Handdesinfektionsmittel
Zuletzt aktualisiert: 17. November 2020

Unsere Vorgehensweise

21Analysierte Produkte

58Stunden investiert

14Studien recherchiert

96Kommentare gesammelt

Handdesinfektionsmittel ist mittlerweile zu einem Produkt des alltäglichen Gebrauches geworden. Noch nie war es so wichtig, sich täglich von Bakterien und Viren zu schützen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig ein gutes und passendes Handdesinfektionsmittel zu finden. Jedoch gibt es auf dem Markt jede Menge an Möglichkeiten zur Auswahl, was es teilweise schwierig macht die richtige Entscheidung zu treffen.

In unserem Handdesinfektionsmittel Test 2020 geben wir dir alle nötigen Informationen, die du brauchen könntest, und das richtige Mittel für dich zu finden. Suchst etwas was du Unterwegs immer dabeihaben kannst oder ein Mittel der nicht nur desinfiziert, sondern auch gut riecht, dann kannst du hier genau herausfinden was zu deinen Bedürfnissen und Präferenzen passt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Handdesinfektionsmittel ist eine chemische Substanz, die zur Bekämpfung von Viren und Bakterien verwendet wird. Es sind verschiedene Arten auf dem Markt erhältlich und die meisten bestehen aus mindestens 60 % Alkohol. Einige können auch zusätzliche Farb- und Duftstoffe beinhalten, sowie rückfettende Substanzen, die den Alkohol Effekt lindern.
  • Im Gegensatz zu was man denken würde, ist eine Verwendung von Handdesinfektionsmittel nicht schädlich für die Haut, da es zusätzliche Inhaltsstoffe beinhaltet, welche die Haut schützen. Eine regelmäßige Desinfektion ist der effektivste Weg, um sich vor Ansteckungskrankheiten zu schützen.
  • Je nach Präferenz und Bedürfnisse findet man Handdesinfektionsmittel in verschiedenen Arten und Packungsgrößen. Die beliebtesten sind Handdesinfektionsmittel in Gel-Forme, die sehr gut für Unterwegs geeignet sind.

Handdesinfektionsmittel Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Handdesinfektionsmittelkanister

Der Handdesinfektionsmittel von Höfer Chemie Gmbh besteht aus 70 % Isopropanol, ohne zusätzliche Farb- oder Duftstoffe. Das Produkt kommt in ein 5L Kanister und hat eine Einwirkzeit von 30 bis 60 Sekunden. Es wirkt gegen Bakterien, Hefen, Pilze und viele andere Viren.

Möchtest du eine größere Menge an Handdesinfektionsmittel kaufen, dann ist dieses Produkt das richtige für dich. Es kann für die Hände, wie auch für andere Oberflächen verwendet werden und einigt sich auch sehr gut für die Lebensmittelindustrie. Nachdem es geöffnet ist, ist der Inhalt für ungefähr noch 24 Monate haltbar.

Das beste Handdesinfektionsmittel für Unterwegs

Der Handdesinfektionsmittel von Sagrotan ist in einer 50 ml Flasche erhältlich und damit das perfekte Desinfektionsmittel für Unterwegs. Dieses Produkt passt in jeder Tasche oder Rucksack rein und ermöglicht eine desinfizierende Reinigung der Hände ohne Wasser.

Mit seinem Kamille und Lotus Duft entfernt dieses Mittel nicht nur 99.9 Prozent der Bakterien, sondern gibt auch ein sauberes, duftendes Handgefühl nach jeder Anwendung. Es beinhaltet 63g Ethanol pro 100g Lösung und ist sehr praktisch für Unterwegs.

Das beste Handdesinfektionsmittel in Tuch-Form

Die Hygiene-Tücher von Sagrotan sind eine praktische und effektive Lösung, wenn du Unterwegs bist und flüssiges Handdesinfektionsmittel nicht gern hast. Eine Packung beinhaltet 12 Tücher, die alle Bakterien entfernen und einen samten, frischen Effekt auf die Hände hinterlassen.

Auf Amazon ist es möglich 15 Packungen zu bestellen, sodass du zu Hause immer genug hast. Das Produkt ist ganz einfach zu verwenden, wichtig ist es vor allem nach der Anwendung die Verpackung wieder zu schließen, um Austrocknung zu vermeiden.

Kauf- und Bewertungskriterien für Handdesinfektionsmittel

Die Wahl des richtigen Handdesinfektionsmittels kann teilweise etwas schwierig sein. Um die beste Entscheidung beim Kauf von Handdesinfektionsmittel zu treffen, solltest du deshalb auf folgende Kaufkriterien achten:

Inhaltsstoffe

Die meisten Handdesinfektionsmittel bestehen hauptsächlich aus Alkohol. Dieser Inhaltsstoff ist nämlich sehr wirksam gegen Viren und Bakterien.

Meistens enthalten sie als Wirkstoff Ethanol oder Isopropanol als wässrige Lösung und zusätzlich noch geringe Mengen Glycerol und Wasserstoffperoxid. Glycerol dient als Feuchthaltemittel und soll die Hautverträglichkeit verbessern. Wasserstoffperoxid leistet hingegen Bakterienfreiheit.

Bei alkoholhaltigen Mittel können auch zusätzliche Inhaltsstoffe dabei sein. Sehr oft beinhalten Gels zum Beispiel Aloe Vera gegen die Austrocknung der Haut. Zudem kann Handdesinfektionsmittel manchmal auch Farb- oder Duftstoffe beinhalten, sowie rückfettende Substanzen.

Einwirkdauer

Es wird keine genaue Einwirkdauer von Handdesinfektionsmitteln angegeben. Je nachdem mit welche und wie viele Fremdkörper man im Kontakt kommt, kann sich die Dauer der Einwirkung ändern. Wichtig ist es vor allem die Hände regelmässig zu desinfizieren und die Einwirkungszeit zu folgen.

Die Einwirkungszeit eines Mittels beträgt meistens 30 Sekunden.

Die Einwirkungszeit beträgt meistens 30 Sekunden und die Hände müssen in diesem Zeitrahmen ausreichend feucht gehalten werden. Um das zu erreichen sind mindestens 3 ml Flüssigkeit nötig. Um sicher zu sein, kannst du natürlich deine Hände für mehr als 30 Sekunden desinfizieren.

Wichtig ist es vor allem das für mindestens 30 Sekunden zu machen.

Anwendung

Grundsätzlich funktioniert Handdesinfektionsmittel so: man verteilt den Inhalt auf den Händen und lässt es einwirken. Jedoch findet man auf dem Markt unterschiedliche Formen, welche sich in der Anwendung unterscheiden.

Ein Spray, was sehr flüssig ist, ist sehr einfach und schnell auf den Händen zu verteilen. Ein Gel braucht hingegen länger bis es einwirkt, da es mehr Zeit braucht bis es von der Haut aufgenommen wird und abtrocknet.

Tücher sind hingegen praktisch, wenn Oberflächen abgewischt werden müssen, auch wenn sie nicht so gut für die Hände sind wie die anderen zwei Formen.

Du solltest dir also gut überlegen, wie du am liebsten deine Hände desinfizieren möchtest und ob du ein Mittel auch für Gegenstände und Oberflächen benötigst.

Packungsgröße

Je nachdem ob der Handdesinfektionsmittel für einen festen Ort oder unterwegs gedacht ist, findet man unterschiedliche Packungsgrößen.

Häufig findet man praktische kleine Flaschen von 100 bis 500 ml .

Am häufigsten findet man flüssiges Desinfektionsmitttel in kleinen Flaschen von 100 bis 500 ml, die extra zum Mitnehmen gedacht sind. Tücher findet man meistens in Packungen ab 15/20 Teile.

Möchtest du eine größere Menge, so kannst du online auch 5L Kanister finden. In diesem Fall ist der Desinfektionsmittel für Hände und andere Gegenstände gedacht.

Handlichkeit

Alle Arten von Handdesinfektionsmittel sind so gestaltet, dass man sie einfach und problemlos mitnehmen kann. Die meisten findet man in 100 oder 500 ml Flaschen und sind perfekt für unterwegs.

Tücher eignen sich am meisten zum Mitnehmen, da sie einfach in die Tasche mitgenommen werden und für verschiedene Zwecke verwendet werden können.

Gel-Flaschen muss man hingegen an einem kühlen und dunklen Ort aufbewahren, sind aber günstiger als Tücher. Aus diesem Grund werden kleine Gel-Flaschen unterwegs am meisten verwendet.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Handdesinfektionsmittel ausführlich beantwortet

Um dich umfassend über Handdesinfektionsmittel und seine Wirksamkeit zu informieren, haben wir für dich die wichtigsten Fragen zu diesem Produkt herausgesucht und in den folgenden Sektionen zusammengefasst.

Was ist Handdesinfektionsmittel und wie wirkt es?

Ein Handdesinfektionsmittel ist eine Substanz, die durch ihre chemischen Eigenschaften Mikroorganismen inaktiviert oder tötet. Im Gegensatz zu anderen Substanzen eliminieren Handdesinfektionsmittel nicht alle mikrobiologische Organismen, sondern reduzieren eine bestimmte Variante von Keimen. Sie zerstören nämlich eine chemische Reaktion der Bakterien, anstatt in die Stoffwechselschritte einzugreifen.

Ein Handdesinfektionsmittel wird als wirksam bezeichnet, wenn eine Prüfung gegen Bakterien, Antibiotika-resistente Erreger und Hefen besteht. Es kann sein, dass ein spezielles Mittel sanfter zu der Haut ist, aber weniger effektiv gegen bestimmte Arten von Erreger. Aus diesem Grund, sollte man genau herausfinden, wie effektiv ein Mittel ist.

Handdesinfektionsmittel haben eine ähnliche Wirkung, jedoch ist bei der Auswahl des geeigneten Mittels das Wirkungsspektrum zu berücksichtigen. Das Wirkungsspektrum beschreibt, gegen welche Gruppen von Mikroorganismen das Produkt wirksam ist. Die folgende Tabelle verleiht eine Übersicht der verschiedenen Wirkungsspektren und beschreibt sie kurz.

Wirkungsspektrum Beschreibung
Bakterizid Als Bakterizide werden Mittel bezeichnet, die Bakterien stark schädigen. Der Effekt auf die Bakterien ist so stark, dass der irreversible Zelltod des Erregers ausgelöst wird.
Fungizid Fungizide sind hingegen Stoffe, die Pilze und Sporen abtöten oder hemmen. Sie sind Bestandteil von Desinfektionsmitteln, die die Praxis- und Krankenhaushygiene verwendet.
Viruzid Viruzide sind Desinfektionsmitteln, die Viren so stark schädigen, dass die den Erreger irreversibel inaktivieren. Sie werden zur Bekämpfung aller Viren verwendet, darunter umhüllte (z.B. Hepatitis-B, HIV) sowie auch unverhüllte Viren (z.B. Norovirus). (1)

Je nachdem welche Mikroorganismen zu bekämpfen sind, haben Handdesinfektionsmittel eine unterschiedliche Wirkung.

Wann und für wen ist die Verwendung von Handdesinfektionsmittel sinnvoll?

Die meisten Erreger werden über die Hände übertragen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich die Hände zu desinfizieren als Schutz vor Ansteckungskrankheiten. Die Handdesinfektion stellt nämlich eine der effektivsten Maßnahmen zur Vermeidung von nosokomialen Infektionen und Transmissionen dar.

Für medizinisches Personal, wie Ärzte oder Pflegekräfte sowie Pflegebedürftige und Menschen mit Vorerkrankungen, gehören Handdesinfektionsmittel zum Alltag. Nur so können sich diese Menschen am besten vor Erregern schützen. Typische Situationen mit Indikationen für die Händedesinfektion sind:

  1. Vor direktem Patientenkontakt
  2. Vor aseptischen Tätigkeiten
  3. Nach Kontakt mit potenziell infektiösem Material
  4. Nach direktem Patientenkontakt
  5. Nach Kontakt mit der direkten Patientenumgebung (2)

Die Händedesinfektion ist auch wichtig im Bereich der Lebensmittelhygiene und vor allem in Grossküchen oder Nahrungsmittelherstellern. Zudem kann im privaten Alltag Handdesinfektionsmittel als zusätzliche Hygienemaßnahme dienen, doch sollte dieses Produkt nicht übermäßig verwendet werden.

Handdesinfektionsmittel

Eine regelmässige Händedesinfektion ist effektiv um sich vor Viren und Bakterien zu schützen. (Bildquelle: Noah Ck/ unsplash)

Es empfiehlt sich regelmässig die Hände zu desinfizieren vor allem, wenn man in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, oder in der Öffentlichkeit mit vielen Menschen zusammen ist.

Welche Nebenwirkungen hat Handdesinfektionsmittel?

Wie fast jedes vorteilhafte Mittel hat Handdesinfektionsmittel auch einige Nebenwirkungen, über die du dir im Klaren sein solltest, wenn du ein solches Produkt täglich verwendest.

Zum einen kann dieses es die Umwelt belasten, indem es ins Abwasser gelangt und nützliche Mikroorganismen angreift. Langfristig wird es immer wieder von mehr Leute verwendet, wird es auch ein immer größeren Einfluss auf die Umwelt haben.

Zum anderen kann es auch passieren, dass einige Keime gegen gewisse Inhaltsstoffe immer widerstandsfähiger werden. Das führt dann dazu, dass zukünftig immer stärkere Mittel notwendig sein werden, um gewisse Bakterien und Viren zu töten.

Was die Gesundheit der Haut angeht, zahlreiche Untersuchungen haben bewiesen, dass die Desinfektion der Hände mit eine alkoholische Substanz hautverträglicher ist, als das Waschen mit Wasser und Seife. (3, 4, 5)

Handdesinfektionsmittel verursachen keine signifikanten Veränderungen der Haut und besitzen keine Irritationspotenz.

Es kann eine noch bessere Hautverträglichkeit erreicht werden durch Zusatz von Rückfettungssysteme zur alkoholischen Grundlage. (6, 7, 8) Allerdings sollten Handdesinfektionsmittel keine Duft- oder Farbstoffe enthalten, um Sensibilisierungen zu vermeiden. (9)

Was kostet Handdesinfektionsmittel?

Grundsätzlich ist die Preisspanne für Handdesinfektionsmittel nicht sehr groß. Grund dafür sind einerseits die wenigen und einfachen Inhaltsstoffen, sowie auch die Tatsache, dass dieses Produkt für den täglichen Gebrauch gedacht ist.

Die folgende Tabelle gibt eine kleine Übersicht über die Preisunterschiede.

Menge Preispanne
100-500 ml 5-10 Euro
5-10L 30-40 Euro

Der Preis variiert natürlich je nach Menge des Mittels und Packungsgröße. Eine Standard 100 bis 500 ml Flasche für Unterwegs kostet zwischen 5 und 10 Euro. Ein großer Kanister kann hingegen zwischen 30 und 40 Euro kosten.

Wo kann ich Handdesinfektionsmittel kaufen?

Handdesinfektionsmittel kann man in Supermärkte, Apotheken und Drogerien kaufen und es gibt natürlich auch ein sehr breites Angebot in Onlineshops. Zu den wichtigsten gehören:

  • amazon.de
  • hygi.de
  • real.de

Wichtig ist es vor allem im Voraus zu wissen, wie viel Mittel man benötigt, und für welchen Zweck.

Wenn man zum Beispiel eine 5L Kanister braucht, dann empfiehlt es sich online zu bestellen. Es gibt auch die Möglichkeit Online mehrere Sets an Flaschen auf einmal zu kaufen, was auch eine praktische und günstige Option ist.

Welche Arten von Handdesinfektionsmittel gibt es?

Möchtest du ein Handdesinfektionsmittel kaufen, so findest du drei Arten, zwischen denen du dich entscheiden kannst: Gels, Sprays und Tücher. In der folgenden Tabelle beschreiben wie sie kurz für dich.

Art Beschreibung
Gel Gelartige Flüssigkeit, die man in die Hände schüttet, verteilt und einwirken lässt.
Spray Sehr flüssige Substanz, die einfach aufgesprüht und einwirken lassen werden kann.
Tücher In Plastik verpackte Tücher, die sehr praktisch zum Mitnehmen sind.

Diese drei Arten haben ihre jeweiligen Vor- und Nachteile, die wir hier für dich aufzählen.

Gel

Ein Handdesinfektionsmittel in Gel-Form lässt sich einfach in die Hände schütten, verteilen und einwirken.

Vorteile
  • Günstig
  • Leicht zu finden
  • Praktisch
Nachteile
  • Leicht entzündlich
  • Ersetzt nicht Händewaschen
  • Schwierig zu lagern

Diese Produktart ist einfach zum Mitnehmen und kann in kleinen Verpackungen oder praktische Pumpspendern gefunden werde. Jedoch einigt es sich nur zum Desinfizieren und nicht zum Reinigen, das es schnell trocknet.

Spray

Handdesinfektionsmittel in Spray-Form ist ähnlich wie Gel, ist aber flüssiger und lässt sich sofort einwirken.

Vorteile
  • Vielfältig einsetzbar
  • Praktisch
  • Einfach zum Mitnehmen
Nachteile
  • Größere Flasche
  • Höherer Preis
  • Nicht hautpflegend

Dieses Produkt ist sehr praktisch in seiner Anwendung und ist nicht nur für die Hände, sondern auch für die Desinfizierung von Oberflächen geeignet. Jedoch ist es nicht praktisch verpackt und beinhaltet oft keine pflegende Inhaltsstoffe.

Tücher

Tücher zum Desinfizieren sehen ähnlich wie Abschminktücher aus und sind in Plastik verpackt.

Vorteile
  • Kann Händewaschen ersetzen
  • Praktisch
  • Nützlich nicht nur für Hände
Nachteile
  • Hoher Preis
  • Nicht nachhaltig
  • Trocknet aus

Diese Produktart ist sehr praktisch für Unterwegs und kann benutzt werden, um verschiedene Gegenstände zu desinfizieren. Jedoch müssen die Tücher immer sofort verwendet werden bevor sie abtrocknen und verursachen mehr Abfall als die andere Produktarten.

Wie ist Handdesinfektionsmittel zu dosieren?

Gemäß der WHO kann eine ausreichende Wirksamkeit von Handdesinfektionsmittel erst durch eine zweifache Anwendung erreicht werden. Eine alleinige Applikation von 3ml Flüssigkeit innerhalb von 30 Sekunden ist nicht ausreichend. Nötig sind insgesamt 60 Sekunden, aufgeteilt in 2 x 3 ml.

Handdesinfektionsmittel

Um die Hände richtig zu desinfizieren, sollte man mindestens 3 ml Handdesinfektionsmittel verwenden. (Bildquelle: Kelly Sikkema / unsplash)

Jedoch halten viele Angehörige des medizinischen Personals diese Einwirkzeit für unrealistisch, weshalb in den letzten Jahren weiteren Untersuchungen durchgeführt worden sind. (10) Es würde gezeigt, dass die bakterielle Effektivität von Handdesinfektionsmittel auch in 15s statt 30s erreicht werden kann. (11, 12, 13, 14) Grundsätzlich sollte man aber im Alltag eine Einwirkzeit von mindestens 30 Sekunden folgen.

Die Einwirkzeit eines Handdesinfektionsmittel sollte mindestens 30s betragen.

Wichtig ist es, um dieses Einwirkzeit einzuhalten, dass ein ausreichendes Volumen des Handdesinfektionsmittels verwendet wird für die komplette Benetzung der Hände. Egal wie lange die Einwirkzeit ist, sind mindestens 3 ml Flüssigkeit nötig.

Da sich die Einwirkzeiten von einzelenen Handdesinfektionsmitteln unterscheiden, schau immer auf das Etikett bevor du das Produkt anwendest.

Welche Alternativen gibt es zu Handdesinfektionsmittel?

Die effektivste Alternative zu Handdesinfektionsmittel ist das regelmässige Händewaschen mit Wasser und Seife.

Handdesinfektionsmittel

Das Händewaschen mit Wasser und Seife ist die effektivste Alternative zu einem Handdesinfektionsmittel. (Bildquelle: Melissa Jeanty/ unsplash)

Sind die Hände richtig schmutzig, dann es ist besser sie direkt zu waschen, anstatt ein Mittel zu benutzen. Jedoch ist Händewaschen, im Vergleich zu Händedesinfektion weniger effektiv, da es gewisse Mikroben nicht entfernen kann.

Zudem, hat Handdesinfektionsmittel langfristig ein hautschönender Effekt im Vergleich zum Händewaschen. Nichtsdestotrotz, wenn man die Hände richtig wäscht, kann man sich auch so von vielen Mikroben schützen.

Es ist wichtig, die Hände immer gut zu waschen, um eine unnötige Nutzung von Handdesinfektionsmittel zu vermeiden.

Bildquelle: Sonjachnyj/ 123rf.com

Einzelnachweise (14)

1. Golin AP, Choi D, Ghahary A. Hand sanitizers: A review of ingredients, mechanisms of action, modes of delivery, and efficacy against coronaviruses. Am J Infect Control. 2020;48(9):1062-1067. doi:10.1016/j.ajic.2020.06.182
Quelle

2. Händehygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens: Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI).Bundesgesundheitsbl 2016 · 59:1189–1220 DOI 10.1007/s00103-016-2416-6
Quelle

3. Chamorey E, Marcy PY, Dandine M, Veyres P, Negrin N, Vandenbos F, Duval MJ, Lambert S, Mazzoni L, Chapuis V, Bodokh I, Sacleux P. A prospective multicenter study evaluating skin tolerance to standard hand hygiene techniques. American Journal for Infection Control 39 (1), February 2011.
Quelle

4. Löffler H, Bruckner T, Diepgen T, Effendy I. Primary prevention in health care employees: a prospective intervention study with a 3-year training period. Contact Dermatitis. (2006) 54:202-9.
Quelle

5. Slotosch CM, Kampf G, Löffler H. Effects of disinfectants and detergents on skin irritation. Contact Dermatitis. (2007) 57:235-41.
Quelle

6. Rotter ML, Koller W, Neumann R (1991) The influ- ence of cosmetic additives on the acceptability of alcohol-based hand disinfectants. The Journal of Hospital Infection 18(Suppl B), June 1991:57–63.
Quelle

7. Kramer A, Bernig T, Kampf G (2002) Clinical double-blind trial on the dermal tolerance and user acceptability of six alcohol-based hand disinfectants for hygienic hand disinfection. J Hosp Infect 51(2):114–120. DOI: 10.1053/jhin.2002.1223
Quelle

8. Kampf G, Wigger-Alberti W, Schoder V, Wilhelm KP (2005) Emollients in a propanol-based hand rub can significantly decrease irritant contact dermatitis. Contact Derm 53(6):344–349. DOI: 10.1111/j.0105-1873.2005.00727.x
Quelle

9. Wissenschaftlicher Beirat der "AKTION Saubere Hände" (2010) Positionspapier zur Verträglichkeit von Händedesinfektionsmittel, 1-4.
Quelle

10. Wissenschaftlicher Beirat der "AKTION Saubere Hände" (2010) Positionspapier zur Einwirkzeit von Händedesinfektionsmittel.
Quelle

11. Paula H, Becker R, Assadian O, Heidecke CD, Kramer A. Wettability of hands during 15-second and 30-second handrub time intervals: A prospective, randomized crossover study. Am J Infect Control. 2018 Sep; 46(9):1032-1035. doi: 10.1016/j.ajic.2018.02.015. Epub 2018 Apr 11.
Quelle

12. Pires D, Soule H, Bellissimo- Rodrigues F, Gayet-Ageron A, Pittet D. Hand Hygiene With Alcohol-Based Hand Rub: How Long Is Long Enough? Infect Control Hosp Epidemiol. 2017 May; 38(5):547-552. DOI: 10.1017/ice.2017.25. Epub 2017 Mar 7.
Quelle

13. Pires D, Soule H, Bellissimo-Rodrigues F, de Kraker MEA, Pittet D. Antibacterial efficacy of handrubbing for 15 versus 30 seconds: EN 1500-based randomized experimental study with different loads of Staphylococcus aureus and Escherichia coli. Clin Microbiol Infect. 2019 Jul; 25(7):851-856. DOI: 10.1016/j.cmi.2018.10.012. Epub 2018 Oct 26.
Quelle

14. J. Harnoss, S. Dancer, C. Kaden, R. Baguhl, T. Kohlmann, R. Papke, M. Zygmunt, O. Assadian, M. Suchomel, D. Pittet, A. Kramer. Improving compliance with hand antisepsis without decreases efficacy by shortening the rub-in time of alcohol-based handrubs to 15 seconds. Antimicrobial Resistance and Infection Control 2019, 8(Suppl 1):P128.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftlicher Artikel
Golin AP, Choi D, Ghahary A. Hand sanitizers: A review of ingredients, mechanisms of action, modes of delivery, and efficacy against coronaviruses. Am J Infect Control. 2020;48(9):1062-1067. doi:10.1016/j.ajic.2020.06.182
Gehe zur Quelle
Bundesgesundheitsblatt
Händehygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens: Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI).Bundesgesundheitsbl 2016 · 59:1189–1220 DOI 10.1007/s00103-016-2416-6
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Chamorey E, Marcy PY, Dandine M, Veyres P, Negrin N, Vandenbos F, Duval MJ, Lambert S, Mazzoni L, Chapuis V, Bodokh I, Sacleux P. A prospective multicenter study evaluating skin tolerance to standard hand hygiene techniques. American Journal for Infection Control 39 (1), February 2011.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Löffler H, Bruckner T, Diepgen T, Effendy I. Primary prevention in health care employees: a prospective intervention study with a 3-year training period. Contact Dermatitis. (2006) 54:202-9.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Slotosch CM, Kampf G, Löffler H. Effects of disinfectants and detergents on skin irritation. Contact Dermatitis. (2007) 57:235-41.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie.
Rotter ML, Koller W, Neumann R (1991) The influ- ence of cosmetic additives on the acceptability of alcohol-based hand disinfectants. The Journal of Hospital Infection 18(Suppl B), June 1991:57–63.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Kramer A, Bernig T, Kampf G (2002) Clinical double-blind trial on the dermal tolerance and user acceptability of six alcohol-based hand disinfectants for hygienic hand disinfection. J Hosp Infect 51(2):114–120. DOI: 10.1053/jhin.2002.1223
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Kampf G, Wigger-Alberti W, Schoder V, Wilhelm KP (2005) Emollients in a propanol-based hand rub can significantly decrease irritant contact dermatitis. Contact Derm 53(6):344–349. DOI: 10.1111/j.0105-1873.2005.00727.x
Gehe zur Quelle
Positionspapier
Wissenschaftlicher Beirat der "AKTION Saubere Hände" (2010) Positionspapier zur Verträglichkeit von Händedesinfektionsmittel, 1-4.
Gehe zur Quelle
Positionspapier
Wissenschaftlicher Beirat der "AKTION Saubere Hände" (2010) Positionspapier zur Einwirkzeit von Händedesinfektionsmittel.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Paula H, Becker R, Assadian O, Heidecke CD, Kramer A. Wettability of hands during 15-second and 30-second handrub time intervals: A prospective, randomized crossover study. Am J Infect Control. 2018 Sep; 46(9):1032-1035. doi: 10.1016/j.ajic.2018.02.015. Epub 2018 Apr 11.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Pires D, Soule H, Bellissimo- Rodrigues F, Gayet-Ageron A, Pittet D. Hand Hygiene With Alcohol-Based Hand Rub: How Long Is Long Enough? Infect Control Hosp Epidemiol. 2017 May; 38(5):547-552. DOI: 10.1017/ice.2017.25. Epub 2017 Mar 7.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Pires D, Soule H, Bellissimo-Rodrigues F, de Kraker MEA, Pittet D. Antibacterial efficacy of handrubbing for 15 versus 30 seconds: EN 1500-based randomized experimental study with different loads of Staphylococcus aureus and Escherichia coli. Clin Microbiol Infect. 2019 Jul; 25(7):851-856. DOI: 10.1016/j.cmi.2018.10.012. Epub 2018 Oct 26.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
J. Harnoss, S. Dancer, C. Kaden, R. Baguhl, T. Kohlmann, R. Papke, M. Zygmunt, O. Assadian, M. Suchomel, D. Pittet, A. Kramer. Improving compliance with hand antisepsis without decreases efficacy by shortening the rub-in time of alcohol-based handrubs to 15 seconds. Antimicrobial Resistance and Infection Control 2019, 8(Suppl 1):P128.
Gehe zur Quelle