Zuletzt aktualisiert: 29. Juli 2020

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

40Stunden investiert

38Studien recherchiert

155Kommentare gesammelt

Willkommen bei unserem großen Saccharomyces boulardii Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Nahrungsergänzungsmittel mit Saccharomyces boulardii. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Saccharomyces boulardii zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Saccharomyces boulardii kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Saccharomyces boulardii handelt es sich um eine spezielle Hefe, die in einigen Arzneimitteln verwendet wird. In der Hefe sind besondere Bakterien angesiedelt, um bei bestimmten Krankheiten zusätzlich zu helfen.
  • Vor allem bei akuten Durchfallerkrankungen wird das Probiotikum gerne verwendet. Aber auch bei Akne und anderen bakteriellen Hautentzündungen kann die Hefe zu einer schnellen Heilung beitragen.
  • Wenn du wirklich schwer erkrankt bist oder dein Immunsystem sehr geschwächt ist, solltest du dich auf diese Arzneiform nicht allein verlassen. Ziehe in diesem Fall ärztlichen Rat hinzu.

Saccharomyces boulardii Test: Favoriten der Redaktion

Die beliebtesten Saccharomyces boulardii Kapseln

Dieses Nahrungsergänzungsmittel besteht aus 20 lebenden Bakterienkulturen – unter anderem auch mit Saccharomyces boulardii. Insgesamt erhältst du bei diesem Produkt 180 magensaftresistente Kapseln.

Die Kulturen sind gefriergetrocknet und mit Inulin aus biologischem Anbau angereichert. Die Rohstoffe dieses Produkts werden in Italien hergestellt und unterliegen somit den strengen europäischen Richtlinien.

Dieses Produkt ist frei von unerwünschten Zusatzstoffen wie Aromen, Farbstoffen und Stabilisatoren. Da NATUR LOVE gelatinefrei, laktosefrei, glutenfrei und frei von sämtlichen Konservierungsstoffen ist, ist dieses Produkt zu 100 % auch von Veganern zu verzehren.

Die Dosierung von zwei Kapseln täglich, die mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen werden sollten, darf nicht überschritten werden.

Das beste Saccharomyces boulardii Pulver

Dieses Nahrungsergänzungsmittel hilft dir dabei, deine Darmflora wieder aufzubauen und wird in Deutschland hergestellt. Bei diesem Produkt handelt es sich nicht um Kapseln, sondern um Pulver.

Der Verpackung liegt ein Dosierlöffel bei, der dir hilft, exakt genau 3 Gramm abzumessen. Der Darmflora-Komplex wird in einer feuchtigkeitsdichten Dose ausgeliefert und beinhaltet 250 g. Neben den Hefekulturen besteht das Produkt aus resistentem Dextrin und Inulin.

Laut Gebrauchsanweisung solltest du morgens auf nüchternen Magen 3 Gramm Pulver zu dir nehmen. Dazu mischst du das Pulver mit ein bisschen Flüssigkeit, welches dir geschmacklich zusagt, und trinkst das Gemisch in einem Zug leer.

Abends vor dem Essen kannst du die Prozedur wiederholen und nochmals 3 Gramm Darmflora-Komplex zu dir nehmen. Diese zwei Portionen sind allerdings die Höchstdosis, die du täglich zu dir nehmen darfst.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Saccharomyces boulardii kaufst

Über das Nahrungsergänzungsmittel Saccharomyces boulardii wurde in der letzten Zeit viel geschrieben und wir möchten dir mit diesem Ratgeber helfen, zu entscheiden, ob dieses Produkt auch für dich und deine Gesundheit infrage kommt.

Das Produkt ist zwar frei verkäuflich, aber dennoch solltest du bei ernsthaften Beschwerden auf jeden Fall einen Arzt konsultieren, als dich alleine auf ein Probiotikum zu verlassen.

Was ist Saccharomyces boulardii genau?

Saccharomyces boulardii sind lebensfähige Mikroorganismen, die als Nahrung zu sich genommen werden. Der Oberbegriff solcher Nahrungsergänzungsmittel heißt Probiotikum.

Dieses Nahrungsergänzungsmittel hilft dir dabei, Verdauungsprobleme in den Griff zu kriegen. (Bildquelle: unsplash.com / Olliss)

Die Mikroorganismen selber bestehen entweder aus Bakterien oder aus Pilzen. Bei Saccharomyces boulardii handelt es sich explizit um Hefepilze, die du oral einnehmen kannst.

Den komplizierten Namen verdankt der Hefepilz übrigens seinem französischen Entdecker Henri Boulard. Der Mikrobiologe weilte während der Cholera-Epidemie 1920 in Indochina.

Dort stellte er fest, dass dieser Pilz hilfreich gegen Durchfall verabreicht werden konnte. Das war zu dieser Zeit sehr hilfreich, denn gerade massive Durchfälle sind die schlimmsten Symptome einer ausgebrochenen Cholera-Erkrankung.

In welcher Form wird Saccharomyces boulardii angewendet?

Der Hefepilz Saccharomyces boulardii wird nach seiner Züchtung gefriergetrocknet und kann in dieser Form als Arzneistoff verarbeitet werden.

Es gibt mittlerweile viele Präparate, die Saccharomyces boulardii als Bestandteil beinhalten – entweder als Produkt mit nur diesem Hefepilz oder mit anderen Hefepilzen oder Bakterienkulturen zusammen als eine Einheit. Saccharomyces boulardii ist übrigens als Arzneimittel anerkannt.

Saccharomyces boulardii ist frei verkäuflich, aber apothekenpflichtig.

Sämtliche Arzneimittel mit dem Hefepilz Saccharomyces boulardii müssen oral angewendet werden. Du musst also das Mittel schlucken, damit es in den Magen-Darmtrakt kommt und dort seine Wirkung entfalten kann.

Die Höchstdosis dieses Arzneimittels ist auf der Packungsbeilage vermerkt und an dieser solltest du dich immer orientieren.

Wogegen können die Hefepilze Saccharomyces boulardii hilfreich angewendet werden?

In erster Linie sind die Pilze Saccharomyces boulardii bekannt geworden, dass sie bei Durchfallerkrankungen schnell helfen können. Dabei ist es egal, welchen Ursprung die Durchfälle haben.

Entweder als eigenständige Erkrankung oder als Nebenwirkung von einer Antibiotika-Einnahme. Manchmal gibt es auch keine eindeutige Diagnose, wenn zum Beispiel die gesamte Darmflora außer Takt geraten ist.

Saccharomyces boulardii ist kein Wundermittel, aber es kann helfen, die Darmflora wieder in Gang zu bringen und damit gleichzeitig auch das Immunsystem zu verbessern. Somit kann es deine Lebensfreude wieder stärken. (Bildquelle: unsplash.com / Priscilla Du Preez)

Die Zeit, die der Durchfall ohne Behandlung dauern würde, wird mit Saccharomyces boulardii mehr als halbiert – und das ohne chemikalische Zusätze. Produkte mit dem Hefepilz Saccharomyces boulardii werden als rein natürliche Produkte gehandelt.

Nicht nur bei Durchfall, sondern auch bei Hautentzündungen, die durch Bakterien ausgelöst werden, kann Saccharomyces boulardii hilfreich eingesetzt werden.

Der Hefepilz hat nämlich zusätzlich eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung. Da das Produkt oral eingenommen werden muss, wirkt es sozusagen von innen gegen die lästigen Hautbakterien.

Wie ist die Wirkung von Saccharomyces boulardii?

Der menschliche Darm hat an seiner Schleimhautoberfläche 100 Billionen Bakterien angesiedelt, die dem Menschen helfen, gesund zu bleiben. Diese Bakterien gehören zu den sogenannten „guten“ Bakterien, die in ihrem Zusammenspiel dafür sorgen, dass fremde Eindringlinge keine Chance haben.

Ist allerdings in der Darmflora irgendetwas in Ungleichgewicht geraten, wird der Mensch krank. Das erste Symptom ist fast immer der Durchfall, damit die Eindringlinge schnell aus dem Körper heraus befördert werden.

View this post on Instagram

Dang. It has become necessary for me to take an antibiotic. It’s a little bit difficult for me because I know what it’s going to do to my gut. However, I also am very grateful to live in a day and time when this is available to help my body deal with infection and pain. I will take it gladly but also prepare my body for it and support my gut as I go so I can get back on track as quickly as possible. Here are THREE tips in case you need to take antibiotics as well: . 1) Take probiotics WHILE taking antibiotics. (Not at the same time — separate by a few hours) Probiotics can reduce the pH level of the colon making it more welcoming to good bacteria than bad. It also can boost your immune system, helping to create antimicrobial compounds that can make it harder for harmful bacteria to adhere to the lining of your digestive tract. Probiotics will also help ease the common side effects of antibiotics — gas, diarrhea, nausea and bloating. . 2) Choose a probiotic that contains Saccharomyces boulardii, which is a beneficial yeast that can’t be destroyed by antibiotics. (My probiotic has this!) . 3) Eat a diet rich in both pre- and probiotic foods long-term, and minimize gut-damaging foods like refined sugar and artificial sweeteners. (Some good pre- biotic foods: bananas, artichokes, whole oats, leeks, asparagus, honey, garlic, onions. Some good pro- biotic foods: kefir, sauerkraut, kombucha, apple cider vinegar, raw milk/cheese, miso) . An excellent probiotic has become necessary for our bodies in sickness and in health! Please take a good probiotic every single day!! . . . #probiotic #prebioticfoods #antibioticrecovery #prebiotic #probioticfoods #gutrecovery #antibioticsideeffects #gutnana #guthealthmatters #healthygutflora #saccharomycesboulardii

A post shared by Tayva Petersen (@tayvalynne) on

Werden nun Bakterien bzw. Pilze aus der Natur zusätzlich in den Darm geführt, können diese dazu beitragen, dass sie die schädlichen Eindringlinge minimieren oder sogar abtöten.

Genau das ist das Prinzip bei Saccharomyces boulardii. Dieser Hefepilz besiedelt den Darm, vermehrt sich dort und kämpft gegen die „schlechten Bakterien“.

Damit die Wirkung ausschließlich im Darmtrakt stattfindet, werden die meisten Produkte in einer magensaftresistenten Kapsel vertrieben. Diese sorgt dafür, dass der Inhalt erst im Darm aktiv werden kann.

Kann Saccharomyces boulardii gleichzeitig mit Antibiotika eingenommen werden?

Ein Antibiotika ist ein chemisches Produkt, das darauf spezialisiert ist, Bakterien im menschlichen Körper abzutöten. Wenn du also unter einem hartnäckigen Durchfall leidest und unter ärztlicher Aufsicht ein Antibiotikum verschrieben bekommen hast, ist diese Frage natürlich berechtigt.

Bei verschiedenen Medikamenteneinnahmen darf es nämlich zu keiner Wechselwirkung gekommen. Bei Saccharomyces boulardii handelt es sich allerdings nicht um ein Bakterium, sondern um einen Hefepilz.

Bei einer gleichzeitigen Einnahme von Antibiotikum und Saccharomyces boulardii hast du nichts zu befürchten.

Das Antibiotikum wird die Fremd-Bakterien im Darm zerstören und den Hefepilz Saccharomyces boulardii nicht angreifen. Der Hefepilz wird ebenfalls gegen die Bakterien wirken und somit hast du eine doppelte Wirkungsweise.

Was kostet Saccharomyces-boulardii?

Die Hefepilze halten sich preislich in Anbetracht der positiven Wirkungsweise in Grenzen. Es kommt natürlich immer darauf an, in welchen Mengen du das Produkt kaufen möchtest.

Im Schnitt kann man davon ausgehen, dass 90 Kapseln Saccharomyces-boulardii ca. 20-40 Euro kosten – je nachdem, ob es sich um ein Produkt handelt, das ausschließlich den Hefepilz Saccharomyces-boulardii beinhaltet oder in Kombination mit anderen Hefepilzen/Bakterien.

Wenn du dir dann aber überlegst, dass du lediglich eine Kapsel am Tag für dein Wohlbefinden benötigst, ist diese Geldausgabe nicht immens. Für weniger als einen Euro pro Tag kannst du also deinem Körper etwas richtig Gutes tun.

Welche Alternativen gibt es zu Saccharomyces-boulardii?

Wenn du aus irgendeinem Grunde den Hefepilz Saccharomyces-boulardii nicht konsumieren möchtest, kannst du eventuell auf ein anderes Probiotikum mit anderen Hefepilzen/Bakterien umstellen.

Die Bifidobakterien oder Laktobazillen wirken ebenfalls hauptsächlich gegen Durchfallerkrankungen. Um einen Durchfall zu stoppen, war kannst du auch andere pflanzliche Bestandteile anwenden.

Flohsamenschalen eignen sich als Schleimbildner genauso gut wie Aktivkohle (z.B. Kaffeekohle). In Kombination mit Myrrhe und Kamille, die krampfstillend, entzündungshemmend und beruhigend wirken, kannst du deinen Darm ebenfalls wieder aufbauen.

Entscheidung: Welche Arten von Saccharomyces boulardii gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen 4 verschiedenen Arten von Saccharomyces boulardii unterscheiden:

  • Kapselform
  • Pulver
  • Granulat
  • Suspension

Worum handelt es sich bei der Kapselform und worin liegen die Vor- und Nachteile von einer Kapselform?

Die meisten Produkte, die Saccharomyces boulardii enthalten, werden in in Form von Kapseln angeboten. Die Kapselhüllen sind dabei magensaftresistent, sodass der Inhalt des Medikaments erst im Darm zu wirken beginnt. Nämlich genau dort, wo es gebraucht wird. Das Innere der Kapsel besteht aus einem Pulver mit gefriergetrocknetem Saccharomyces boulardii.

Vorteile
  • Magensaftresistente Kapselhülle
  • Kapsel-Inneres kann weitere Nahrungsergänzungsmittel beinhalten
  • Leicht mit Flüssigkeit zu konsumieren
  • Abgestimmte Dosierung pro Tag
Nachteile
  • Einige Menschen können keine Kapseln/Tabletten schlucken
  • Darf nicht geteilt werden

Worum handelt es sich bei der Pulverform und worin liegen die Vor- und Nachteile von der Pulverform?

Als Pulver werden sehr fein zerkleinerte feste Substanzen bezeichnet, die aus winzig kleinen trockenen Teilchen zusammengesetzt werden. Es sind immer Füllmittel enthalten und Zusätze, die den Geschmack verbessern können.

Vorteile
  • Für Menschen, die keine Kapseln/Tabletten schlucken können
  • Freie Dosierbarkeit
  • Kann mit eigenen Flüssigkeiten angerührt werden
Nachteile
  • Keine Magensaftresistenz
  • Muss auf nüchternen Magen konsumiert werden
  • Bildung von Klümpchen beim Anrühren
  • Eingeschränkte Haltbarkeit

Worum handelt es sich beim Granulat und worin liegen die Vor- und Nachteile von Granulat?

Granulat sind grob körnig zerkleinerte feste Substanzen. Die einzelnen Gebilde sind wesentlich größer als bei der Pulverform, da es im wesentlichen aus Pulverteilchen besteht, die durch Bindemittel zusammengekettet sind.

Vorteile
  • Für Menschen, die keine Kapseln/Tabletten schlucken können
  • Freie Dosierbarkeit
  • Lässt sich sehr gut mit eigenen Flüssigkeiten anrühren
Nachteile
  • Keine Magensaftresistenz
  • Muss auf nüchternen Magen konsumiert werden
  • Vermeidbare Zusatzstoffe wie Bindemittel
  • Eingeschränkte Haltbarkeit

Worum handelt es sich bei der Suspension und worin liegen die Vor- und Nachteile bei Suspensionen?

Wer keine Kapseln oder Pulver/Granulat mit Saccharomyces boulardii konsumieren möchte, kann auch vorgefertigte Suspensionen mit dem beliebten Hefepilz erwerben. Hier schweben die kleinen gefriergetrockneten Teilchen in einer vorgefertigten Flüssigkeit.

Vorteile
  • Für Menschen, die keine Kapseln/Tabletten schlucken können
  • Freie Dosierbarkeit
  • Kann verdünnt werden
  • Kann leicht konsumiert werden
Nachteile
  • Keine Magensaftresistenz
  • Muss auf nüchternen Magen konsumiert werden
  • Enthält oft Alkohol zur Haltbarkeit

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Saccharomyces boulardii vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Saccharomyces boulardii vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Saccharomyces boulardii für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Darreichungsform
  • Weitere Probiotika im Produkt
  • Zusatzstoffe
  • Wirksamkeit
  • Gegenanzeigen
  • Dosierung
  • Beratung

Darreichungsform

Hier kommt es darauf an, wie du das Saccharomyces boulardii gerne zu dir nehmen möchtest. Verschiedene Hersteller bieten verschiedene Darreichungsformen an.

Es gibt den Hefepilz in Form von Kapseln/Tabletten, als Pulver, als Granulat oder sogar als vorgefertigte Flüssigkeit. Wenn du beispielsweise unter starken Schluckbeschwerden leidest, solltest du von Kapseln absehen.

https://www.instagram.com/p/B2qGpfHFAqw/

Häufig sind es nämlich große Kapseln, die geschluckt werden müssen. Dann gibt es noch Pulver bzw. Granulat mit dem Hefepilz Saccharomyces boulardii. Hier ist deine Eigenverantwortung gefragt, denn musst dir die Portionen mitunter selber abwiegen.

Manche Hersteller wiederum bieten aber auch abgepackte kleine Portionen an, die pro Dosierung angemessen sind. Der Vorteil dieser Variante ist, dass du das Pulver/Granulat in einer eigenen geschmacklich passenden Flüssigkeit auflösen kannst.

Ebenso verhält es sich mit der flüssigen Variante von Saccharomyces boulardii. Meistens handelt es sich hierbei um ein Konzentrat, welches du noch weiter mit eigenen Flüssigkeiten verdünnen kannst.

Das ist vor allen Dingen ein Vorteil, wenn du die Suspension geschmacklich verändern möchtest.

Handicap Produkt
Schluckbeschwerden Pulver / Granulat / flüssig
Vergesslichkeit 1 hochdosierte Kapsel am Tag
Geschmacklich eingeschränkt Kapseln in allen Formen

Weitere Probiotika im Produkt

wenn du wirklich nur das Probiotikum Saccharomyces boulardii konsumieren möchtest, solltest du darauf achten, dass keine weiteren Probiotika in dem Produkt vorhanden sind.

Das ist vor allem dann wichtig, wenn du nur Hefepilze einnehmen möchtest, weil du beispielsweise auch von deinem Arzt mit Antibiotika behandelt wirst.

Antibiotika greift Bakterien an und Saccharomyces boulardii ist ein Hefepilz. Sind weitere Bakterien in dem Produkt vorhanden, werden sie zerstört.

Hier ist wichtig zu wissen, dass Saccharomyces boulardii tatsächlich die einzige Hefe ist, die als Probiotikum anerkannt ist.

Je nachdem, welche Erkrankung du hast, können andere Probiotika ebenso hilfreich für dich sein. Die häufigsten Bakterienkulturen, die dem Saccharomyces boulardii beigefügt werden, sind:

  • Lactobacillus acidophilus
  • Lactobacillus fermentum
  • Lactobacillus rhamnosus
  • Bifidobakterien
  • E.-Coli-Bakterien

Zusatzstoffe

Vor allem, wenn du Veganer bist, solltest du dich intensiv mit der Liste der Zusatzstoffe beschäftigen. Die meisten Hersteller werben aber damit, dass das jeweilige Produkt auch wirklich vegan ist und ohne tierische Inhaltsstoffe produziert wird. In der Regel kannst du dich wirklich darauf verlassen.

Aber auch, wenn du unter speziellen Allergien leidest, ist die Liste der Zusatzstoffe für dich relevant. Auf der Verpackung oder im Beipackzettel müssen sämtliche Zusatzstoffe aufgelistet werden.

Kritisch könnte es daher werden, wenn das Produkt beispielsweise Gluten, Laktose, Fructose, Farbstoffe und Konservierungsstoffe enthält.

Es versteht sich von selbst, dass im Produkt auch keine Kunstdünger, genmanipulierte Getreidesorten, Pestizide und dergleichen zu suchen haben.

Wenn schon Zusatzstoffe notwendig sind, dann achte wenigstens darauf, dass diese in Bio-Qualität verarbeitet worden sind.

Wirksamkeit

Der Hefepilz Saccharomyces boulardii entfaltet seine volle Wirksamkeit hauptsächlich im Darmtrakt. Bei den folgenden Beschwerden kannst du also versuchen,sie mit diesem Produkt zu lindern:

  • Akute Durchfallerkrankungen
  • Reise-Durchfall
  • zerstörte Darmflora
  • geschwächtes Immunsystem
  • chronische Formen der Akne

Das Probiotikum wirkt ausschließlich im Darm. Der Pilz besiedelt dort die Darmwand, sodass sich die Krankheitserreger nicht mehr in der Darmschleimhaut einnisten können.

Nach kurzer Zeit werden sowohl die Krankheitserreger als auch der Hefepilz mit dem Stuhl ausgeschieden.

Gegenanzeigen

Grundsätzlich ist der Hefepilz Saccharomyces boulardii gut verträglich. Es kommt nur sehr selten zu Nebenwirkungen. Das liegt daran, dass das Produkt ausschließlich im Darm wirkt und nicht in den Blutkreislauf gelangt.

Vereinzelt kann es aber zu harmlosen Überempfindlichkeitsreaktionen kommen, die sich in erhöhter Temperatur oder Blähungen äußern.

Anders sieht es natürlich aus, wenn du grundsätzlich allergisch gegen Hefepilze bist. Dann solltest du über den Kauf des Produkts wirklich nachdenken, denn Saccharomyces boulardii ist ein Hefepilz.

Bei einer Allergie solltest du ebenfalls darauf achten, welche Zusatzstoffe in diesem Produkt verarbeitet wurden.

Leidest du an einer weiteren schweren Erkrankung, solltest du Saccharomyces boulardii auch nicht einnehmen. Eine Ausnahme ist es natürlich, wenn dir dein behandelnder Arzt dazu rät.

Weiterhin ist die Einnahme von diesem Probiotikum abzuraten, wenn du einen zentralen Venenkatheter gelegt bekommen hast. Dadurch können die Pilze in das zirkulierende Blut eintreten und es kann zu einer Sepsis (Blutvergiftung) führen.

Dosierung

Einige  Kapseln wurden so entwickelt, dass sie nur einmal täglich eingenommen werden müssen. Dann muss dir aber klar sein, dass du die tägliche Dosis, die du benötigst, geballt zu einem Zeitpunkt  deinem Körper zufügst.

Diese Einmalgabe kann unter Umständen aber zu viel für deinen Organismus sein.

Andere Kapseln beinhalten nicht so viel von dem Wirkstoff, sodass du die Einnahme zweimal täglich vornehmen musst. In den meisten Fällen ist dies morgens und abends – und zwar jeweils vor den Mahlzeiten.

Der Nachteil ist, dass du zweimal am Tag an das Medikament denken musst.

Auch die flüssige Variante bzw. Pulver/Granulat von Saccharomyces boulardii muss mehrmals am Tag eingenommen werden. Der Vorteil liegt hierin, dass du die Dosis des Arzneimittels selber bestimmen kannst.

Bei Bedarf kannst du etwas mehr von dem Wirkstoff zu dir nehmen und bei Abklingen der Beschwerden kannst du weniger nehmen.

Dosierung Darreichungsform
1 x täglich Kapseln
2 x täglich Kapseln / Pulver / Granulat / flüssig
öfter in kleinen Portionen flüssig

Beratung

Sind deine Beschwerden kompliziert oder leidest du unter mehreren Krankheiten, kann eine Beratung über die Arzneimittelstoffe in dem Fall Sinn machen. In diesem Fall solltest du die Probiotika auf jeden Fall in einer Apotheke kaufen.

Die Mitarbeiter dort können dir sicherlich sämtliche noch offenen Fragen beantworten. Ansonsten kannst du natürlich auch deinen behandelnden Arzt fragen, wenn er offen für diese Arzneimittel ist.

Wenn du unter einer leichteren Erkrankung leidest und den Hefepilz Saccharomyces boulardii einmal ausprobieren möchtest, kannst du die Produkte hierfür auch im Internet käuflich erwerben.

Es gibt mittlerweile viele Shops, die sich darauf spezialisiert haben.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Saccharomyces boulardii

Auch wenn du jetzt schon so viel über Saccharomyces boulardii erfahren hast, lohnt es sich sehr, noch mehr über die Thematik zu wissen.

Wie viele Mikroben leben im Menschen?

Mikroben sind kleine einzellige Lebewesen, die du mit deinem Auge nicht direkt sehen kannst. Vor allem handelt es sich hierbei um Pilze und Bakterien, wobei Bakterien anzahlmäßig am meisten vorhanden sind.

Für die Berechnung wurde ein Mensch zugrunde gelegt, der 1,70 m groß ist und 70 Kilo schwer. Dieser Beispiel-Mensch beherbergt tatsächlich 39 Billionen Mikroben in seinem Körper.

Die meisten Bakterien findest du in deinem Darm. Hier gibt es tatsächlich 1000 verschiedene Arten von Bakterien, die für eine gesunde Darmflora sorgen. Weiterhin findest du Bakterien überall dort, wo es feucht ist und sie sich gut vermehren können.

Neben dem Darm ist also dein Mund stark mit Bakterien besiedelt. Auch im Magen und in den Geschlechtsorganen (vor allem in der Vagina der Frau) wimmelt es nur so von Mikroben.

Grundsätzlich kann man hier von den sogenannten „guten“ Bakterienstämmen sprechen, die deinem Körper mehr nützen als schaden. Allerdings müssen Sie in einem guten Verhältnis  vorhanden sein.

Stimmt das Gleichgewicht der Mikroben untereinander nicht mehr, stellen sich Erkrankungen ein und du fühlst dich nicht mehr gesund.

Warum ist eine gesunde Darmflora so wichtig?

Der Darm ist nicht nur für die Verdauung der menschlichen Nahrung zuständig. Er ist tatsächlich ein wichtiger Bestandteil, damit du über ein intaktes Immunsystem verfügst.

In der Darmschleimhaut werden nämlich sämtliche Antikörper produziert. Das kann aber nur funktionieren, wenn du eine intakte Darmflora hast.

Die vielen Billionen nützlicher Bakterien in deiner Darmflora sorgen dafür, dass Krankheitserreger und andere Bakterien, Viren oder Pilze vertrieben werden.

Gleichzeitig werden Ballaststoffe abgebaut und Vitamine hergestellt, die wir zum Gesundsein dringend benötigen. Daher ist es so wichtig, dass wir über eine gesunde Darmflora verfügen.

Es müssen im Übrigen nicht immer fremde Bakterien sein, die unsere Darmflora zerstören. Auslöser können ebenso Umweltfaktoren, falsche Ernährung, Stress oder Schlafmangel sein.

Der Hefepilz Saccharomyces boulardii kann auf jeden Fall dazu beitragen, dass deine Darmflora wieder gesund wird.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://edoc.ub.uni-muenchen.de/12148/1/Eder_Gabriele.pdf

[2] https://www.arznei-telegramm.de/html/2007_10/0710089_01.html

[3] https://www.deutschlandfunk.de/bakterien-welche-faktoren-die-darmflora-beeinflussen.676.de.html?dram:article_id=352861

[4]https://www.netdoktor.de/anatomie/darmflora/

Bildquelle: unsplash.com / Sharon McCutcheon

Warum kannst du mir vertrauen?