THC Gehalt von 0,2% nicht überschreiten.

In einigen Ländern ist es verboten CBD-Öl mit THC zu konsumieren, wie zum Beispiel in Thailand.

Alles was sich darüber befindet ist illegal. Nicht alle Länder haben die gleichen gesetzlichen Bestimmungen und deshalb solltest du aufpassen, wenn du Produkte aus dem Ausland bestellst. Möchtest du dein CBD-Öl mit in den Urlaub nehmen, solltest du dich im Vorfeld erkundigen ob dies gestattet ist.

Welche Inhaltsstoffe befinden sich im CBD-Öl?

CBD-Öl besteht aus einer unglaublichen Vielzahl an Inhaltsstoffen. Die Substanzen haben zum einen eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den Körper und gleichzeitig bringen sie auch Wechselwirkungen mit sich. Je nach CBD-Öl und Produkt können sich unterschiedliche Substanzen darin befinden. Dies hängt oft von der Herkunft und der Qualität des Öls ab.

Hier findest du die häufigsten Inhaltsstoffe:

  • CBD
  • THC
  • CBN
  • CBG
  •  CBC
  • Spurenelemente

Was sind die Vor und Nachteile von CBD-Öl?

Vorteile
  • vielseitiger Verwendungszweck
  • wenig Nebenwirkungen
  • individuelle Dosierung möglich
Nachteile
  • Geschmack wird von vielen Menschen als bitter empfunden
  • für unterwegs nicht gut geeignet
  • für Kinder nicht gut geeignet

Kann CBD-Öl eine Abhängigkeit verursachen?

CBD kann den Körper bei bestimmten Suchterkrankungen unterstützen.CBD-ÖL enthält keine psychodelischen Inhaltsstoffe die auf das Belohnungszentrum im Gehirn wirken. Deshalb kann man von CBD weder körperlich noch physisch abhängig werden. Es kommt oft zu Verwechslungen zwischen THC und CBD.

Kann man von CBD-Öl high werden?

CBD-Öl beinhaltet keine bewusstseinsverändernden Stoffe und kann sich deshalb nicht auf die menschliche Wahrnehmung auswirken. CBD hat nur 0,2% THC und kann somit keinen berauschenden Zustand herbeirufen.

CBD-Öl Nebenwirkungen-1

CBD-Öl wird durch einen speziellen Extraktionsprozess hergestellt und sorgt für hochkonzentriertes natürliches CBD in den Produkten.
(Bildquelle:von cytis auf Pixabay)

Durch die Einnahme von CBD-Öl kann es zu unterschiedlichen Nebenwirkungen und Wechselwirkungen kommen. Obwohl CBD ein reines Naturprodukt ist kann es immer wieder zu allergischen Reaktionen oder Unverträglichkeiten kommen.

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von CBD-Öl auftreten?

Du möchtest das CBD-Öl wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkung einmal ausprobieren? Du weißt ,aber nicht zu welchen Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen es kommen kann?

Wir haben hier für dich alle relevanten Unverträglichkeiten zusammengefasst und näher beschrieben.

Appetitlosigkeit bei der Einnahme von CBD- Öl

Die Einnahme von CBD-Öl kann das Hungergefühl unterdrücken. Dies geschieht, aber meist nur für ein paar Stunden.

Vorsicht ist bei kranken Patienten geboten, die an Appetitlosigkeit leiden.

Personen die an einer chronischen Appetitlosigkeit leiden oder an Untergewicht sollten bei der Einnahme des Öls vermehrt diese Nebenwirkung berücksichtigen.(2)

Mundtrockenheit während der Aufnahme von CBD-Öl

Bei einer vermehrten Aufnahme von CBD-Öl kann es zu Mundtrockenheit kommen. Die im CBD enthaltenen Cannabinoide hemmen die Speichelproduktion indem sie die beiden Enzyme Noradrenalin und Methacholin blockieren. Was in weiterer Folge zu einer Abnahme der Speichel Sekretion führt.

Zu wenig Feuchtigkeit im Mund, kann das Risiko für Speichelsteine erhöhen.

Kann man  von CBD-Öl müde werden?

CBD-Öl kann die Müdigkeit fördern. Deshalb sollte das Öl eher abends vor dem Schlafen gehen eingenommen werden. Viele Konsumenten verwenden CBD-Öl grade wegen seiner Schlaffördernden Wirkung.

Das Öl sollte deshalb nicht während der Autofahrt eingenommen werden um keinen Sekundenschlaf zu verursachen.

Kann die Einnahme von CBD eine Benommenheit hervorrufen?

CBD-Öl kann im Körper ein Gefühl der Benommenheit auslösen. Die Ursache dafür ist ein zu niedriger Blutdruck der durch die Einnahme von CBD-Öl entstehen kann.

Auch ein leichter Schwindel kann ein erstes Anzeichen eines zu niedrigen Blutdrucks sein. Abhilfe können Kaffee und Tee schaffen. Beide Substanzen regulieren den Kreislauf und der Blutdruck kann sich wieder normalisieren.

Senkung des Blutdrucks durch CBD-Öl

Durch die Aufnahme des CBD Öls in den Blutkreislauf kann es kurz nach der Einnahme zu einem raschen Blutdruckabfall kommen.

Die entspannende Wirkung des CBDs kann den Blutdruck senken

In erster Linie kommt es zu dem Abfall, weil das CBD eine entspannende und stressregulierende Wirkung auf den Körper hat.(3)

Die Blutgefäße erweitern sich und der Druck in den Gefäßen nimmt ab. Menschen die an einem niedrigen Blutdruck leiden sollten diesen Nebeneffekt bei der Einnahme berücksichtigen.

Schlafprobleme die entstehen können durch den Einfluss von CBD-Öl

Obwohl CBD-Öl viele Menschen einnehmen um besser einschlafen zu können, kann es bei manchen Konsumenten genau das Gegenteil bewirken. Gehörst du zu denjenigen die abends gleich einschlafen nach dem sie sich ins Bett gelegt haben?

CBD-Öl Nebenwirkungen-2

Folgende Nebenwirkungen von CBD-Öl sind möglich: Müdigkeit, Mundtrockenheit, Appetitlosigkeit und leichte Benommenheit. Außerdem sollte beachtet werden, dass CBD blutdrucksenkend wirken kann
(Bildquelle: von Julia Teichmann auf Pixabay)

Dann kann es sein, dass das CBD-Öl dir nicht beim Schlafen hilft, sondern dich davor abhält. Sollte dies der Fall sein ist es besser das Öl tagsüber einzunehmen und nicht nachts.

Kann CBD-Öl allergische Reaktionen hervorrufen?

Bei der Verwendung von CBD-Öl kann es vorkommen, dass die Haut oder der Körper mit unerwünschten Nebenwirkungen reagiert. Es kann zu Juckreiz oder zu Rachenschmerzen kommen.

Die häufigsten und bekanntesten allergischen Reaktionen die während der Einnahme von CBD-Öl auftreten können, haben wir hier für dich in einer kleinen Tabelle zusammengefasst:

Allgemein Hautspezifisch
Juckreiz der Augen sehr trockene Haut
Schmerzen im Rachenraum Blasenbildung auf der Haut
tränende Augen Juckreiz allgemein
Übelkeit Hautrötung

Nebenwirkungen durch verunreinigte und minderwertige CBD-Öle

CBD-Produkte haben normalerweise eine gute Verträglichkeit. Dennoch kommt es immer wieder zu Unverträglichkeiten. Der Grund dafür kann eine mangelnde Qualität der Produkte sein. Es gibt unzählige Anbieter und Händler, aber das heißt nicht, dass alle die gleiche Reinheit und Qualität besitzen. Untersuchungen mancher Präparate ergaben Pestizid Rückstände oder es befanden sich Schwermetalle in den Ölen.

CBD kann in einzelnen Fällen Einschlafstörungen verschlechtern.

Manche überschritten sogar den erlaubten THC-Wert und könnten somit auch einen High-Effekt erzielen.(4)
Ein weiterer Nachteil der verunreinigten Produkte kann sein, dass der CBD Gehalt viel zu gering ist um eine ausreichende Wirkung zu erzielen.

Für den Endverbraucher sind diese Verunreinigungen nicht zu erkennen. Ein Qualitätsmerkmal kann zum Beispiel ein Biosiegel sein oder man greift eher zu regionalen CBD- Produkten. Durch die Pestizide die sich in den belasteten Ölen befinden kann es vermehrt zu Nebenwirkungen kommen und es können mehr allergische Reaktionen auftreten

Kann CBD-Öl während der Schwangerschaft eingenommen werden?

CBD kann sich negativ auf die Enzyme die für die Funktion der Plazenta verantwortlich sind auswirken. CBD kann wichtige Proteine die für die Plazenta von essentieller Bedeutung sind beeinflussen.(5)

Deshalb ist eine Einnahme von CBD-Öl während der Schwangerschaft umstritten und es wird davon abgeraten.

Kann sich durch die Einnahme von CBD-Öl der Augeninnendruck verändern?

Durch CBD-Öl kann sich der Augeninnendruck erhöhen. Dies könnte in weiterer Folge zu einem Glaukom führen. Personen die generell Probleme mit den Augendruck haben oder an andern Erkrankungen der Augen leiden. Sollten vor der Einnahme von CBD-Öl ihren Arzt konsultieren.

Leberschäden während der Einnahme von CBD-Öl

Personen die an einer Lebererkrankung leiden, sollten nicht zu CBD Produkten greifen. Einer Studie zufolge kann die Einnahme von CBD-Ölen die Leberwerte im Blut negativ beeinflussen.(6)

Mäuse die über einen längeren Zeitraum mit CBD-Öl behandelt wurden erlitten einen Leberschaden und manche starben sogar daran

Welche Wechselwirkungen können bei der Einnahme von CBD-Öl entstehen?

Cannabidiol kann die Aktivität von verschiedenen Enzymen im Körper beeinflussen. Auch der Abbau gewisser Medikamente oder Substanzen kann durch CBD-Öl beeinflusst werden.

Dies kann dazu führen, dass manche Medikamente ihre Wirkung verlieren und andere länger Wirken als geplant.

CBD-Öl und Grapefruit

CBD und Grapefruit haben eine ähnliche biologische Zusammensetzung. Grapefruits enthalten einen Inhaltsstoff namens Furanocumarine, diese Substanz bindet sich an bestimmte Enzyme im Darm die eigentlich für den Abbau von Medikamenten verantwortlich sind.

CBD reagiert mit den eingenommenen Medikamenten wie eine Grapefruit.

Können diese Enzyme ihre Tätigkeit nicht erledigen, gelangt zu viel des Arzneimittels in die Organe und fließt ungefiltert in die Blutbahn.

CBD hat die gleiche Eigenschaft wie die Grapefruit. Verzehrt man nun beides gemeinsam verstärkt sich deren Wirkung enorm es kann Tage dauern bis sich die eingenommen Medikamente im Körper wieder abbauen.

CBD-Öl und Antidepressiva

CBD-ÖL löst bei Antidepressiva Wechselwirkungen aus, bei denen die Medikamente den Serotonin Stoffwechsel im Körper beeinflussen.

Hier in dieser Tabelle  findest du einige der gängigsten Medikamente die auf den Serotoninstoffwechsel einwirken.

Art der Wirkung Medikamentenname
Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer Citalopram
Serotonin-Modulatoren Trazodon
Serotonin-Wiederaufnahmeverstärker Tianeptin
Noradrenalin-Serotonin-selektive Antidepressiva Mirtazapin
Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer Milnacipran

Die gleichzeitige Einnahme von CBD-Öl und Antidepressiva hat zur Folge, dass die aufgenommenen Medikamente nicht ihre ganze Wirkung entfalten können und nur abgeschwächt oder gar nicht wirken. In manchen Fällen kann die Wirkung auch verstärkt werden, was sich negativ auf das Wohlbefinden der Patienten auswirken kann.

CBD kann gewisse Medikamente in ihrer Wirkung verstärken, wodurch es zu Überdosierungen kommen kann

Aber nicht nur bei der Einnahme von Antidepressiva und CBD-Öl kann es zu Wechselwirkungen kommen. Auch bei anderen Medikamenten sind Nebenwirkungen möglich. Hauptsächlich Medikamente die aus den Enzymen CYP3A4 und CYP2D6 bestehen.(7)

CBD blockiert oder vermindert die Aktivitäten dieser Enzyme. Dies führt dazu, dass diese Medikamente entweder schwächer oder stärker wirken als sie eigentlich sollten. Im Blut lässt sich dann eine zu hohe oder zu geringe Konzentration des Medikaments nachweisen. Medikamente mit solchen Enzymen sind sehr häufig. Fast ein Viertel aller Medikamente zählen zu dieser Gruppe.

Hier ist eine Liste der häufigsten Medikamente bei denen es zu Wechselwirkungen kommen kann:

  • Calciumantagonisten: Amlodipin(Blutdruckmedikament)
  • Betablocker: Metoprolol(Blutdruckregulierung)
  • Antihistaminika: Loratadin(Allergien)
  • Immunsuppressiva:Azathioprin
  • Statine: Senkung des Cholesterinspiegels )
  • Methadon: (Opioide)(8)

Welche Alternativen gibt es zu CBD-Öl?

Neben den CBD-Öl gibt es eine Vielzahl an andern CBD-Produkten. Wir haben hier für dich die CBD-Globuli, CBD-Pulver und CBD-Creme miteinander verglichen und deren Vor und Nachteile aufgelistet.

CBD- Globuli

Globuli bieten eine gute Alternative zu CBD-Öl. Sie haben zum Unterschied zu CBD-Produkten einen neutralen Geschmack und sind nicht bitter. Deshalb werden die Globuli von Kindern und Tieren besser angenommen, als das CBD-Öl. Die Globuli haben einen leicht süßlichen Geschmack und die Einnahme der Kügelchen ist sehr leicht, weil sie so klein sind.

Bei der Herstellung der Globuli wird Milchzucker im Verhältnis 1:10 mit CBD Öl verrieben. Die dabei entstehende Substanz wird zehn Mal verrührt und geschüttelt. Im fertigen Produkt liegt ein Verhältnis von 1:100 vor. Was das Produkt nicht so stark wirken lässt wie das CBD-Öl selbst.

Die Bereiche der Anwendung von CBD Globuli sind die gleichen wie von CBD Öl oder anderen CBD Produkten. CBD Globuli bieten sich für die Linderung vieler Beschwerden und Erkrankungen an.

Vor- und Nachteile der CB- Globuli
Globuli haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Der Wirkstoff CBD ist in den Globuli kaum vorhanden. Das bedeutet, dass es fast zu keinen Nebenwirkungen kommt. Für Menschen die CBD nicht gut vertragen ist Globuli eine gute Alternative.

die Wirkung ist leichter;Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten;die Wirkung ist noch nicht erforscht;Verfügbarkeit ist nicht überall gegeben

Vorteile
  • schmeckt sehr süßlich
  • für Kinder und Haustiere sehr gut geeignet
  • gute Verträglichkeit keine Bitterstoffe
Nachteile
  • die Wirkung ist leichter
  • Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten
  • Verfügbarkeit ist nicht überall gegeben

CBD- Pulver

CBD- Pulver ist mit seinen aktiven Wirkstoffen sehr beliebt und zählt zu den stärksten CBD-Präparaten auf den Markt. Es hat ein großes Wirkungsspektrum.

Das Pulver wird hauptsächlich für medizinische Zwecke verwendet. Unter anderem bei Angststörungen, Darmerkrankungen und chronischen Schmerzen.

Das Produkt hat wie alle anderen CBD-Produkte nicht nur Vorteile, sondern bringt auch Nachteile mit sich.

Vor und Nachteile von CBD-Pulver

Vorteile
  • kann gegen Akne bzw. Hautproblemen helfen
  • kann Epilepsie Symptome mildern
  • kann bei ADHS unterstützend wirken
  • kann bei Posttraumatischen Belastungsstörungen hilfreich sein(9)
Nachteile
  • Durchfall
  • Appetitlosigkeit
  • Schläfrigkeit,Tagesmüdigkeit
  • Trockener Mund- und Rachen(10)

CBD-Creme

Anders als bei den anderen CBD-Präparaten wird die CBD-Creme nur äußerlich verwendet. Bei Hauterkrankungen, Hautunreinheiten oder zur allgemeinen Hautpflege bietet sich die CBD-Creme sehr gut an.

Als CBD Creme wird im Grunde jede Creme oder Salbe bezeichnet, die Auszüge aus der weiblichen Hanfpflanze enthält.

CBD Creme besitzt eine natürliche Wirkung, welche direkten Einfluss auf das Nervensystem nimmt.

Die CBD-Creme ist in unterschiedlichen Variationen erhältlich :

  • Gesichtscreme
  • Handcreme
  • Bodybutter
  • Bodylotion

Vor und Nachteile der CBD-Creme 

Vorteile
  • reguliert den Feuchtigkeitshaushalt der Haut
  • reduziert Falten
  • kann die Zellen erneuern
  • kann Muskel und Gelenkschmerzen lindern
Nachteile
  • allergische Hautausschläge
  • unreine Haut
  • hoher Fettgehalt kann Fettfilm auf der Haut hinterlassen
  • große Unterschiede in der Konzentration des Wirkstoffes

Fazit

CBD-Öl hat im Vergleich zu andern Naturprodukten nur sehr wenige und geringe Nebenwirkungen. Viele Anwender finden diese Nebenwirkungen unbedenklich und nicht sehr riskant. Wird CBD- ÖL mit verschreibungspflichtigen Antidepressiva gemeinsam eingenommen kann die Wirkung der Medikamente beeinflusst werden.

Die Wirkung kann sich durch die Kombination verstärken oder verringern. CBD-Öl verursacht keine Abhängigkeit und es entsteht während der Einnahme kein High-Effekt.

Außerdem können Menschen als auch Tiere CBD- Öl einnehmen. Schwangeren Frauen wird von der Einnahme von CBD- Öl abgeraten, weil der Wirkstoff der im Öl enthalten ist die Enzyme der Plazenta beeinflussen könnte.

Bildquelle: Roi/ 123rf.com

Einzelnachweise (10)

1. Die Studie zeigt , dass sowohl Cannabidiol- als auch Cannabis den Zellwachstum in allen Zelllinien bei unterschiedlichen Konzentrationen stoppen konnte.
Quelle

2. Diese Studie wurde bei Mäusen durchgeführt. Sie besagt, dass Mäuse während der Einnahme von CBD weniger Nahrung aufnahmen.
Quelle

3. Laut dieser Studie kann Cannabis zu Blutdruckänderungen führen. Hohe Dosen können orthostatische Hypotonie und Synkopen verursachen.
Quelle

4. Analysen von 28 Lebensmitteln des deutschen Marktes ergaben, dass sich mehr THC als erlaubt in den verkauften Produkten befindet und dadurch kann es zu Nebenwirkungen kommen.
Quelle

5. Die Studie besagt, dass CBD die Plazenta Zellen beeinflussen könnte.
Quelle

6. Diese Studie besagt, dass Cannabinoid einige Nebenwirkungen hervorrufen könnte, einschließlich einer Hemmung des Leberstoffwechsels, Veränderungen und der Lebensfähigkeit von In-vitro-Zellen
Quelle

7. Laut dieser Studie kann CBD die Wirkung von Medikamenten beeinflussen. Insbesondere jene die die Enzyme CYP2C9, CYP2C19, CYP3A4 und CYP2D6 enthalten
Quelle

8. Laut dieser Studie kann es bei der gleichzeitigen Einnahme von CBD und Opioiden zu Wechselwirkungen kommen.
Quelle

9. Laut dieser Studie kann CBD bei Post Traumatischen Belastungsstörungen unterstützend wirken.
Quelle

10. Dieser Studie zu Folge können Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Durchfall und Veränderungen des Appetits und Gewichts bei der Einnahme von CBD auftreten
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Cannabidiol rather than Cannabis sativa extracts inhibit cell growth and induce apoptosis in cervical cancer cells
Die Studie zeigt , dass sowohl Cannabidiol- als auch Cannabis den Zellwachstum in allen Zelllinien bei unterschiedlichen Konzentrationen stoppen konnte.
Gehe zur Quelle
CB1 cannabinoid receptor-mediated modulation of food intake in mice
Diese Studie wurde bei Mäusen durchgeführt. Sie besagt, dass Mäuse während der Einnahme von CBD weniger Nahrung aufnahmen.
Gehe zur Quelle
Medical Cannabis Adverse Effects & Drug Interaction
Laut dieser Studie kann Cannabis zu Blutdruckänderungen führen. Hohe Dosen können orthostatische Hypotonie und Synkopen verursachen.
Gehe zur Quelle
Are side effects of cannabidiol (CBD) products caused by tetrahydrocannabinol (THC) contamination?
Analysen von 28 Lebensmitteln des deutschen Marktes ergaben, dass sich mehr THC als erlaubt in den verkauften Produkten befindet und dadurch kann es zu Nebenwirkungen kommen.
Gehe zur Quelle
Cannabidiol changes P-gp and BCRP expression in trophoblast cell lines
Die Studie besagt, dass CBD die Plazenta Zellen beeinflussen könnte.
Gehe zur Quelle
Safety and side effects of cannabidiol, a Cannabis sativa constituent
Diese Studie besagt, dass Cannabinoid einige Nebenwirkungen hervorrufen könnte, einschließlich einer Hemmung des Leberstoffwechsels, Veränderungen und der Lebensfähigkeit von In-vitro-Zellen
Gehe zur Quelle
Cannabinoids and Cytochrome P450 Interactions
Laut dieser Studie kann CBD die Wirkung von Medikamenten beeinflussen. Insbesondere jene die die Enzyme CYP2C9, CYP2C19, CYP3A4 und CYP2D6 enthalten
Gehe zur Quelle
Drug-drug interactions with cannabidiol (CBD) appear to have no effect on treatment response in an open-label Expanded Access Program
Laut dieser Studie kann es bei der gleichzeitigen Einnahme von CBD und Opioiden zu Wechselwirkungen kommen.
Gehe zur Quelle
Cannabidiol in the Treatment of Post-Traumatic Stress Disorder: A Case Series
Laut dieser Studie kann CBD bei Post Traumatischen Belastungsstörungen unterstützend wirken.
Gehe zur Quelle
An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies
Dieser Studie zu Folge können Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Durchfall und Veränderungen des Appetits und Gewichts bei der Einnahme von CBD auftreten
Gehe zur Quelle