Faltenbehandlung
Zuletzt aktualisiert: 17. Dezember 2020

Bei den meisten Menschen fängt das Thema Faltenbehandlung und Anti-Aging ab den Dreißigern an interessant zu werden. In den Zwanzigern ist die Haut noch strahlend und glatt, während bereits einige Jahre später die ersten Falten aufgrund von Stress oder wenig Schlaf entstehen können. Von Anti-Falten-Cremes bis hin zur Behandlung beim Schönheitschirurgen, gibt es viele Methoden Falten zu behandeln.

In diesem Artikel haben wir alles rund um das Thema Faltenbehandlung für dich zusammengefasst. Dazu stellen wir dir die effektivsten Methoden und Tipps vor Falten loszuwerden. Es gibt sowohl operative als auch nicht-operative Behandlungen, mit denen du Falten weg bekommen und vorbeugen kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Falten können sowohl operativ als auch mit minimal- oder nicht-invasiven Methoden behandelt werden. Diese unterscheiden sich vor allem bei der Dauer der Wirksamkeit.
  • Behandlungen, bei denen Hyaluronsäure oder Botox gespritzt werden, halten in der Regel bis zu sechs Monaten. Ein Facelifting hingegen erzielt dauerhafte Ergebnisse, welche nicht rückgängig gemacht werden können.
  • Bei Faltencremes können Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Q10 oder Retinol wirksam sein. Hyaluronsäure sorgt für Feuchtigkeit, während Q10 oder Retinol Antioxidantien sind, die gegen freie Radikale helfen können.

Definition: Was sind Falten?

Im Grunde sind Falten Furchen in der Hautoberfläche, die an unterschiedlichen Stellen auftreten können. Falten werden häufig als Schönheitsmakel oder Zeichen der Hautalterung wahrgenommen.

Faltenbehandlung

Falten sind Furchen in der Haut, die häufig als Schönheitsmakel wahrgenommen werden. (Bildquelle: Malin K. / unsplash)

Falten entstehen nicht nur aufgrund von Alterung. Auch Mimik, genetische Faktoren oder Umwelteinflüsse wie regelmäßiges Sonnenbaden, Stress und Nikotin, können zu Falten führen.

Im Folgenden haben wir dir die unterschiedlichen Faltenarten und wo sie sich im Gesicht befinden zusammengefasst.

Faltenart Körperstelle
Zornesfalten senkrecht auf der Stirn, zwischen den Augenbrauen
Stirnfalten horizontal auf der Stirn
Augenfalten rund um die Augen
Nasolabialfalten an den Nasenflügeln bis runter zum Mundwinkel
Marionettenfalten an den Mundwinkeln bis runter zum Kinn
Lippenfalten senkrecht am oberen Lippenrand

Je nach Art lassen sich die Falten besser oder schlechter behandeln. Erstmal gehen wir darauf ein, was du vor einer Behandlung wissen solltest.

Hintergründe: Was du über die Behandlung von Falten wissen solltest

Im Folgenden haben wir die häufigst gestellten Fragen zum Thema Faltenbehandlung für dich herausgesucht und beantwortet. Dieses Hintergrundwissen solltest du dir aneignen, da es dir bei den Lösungsansätzen zu den einzelnen Behandlungsmethoden helfen wird.

Ab welchem Alter sollten Falten behandelt werden?

Grundsätzlich hängt es von Person zu Person ab wann sich die ersten Falten bilden. Dabei können Gene, Sport, Ernährung oder Schlaf eine Rolle spielen. Bei den meisten entstehen die ersten Falten ab einem Alter von 30 Jahren.

Faltenbehandlung

Das Alter, indem die ersten Falten auftreten ist ganz individuell. Gene und Umweltfaktoren spielen dabei eine Rolle. (Bildquelle: Bence Halmosi / unsplash)

Es kann jedoch sein, dass du in den Zwanzigern schon einige Falten hast oder in den Vierzigern noch keine. Aus diesem Grund ist diese Frage personenabhängig und lässt sich pauschal nicht beantworten.

Anti-Aging-Cremes werden in der Regel ab einem Alter von 25 Jahren empfohlen.

In einem Alter zwischen Mitte 20 und 30 fängt die Haut oft an Feuchtigkeit zu verlieren. Dies kann mit einer reichhaltigen Creme vorgebeugt werden.

Ein Mittel, das bei jeder Altersklasse Anwendung findet und auch gegen Falten und Pigmentflecken helfen kann, ist Sonnencreme. Eine tägliche Verwendung von Sonnenschutzprodukten kann die Haut sichtbar verjüngen und Falten vorbeugen (1).

Welche operativen Faltenbehandlungen gibt es?

Falten können von Kosmetikern, Dermatologen oder Fachärzten behandelt werden. Eine operative Faltenbehandlung sollte jedoch immer von einem Facharzt ausgeführt werden.

Eine klassische operative Behandlung um Falten loszuwerden ist ein Facelifting. Bei dieser Methode setzt der Arzt Schnitte im Bereich des Haaransatzes. Daraufhin wird die Haut vom unteren Gewebe gelöst und straff gezogen. Überschüssige Haut wird entfernt und anschließend werden die Stellen wieder zugenäht.

Alternativ gibt es diese Behandlung auch am Hals, wobei die Hautschnitte dann unter dem Kinn gesetzt werden. Diese Behandlungsmethode ist sehr effektiv, da viele und tiefe Falten dauerhaft entfernt werden können.

Was hilft gegen Falten ohne OP?

Alternativ zu einem Facelifting oder einer Halsstraffung gibt es auch minimal- oder nicht-invasive Methoden um Falten zu behandeln.

Unter diesen Behandlungsmethoden fallen alle, bei denen keine Einschnitte gemacht werden und bei denen keine Narkose oder stationäre Behandlung notwendig ist. Dazu zählen zum Beispiel Unterspritzungen mit Botox oder Hyaluronsäure, Laser- oder Ultraschallbehandlungen oder Faltenbehandlung mit Eigenfett.

Um dir den Unterschied zwischen operativen und minimal- oder nicht-invasive Behandlungen darzustellen, haben wir nachfolgend die Vor- und Nachteile zusammengefasst.

Behandlungsart Vorteile Nachteile
operativ effektives und langanhaltendes Ergebnis irreversibel, es werden Einschnitte gemacht, Vollnarkose und stationäre Behandlung notwendig, Schmerzen, das Risiko von unnatürlichen Ergebnissen mit einer starren Mimik, mögliche Komplikationen bei der OP oder im Nachhinein, teuer
minimal- oder nicht-invasive wenig Schmerzen, schnell durchführbar, keine Narkose oder stationäre Behandlung notwendig, das Ergebnis ist nicht dauerhaft das Ergebnis ist nicht dauerhaft, muss in regelmäßigen Abständen wiederholt werden

Ein Facelifting ist dauerhaft und kann nicht rückgängig gemacht werden, weshalb du bei dieser Faltenbehandlung absolut sicher sein solltest. Bei minimal- oder nicht-invasiven Behandlungen ist das Ergebnis nicht dauerhaft, was für manche Personen zwar ein Nachteil darstellen kann, jedoch bietet das den Vorteil, dass du die Behandlung erst mal ausprobieren kannst.

Bist du dann vom Ergebnis überzeugt, kann diese Faltenbehandlung in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Neben diesen Methoden gibt es auch noch Cremes oder Seren, die gegen Falten helfen können. Auf diese Behandlungsmethode gehen wir im Folgenden noch genauer ein.

Wie teuer ist eine Faltenbehandlung?

Je nachdem ob du zu einer Anti-Aging-Creme, Faltenunterspritzung oder sogar zu einer operativen Methode greifst, kannst du mit unterschiedlichen Kosten rechnen. Behandlungen beim Facharzt sind dabei in der Regel teuerer als beim Kosmetikern. Wir haben für dich die einzelnen Preisspannen zusammengefasst.

Behandlung Preispanne
Anti-Aging-Creme oder Serum 10 bis 120 Euro
Unterspritzung mit Botox oder Hyaluronsäure 200 bis 1.000 Euro
Ultraschallbehandlung 100 bis 2.500 Euro
Laserbehandlung 1.500 bis 4.000 Euro
Facelifting 2.500 bis 9.000 Euro

Im Vergleich zu den anderen Methoden sind Cremes sehr günstig. Faceliftings sind besonders teuer, da es sich um eine Operation mit langanhaltendem Ergebnis handelt.

Welche Faltenbehandlung hält am längsten?

Da Faceliftings oder Halsstraffungen Eingriffe mit dauerhaften Ergebnissen sind, halten diese Faltenbehandlungen am längsten.

Eine Behandlung, bei der Botox oder Hyaluronsäure gespritzt wird, hält meistens nur einige Monate.

Die Stoffe Botox oder Hyaluronsäure werden im Körper abgebaut, weshalb sind nur für einige Zeit halten. Für ein langanhaltendes Ergebnis muss die Behandlung etwa jedes halbe Jahr wiederholt werden.

Bei der Behandlung mit Cremes sind Ergebnisse oft erst nach langen Zeiträumen erkennbar. Deshalb ist eine langanhaltende Verwendung notwendig.

Welche Cremes helfen gegen Falten?

Es gibt viele Anti-Aging-Cremes auf dem Markt, die ein Wundermittel gegen Falten sein sollen. Bei der Wahl einer Faltencreme solltest du auf die Inhaltsstoffe achten.

Hyaluronsäure kann die Haut mit Feuchtigkeit versorgen (2). Retinol hingegen kann als Antioxidans gegen freie Radikale wirksam sein (3, 4). Auch Q10 ist ein Antioxidans, das gegen freie Radikale kämpft und bei vorzeitiger Hautalterung helfen kann (5).

Eine gute Hautpflege kann die Hautbarriere zwar stärken und das Hautbild verbessern, nichtsdestotrotz solltest du bei Anti-Aging-Cremes keine sofortige Veränderung erwarten wie es vielleicht bei anderen Methoden der Fall ist (6).

Faltenbehandlung

Beliebte Inhaltsstoffe in Anti-Aging-Cremes sind Hyaluronsäure, Retinol oder Q10. (Bildquelle: Park Street / unsplash)

Bei der Wirksamkeit kommt es nicht nur auf die Inhaltsstoffe, sondern auch auf ihre Konzentration an. Allerdings ist es oft schwer herauszufinden, wie hoch die Konzentration in den Produkten ist, da Hersteller nicht verpflichtet sind dies anzugeben.

Als Verbraucher kannst du dich jedoch an der Reihenfolge der Inhaltsstoffe orientieren. Denn die Stoffe, die als erstes genannt werden, haben die höchste Konzentration.

Welche Hausmittel helfen gegen Falten?

Einige natürlichen Mittel sollen ebenfalls gegen Falten helfen oder zumindest zur Vorbeugung von Falten beitragen. Zum Beispiel kann Aloe Vera zur Verhinderung von Zellschäden beitragen und bei der Hautregeneration helfen.

Du kannst Aloe Vera äußerlich anwenden oder in Form von Getränken oder Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Eine Studie zeigt, dass sich bei einer täglichen Einnahme von Aloe Vera das Hautbild hinsichtlich Falten und Hautelastizität verbessern kann (7).

Außerdem soll Ingwer aufgrund der vielen enthaltenden Antioxidantien und Möhren aufgrund des Beta Carotin, welches im Körper in Vitamin A verwandelt wird, gegen Falten helfen. Da die beiden Stoffe zur äußeren Anwendung in Cremes benutzt werden, kann es durchaus sein, dass sie auch bei der Einnahme eine positive Wirkung haben.

Faltenbehandlung: Die 7 effektivsten Methoden gegen Falten

In diesem Abschnitt möchten wir dir die sieben effektivsten Methoden gegen Falten vorstellen. Es sind Faltenbehandlungen dabei, die du beim Facharzt machen lassen kannst und Methoden, wie du selbst gegen Falten vorgehen kannst.

Behandlung mit Botox

Botox ist ein Nervengift, das unter die Haut injiziert wird. Botox bewirkt, dass die Muskeln in den betroffenen Bereichen gelähmt werden. Muskeln, die vorher die ganze Zeit angespannt waren, erschlaffen dann.

Dadurch lassen sich sogar sehr tiefe und hartnäckige Falten an Augen, Mund oder Nase gälten. Allerdings sind Mimik wie Stirnrunzeln durch das Lähmen häufig nicht mehr möglich.

Eine Behandlung mit Botox ist nicht nur sehr teuer, sondern kann auch gefährlich sein, wenn das Nervengift in zu großen Mengen oder in die falschen Stellen injiziert wird.

Aus diesem Grund solltest du diese Behandlung auf keinen Fall unterschätzen. Dennoch ist Botox eine der effektivsten Methoden gegen Falten. Im Gegensatz zu einem Facelifting ist Botox nur von kurzer Dauer, da der Stoff vom Körper selbst abgebaut wird. So bist du nicht am Ergebnis gebunden, wenn es dir nicht gefällt.

Behandlung mit Hyaluronsäure

Falten können aufgrund eines niedrigen Wassergehalts in der Haut entstehen. Neben unzureichender Flüssigkeitszufuhr können Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung oder trockene Luft, den Verlust von Feuchtigkeit in der Haut verschlimmern.

Hyaluronsäure kann eine feuchtigkeitsspendende Wirkung haben, die den Alterungsprozess der Haut verzögern kann. Bei einer Behandlung mit Hyaluronsäure kann die Tiefe der Falten abnehmen und die Haut fester werden (2).

Bei der Behandlung mit Hyaluronsäure werden die Falten damit unterspritzt. Hyaluronsäure dient dabei als Füllmaterial. Ähnlich wie Botox, baut sich die Hyaluronsäure nach etwa sechs Monaten wieder ab.

Wird diese Faltenbehandlung jedoch in bestimmten Abständen regelmäßig wiederholt, kann sich der Abbau von Hyaluronsäure im Körper verlangsamen. So kann unter Umständen ein langanhaltendes Ergebnis erzielt werden.

Behandlung mit Hyaluron-Cremes

Wer sich Hyaluronsäure nicht spritzen lassen will, kann auch eine Creme mit dem Wirkstoff verwenden. Das Besondere an Hyaluronsäure ist, dass die Moleküle das 10.000-Fache ihres Volumens an Wasser binden können (8).

Mit Hyaluron Cremes sind sehr feuchtigkeitsspendend und können Fältchen behandeln. (Bildquelle: 123rf / warrengoldswain)

Aus diesem Grund können Hyaluron-Cremes besonders feuchtigkeitsspendend wirken und Falten, die aufgrund von einem Feuchtigkeitsmangel entstehen, entgegenwirken.

Behandlung mit Ultraschall

Eine weitere Behandlungsmethode gegen Falten ist mit Ultraschall. Dabei dringen Ultraschallwellen tief in die Haut ein. Diese Ultraschallwellen können die Zellregeneration und Durchblutung durch Wärme anregen.

Dies kann dabei helfen erschlaffte Haut im Gesicht oder am Hals anzuheben und zu straffen, sodass eine  Verbesserung des Erscheinungsbildes von Falten erreicht werden kann (9).

Eine Behandlung dauert in der Regel zwischen 60 und 90 Minuten. Im Gegensatz zu manchen anderen Methoden tut eine Ultraschallbehandlung nicht weh und hinterlässt auch keine Rötungen oder Verletzungen. Diese Methode kann sowohl präventiv als auch zur Behandlung von bestehenden Falten eingesetzt werden.

Behandlung mit Laser

Eine Faltenbehandlung mit Laser kann von Kosmetikern, Dermatologen oder Fachärzten ausgeführt werden. Hierbei werden durch kurze Lichtimpulse die oberste Schicht der Haut abgetragen.

So können Unregelmäßigkeiten auf der Haut, wie etwa kleine Falten entfernt werden. Auch sichtbare Schäden durch Sonneneinstrahlungen können so reduziert werden (10).

Diese Behandlungsmethode kann teilweise zwar unangenehm sein, tut aber in der Regel nicht weh. Außerdem sind je nach Art der Methode leichte Schwellungen oder Rötungen möglich, die nach einigen Tagen aber verschwinden sollten.

Behandlung mit Retinol

Retinol ist eine Form des Vitamin A und wird als Anti-Aging-Wirkstoff in Cremes oder Seren benutzt. Als Antioxidans kann Retinol gegen freie Radikale helfen, die für vorzeitige Alterung sorgen können. Außerdem kann Retinol die Kollagenproduktion anregen und so für ein verbessertes und glatteres Hautbild sorgen (3, 4).

Retinol kann zum Beispiel in Form von einem Serum in die Pflegeroutine integriert werden. Dann solltest du es nach der Reinigung und vor der Gesichtscreme verwenden. Da diese Form von Vitamin A auf der Haut reizend wirken kann, empfiehlt es sich ein Retinol-Serum nur abends zu benutzen und am nächsten Tag unbedingt Sonnenschutz aufzutragen.

Behandlung mit Hausmitteln

Wie bereits erwähnt können zum Beispiel auch Aloe Vera, Ingwer oder Möhren zur Behandlung gegen Falten beitragen. Aloe Vera kannst du in Form von Kapseln oder als Getränk einnehmen oder du machst dir aus dem Gel der Pflanze eine Maske.

Dafür musst du ein Blatt aufschneiden und das Innere abtragen. Dieses Gel kannst du dann 15 bis 20 Minuten auf deiner Haut wirken lassen und dann mit lauwarmen Wasser abwaschen.

Das Gel der Aloe Vera wird gerne bei der Behandlung von Falten eingesetzt. Auch viele Cremes sind mit Aloe Vera angereichert. (Bildquelle: pixabay / casellesingold)

Auch aus Möhren kannst du eine Maske machen. Dafür solltest du die Möhren am besten kochen, damit sie weich sind und sich zerdrücken lassen. Diese Paste kannst du mit Honig anreichern und etwa eine halbe Stunde wirken lassen, bevor du es mit lauwarmem Wasser abspülst. Alternativ kannst du auch einfach Möhren essen oder als Saft trinken.

Ingwer kannst du als Tee trinken oder zusammen mit Honig als Paste auf einem Löffel essen. Zur äußeren Anwendung kannst du Ingweröl verwenden. Jedoch solltest du bei der Anwendung vorsichtig sein. Wenn sich deine Haut gereizt anfühlt, solltest du es lieber sofort abwaschen. Dies gilt für alle Hausmittel.

Fazit

Bei der Behandlung von Falten hast du viele verschiedene Möglichkeiten. Zum einen kannst du auf Faltencremes und -seren setzen. Diese haben Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Retinol öde Q10, die bei Falten helfen können. Allerdings solltest du nicht mit sofortigen Ergebnissen rechnen.

Einen direkten Unterschied kannst du bei der Unterspritzung mit Botox oder Hyaluronsäure erkennen. Jedoch sind diese Behandlungen nicht zu unterschätzen, da es sich bei Botox zum Beispiel um ein Nervengift handelt, das die Muskeln im Gesicht lähmt.

Der Vorteil von minimal- oder nicht-invasive Behandlungen zu operativen Behandlungen ist aber, dass die Wirkung nicht dauerhaft ist. So kannst du die Faltenbehandlung erst einmal testen und sehen ob du mit dem Ergebnis zufrieden bist.

Bildquelle: Luckybusiness / 123rf

Einzelnachweise (10)

1. Year Significantly Improves Clinical Evaluation of Photoaging. Dermatol Surg. 2016 Dec;42(12):1354-1361. doi: 10.1097/DSS.0000000000000879. PMID: 27749441.
Quelle

2. Papakonstantinou E, Roth M, Karakiulakis G. Hyaluronic acid: A key molecule in skin aging. Dermatoendocrinol. 2012 Jul 1;4(3):253-8. doi: 10.4161/derm.21923. PMID: 23467280; PMCID: PMC3583886.
Quelle

3. Kafi R, Kwak HS, Schumacher WE, Cho S, Hanft VN, Hamilton TA, King AL, Neal JD, Varani J, Fisher GJ, Voorhees JJ, Kang S. Improvement of naturally aged skin with vitamin A (retinol). Arch Dermatol. 2007 May;143(5):606-12. doi: 10.1001/archderm.143.5.606. PMID: 17515510.
Quelle

4. Masaki H. Role of antioxidants in the skin: anti-aging effects. J Dermatol Sci. 2010 May;58(2):85-90. doi: 10.1016/j.jdermsci.2010.03.003. Epub 2010 Mar 17. PMID: 20399614.
Quelle

5. Knott A, Achterberg V, Smuda C, Mielke H, Sperling G, Dunckelmann K, Vogelsang A, Krüger A, Schwengler H, Behtash M, Kristof S, Diekmann H, Eisenberg T, Berroth A, Hildebrand J, Siegner R, Winnefeld M, Teuber F, Fey S, Möbius J, Retzer D, Burkhardt T, Lüttke J, Blatt T. Topical treatment with coenzyme Q10-containing formulas improves skin's Q10 level and provides antioxidative effects. Biofactors. 2015 Nov-Dec;41(6):383-90. doi: 10.1002/biof.1239. Epub 2015 Dec 9. PMID: 26648450; PMCID: PMC4737275.
Quelle

6. Ganceviciene R, Liakou AI, Theodoridis A, Makrantonaki E, Zouboulis CC. Skin anti-aging strategies. Dermatoendocrinol. 2012 Jul 1;4(3):308-19. doi: 10.4161/derm.22804. PMID: 23467476; PMCID: PMC3583892.
Quelle

7. Cho S, Lee S, Lee MJ, Lee DH, Won CH, Kim SM, Chung JH. Dietary Aloe Vera Supplementation Improves Facial Wrinkles and Elasticity and It Increases the Type I Procollagen Gene Expression in Human Skin in vivo. Ann Dermatol. 2009 Feb;21(1):6-11. doi: 10.5021/ad.2009.21.1.6. Epub 2009 Feb 28. PMID: 20548848; PMCID: PMC2883372.
Quelle

8. Pinto-Fraga J, López-de la Rosa A, Blázquez Arauzo F, Urbano Rodríguez R, González-García MJ. Efficacy and Safety of 0.2% Hyaluronic Acid in the Management of Dry Eye Disease. Eye Contact Lens. 2017 Jan;43(1):57-63. doi: 10.1097/ICL.0000000000000236. PMID: 26783978.
Quelle

9. Fabi SG. Noninvasive skin tightening: focus on new ultrasound techniques. Clin Cosmet Investig Dermatol. 2015 Feb 5;8:47-52. doi: 10.2147/CCID.S69118. PMID: 25709486; PMCID: PMC4327394.
Quelle

10. Alexiades-Armenakas MR, Dover JS, Arndt KA. The spectrum of laser skin resurfacing: nonablative, fractional, and ablative laser resurfacing. J Am Acad Dermatol. 2008 May;58(5):719-37; quiz 738-40. doi: 10.1016/j.jaad.2008.01.003. PMID: 18423256.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Studie
Year Significantly Improves Clinical Evaluation of Photoaging. Dermatol Surg. 2016 Dec;42(12):1354-1361. doi: 10.1097/DSS.0000000000000879. PMID: 27749441.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Papakonstantinou E, Roth M, Karakiulakis G. Hyaluronic acid: A key molecule in skin aging. Dermatoendocrinol. 2012 Jul 1;4(3):253-8. doi: 10.4161/derm.21923. PMID: 23467280; PMCID: PMC3583886.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Kafi R, Kwak HS, Schumacher WE, Cho S, Hanft VN, Hamilton TA, King AL, Neal JD, Varani J, Fisher GJ, Voorhees JJ, Kang S. Improvement of naturally aged skin with vitamin A (retinol). Arch Dermatol. 2007 May;143(5):606-12. doi: 10.1001/archderm.143.5.606. PMID: 17515510.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Review
Masaki H. Role of antioxidants in the skin: anti-aging effects. J Dermatol Sci. 2010 May;58(2):85-90. doi: 10.1016/j.jdermsci.2010.03.003. Epub 2010 Mar 17. PMID: 20399614.
Gehe zur Quelle
Fachzeitschrift
Knott A, Achterberg V, Smuda C, Mielke H, Sperling G, Dunckelmann K, Vogelsang A, Krüger A, Schwengler H, Behtash M, Kristof S, Diekmann H, Eisenberg T, Berroth A, Hildebrand J, Siegner R, Winnefeld M, Teuber F, Fey S, Möbius J, Retzer D, Burkhardt T, Lüttke J, Blatt T. Topical treatment with coenzyme Q10-containing formulas improves skin's Q10 level and provides antioxidative effects. Biofactors. 2015 Nov-Dec;41(6):383-90. doi: 10.1002/biof.1239. Epub 2015 Dec 9. PMID: 26648450; PMCID: PMC4737275.
Gehe zur Quelle
Fachzeitschrift
Ganceviciene R, Liakou AI, Theodoridis A, Makrantonaki E, Zouboulis CC. Skin anti-aging strategies. Dermatoendocrinol. 2012 Jul 1;4(3):308-19. doi: 10.4161/derm.22804. PMID: 23467476; PMCID: PMC3583892.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Cho S, Lee S, Lee MJ, Lee DH, Won CH, Kim SM, Chung JH. Dietary Aloe Vera Supplementation Improves Facial Wrinkles and Elasticity and It Increases the Type I Procollagen Gene Expression in Human Skin in vivo. Ann Dermatol. 2009 Feb;21(1):6-11. doi: 10.5021/ad.2009.21.1.6. Epub 2009 Feb 28. PMID: 20548848; PMCID: PMC2883372.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Review
Pinto-Fraga J, López-de la Rosa A, Blázquez Arauzo F, Urbano Rodríguez R, González-García MJ. Efficacy and Safety of 0.2% Hyaluronic Acid in the Management of Dry Eye Disease. Eye Contact Lens. 2017 Jan;43(1):57-63. doi: 10.1097/ICL.0000000000000236. PMID: 26783978.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Review
Fabi SG. Noninvasive skin tightening: focus on new ultrasound techniques. Clin Cosmet Investig Dermatol. 2015 Feb 5;8:47-52. doi: 10.2147/CCID.S69118. PMID: 25709486; PMCID: PMC4327394.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Alexiades-Armenakas MR, Dover JS, Arndt KA. The spectrum of laser skin resurfacing: nonablative, fractional, and ablative laser resurfacing. J Am Acad Dermatol. 2008 May;58(5):719-37; quiz 738-40. doi: 10.1016/j.jaad.2008.01.003. PMID: 18423256.
Gehe zur Quelle
Testberichte