Zuletzt aktualisiert: 15. April 2021

Die Gründe um in die Sauna zu gehen sind vielfältig, doch solltest du mit einer Erkältung in die Sauna gehen? Gerade im Winter ist die Zeit für Erkältungen und Saunagängen. Diese und mehr Fragen beantworten wir dir hier. Laut einer Studie gehen rund 26,79 Millionen Menschen in ihrer Freizeit gerne in die Sauna in Deutschland.

Schon früher in der Antike waren Dampf- und Schwitzbäder bekannt. Den ob um sich zu entspannen oder sein Immunsystem wieder auf dem Laufenden zu bringen, dafür kann die Sauna sorgen. Auch schon früher galt ein Saunabesuch für die Körperreinigung.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Temperaturschwankungen zwischen Saunagang und Abkühlung stimulieren die Blutgefäße und die Schleimhäute der Atemwege. Dadurch kann sich der Körper besser zur Wehr setzten.
  • Trinke nach jedem Saunagang viel Wasser. Dein Körper verliert nämlich beim Schwitzen eine Menge an Flüssigkeit und gerade, wenn du krank bist, solltest du viel Wasser trinken.
  • Nach dem Saunagang solltest du dich am besten ein wenig ausruhen, damit dein Körper nach der Anstrengung sich entspannen kann. Ein Nickerchen oder ein Fußbad würden dabei schon helfen.

Sauna bei Erkältung: Was du wissen solltest

Während eines Saunabesuchs werden viele Abwehrstoffe im Körper aktiviert. Die Haut erwärmt sich dabei zwischen drei und zehn Grad Celsius, kommt aber auch die gegebene Temperatur an. Der Körper verliert, wenn er erhitzt wurde, 30 Gramm Wasser pro Minute. Dennoch sollte nicht zwischen den Saunagängen getrunken werden, sondern erst danach.

Erhalte hier einen genaueren Überblick über Sauna bei Erkältung. In den folgenden Abschnitten haben wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Sauna bei Erkältung beantwortet.

Wie kann die Sauna bei Erkältung helfen?

Bei regelmäßigen Saunabesuchen wird das Immunsystem gestärkt und gerade im Winter ist der Wechsel von Kalt zu Warm vorteilhaft. So haben Erkältungen keine Chance, zudem wird die Muskulatur entspannt. (1)

Eine Studie aus Japan zeigte das sich die Zellschichten an der Innenfläche der Blutgefäße stabilisiert. Dadurch entsteht eine Art Schutz vor Arteriosklerose, doch auch Schnupfen, Halsschmerzen und Erkältungen haben keine Chance mehr. (2)

Woran erkenne ich eine Erkältung?

Eine Erkältung erkennst du an Kopf- und Gliederschmerzen, das die Nase läuft und Husten. Sie wird ausgelöst durch Viren die durch die Schleimhäute eindringen. Bei einer Erkältung sind meist die Atemwege von den Viren befallen, sie dauert meist nur eine Woche.

Eine Erkältungen wird auch als grippaler Infekt bezeichnet.

Am häufigsten fangen wir uns eine Erkältung über die Hände ein, weshalb auch häufiges Händewaschen empfohlen ist.

Mit welchen Krankheiten / Symptomen sollte ich nicht in Sauna?

Bei Entzündungen, akuten Infekten, Nierenproblemen, Fieber, Herzschwäche sowie Probleme mit Schwindelanfällen sind einige Symptome / Krankheiten mit denen du nicht in die Sauna gehen solltest. Doch, wenn du regelmäßig in die Sauna gehst, kann die Sauna auch gesund oder sogar heilend wirken.

Auch bei hohem Blutdruck ist davon abzuraten in die Sauna zu gehen, da der Blutdruck während des Saunagangs sinkt da sich die Blutgefäße ausbreiten. Doch beim Abkühlen ziehen sich die Gefäße wieder stark zusammen was zu Kreislaufprobleme und zur Ohnmacht führen kann.

Um genau zu wissen, ob du in die Sauna darfst und mit welchen Krankheiten, raten wir dir dennoch einen Arzt zu fragen. Wenn du an einer dieser Symptome oder Krankheiten leidest, sprich das bitte erst mit einem Arzt ab. (3, 4)

Kann ich von der Sauna krank werden?

Wenn es sich um eine öffentliche Sauna handelt, und du mit anderen Personen drin bist, ist es leicht sich anstecken zu lassen. Doch von der Sauna krank zu werden ist noch nicht vorgekommen. Jedoch kann sich, wenn du dir nicht sicher bist, ob du eine Grippe oder Erkältung bei dir trägst sich die Symptome verschlimmern. Hast du nämliche die Grippe sollten Saunagänge unbedingt vermieden werden. Hohe Temperaturen sorgen nämlich dafür das die Keime sich vermehren und der Infekt sich verstärkt.

Daher solltest du vorher immer sicher gehen um was für Symptome es sich bei dir handelt. Bei Fieber solltest du besser zu Hause im Bett liegen und deinen Körper von alleine Schwitzen lassen. Rede am besten vorher mit einem Arzt, ob ein Besuch in der Sauna das richtige für dich wäre.

Welche Rolle spielt der Aufguss in der Sauna ?

Der Saunaaufguss erhöht die Hitze und die Luftfeuchtigkeit kurzzeitig, was positive Durchblutung fördert und einem zum Schwitzen bringt. Dank verschiedener Zusätze kann der Aufguss die Atemwege befreien, welches im Anfangsstadium positiv ausfallen kann.

Ein Aufguss erhöht die Luftbefeuchtung in der Sauna und kann verstopfte Nasen befreien. (Bildquelle: Anna-Karin Pantzar / Pixabay)

Sollte sich aber bereits um eine fortgeschrittene Erkältung handeln, wäre es besser auf den Saunagang und den Aufguss zu verzichten.

Welcher Aufguss ist geeignet bei einer Erkältung?

Um zu unterscheiden, welcher Aufguss für dich der richtige ist, solltest du wissen welche Wirkung du gerne haben möchtest. In der folgenden Tabelle zeigen wir die verschiedenen Wirkungen und welche Sorte sich dafür eignet.

Wirkung Sorte
Entspannend Kamille, Lavendel, Honig, Rosenholz u.v.m
Gegen Erkältung Alpenkräuter, Anis, Eukalyptus, Euka-Menthol, Minze u.v.m
Aufmunternd grüner Apfel, Kiwi, Kokosnuss, Limone, Orange u.v.m
Konzentrationsfördernd Pfefferminze, Lemongras, Rosmarin u.v.m
Krampflösend Tropenfrucht, Rosmarin, Orange, Minze, Lavendel u.v.m

Wann und für wen ist es sinnvoll in die Sauna bei Erkältung zu gehen?

Geeignet ist es für Menschen die mehrmals in der Woche die in die Sauna gehen. Da ihr Körper an die Wärme und den Ablauf gewöhnt sind. Kinder und Erwachsene die selten in die Sauna gehen wird davon abgeraten in die Sauna zu gehen, sie sollten sich lieber ausruhen und viel Flüssigkeit zu sich nehmen.

Sinnvoll ist es, wenn du bemerkst, dass sich eine Erkältung anbahnt oder wenn sie schon abklingt und du kaum Symptome zeigst. Wichtig ist das sich die Symptome nicht Stark zeigen, um einen schlimmeren Krankheitsverlauf zu vermeiden.

Was solltest du beachten, wenn du mit einer Erkältung in die Sauna gehst?

Handelt es sich, um eine anbahnende Erkältung solltest du es vermeiden in die Sauna zu gehen, da es zu Herz-Kreislauf Problemen führen kann. Wenn du aber öfters in die Sauna gehst, und du das regelmäßig macht, könnte es sogar hilfreich sein bei einer anbahnenden Erkältung. Achte trotzdem darauf das du in keine Sauna gehst, in der die Temperatur zu hoch ist. (5)

Wenn es sich um eine Erkältung handelt, die bereits dabei ist abzuklingen, kann es dazu führen das auch die letzten Symptome der Erkältung weggehen. Achte darauf das die Symptome wirklich schon abgeklungen sind um zu vermeiden, dass die Erkältung sich verschlimmert.

Achte darauf auf deinen Körper zu hören. Wenn du dich nicht mehr wohlfühlst, solltest du den Saunagang abbrechen. Generell solltest du nicht mehr als 10 – 15 Minuten in der Sauna sein. Um deinen Körper nicht noch mehr zu belasten, solltest du auch auf die kalte Dusche danach verzichten, lasse deinen Körper am besten von alleine Abkühlen, um Kreislaufprobleme zu vermeiden.

Wie wirksam ist es mit einer Erkältung in die Sauna zu gehen?

In einer Studie mit 25 Testern die über 6 Monate ging, wurden in zwei Gruppen geteilt. Beide Gruppen wurden 6 Monate lang die Häufigkeit, Dauer und Schwere von Erkältungen aufgezeichnet. In der Gruppe mit den Menschen, die regelmäßig in die Sauna gingen, fielen die Zahlen viel geringer aus als in den anderen Gruppen. Gerade in den letzten drei Monaten des Studienzeitraums, da sich die Häufigkeit im Vergleich zur anderen Gruppe halbierte.

Bei einer Erkältung solltest du nicht mehr als 15 Minuten in der Sauna verbringen und auf die kalte Dusche danach am besten verzichten. (Bildquelle: KSchlott / Pixabay)

Die Schlussfolgerung kann sein, dass Saunagänge gegen Erkältungen wirksam sein können und sich die allgemeine Häufigkeit von Erkältungen reduzieren kann. Dennoch fehlen immer noch weitere Untersuchungen und Studien die dies auch bestätigen.(5, 6, 7)

Ist es schädlich in die Sauna zugehen, bei einer Erkältung?

Bei Fieber kann es sogar gefährlich werden, wenn du damit in die Sauna gehst. Wenn du mit Fieber in die Sauna gehst, kann dein Herz-Kreislauf-System überlasten. Bei Fieber solltest du dich ausruhen, viel Flüssigkeit zu dir nehmen und frische Luft atmen.

Wichtig ist zu wissen, ob es sich wirklich um eine Erkältung handelt oder nicht. Bei einer Erkältung dich sich gerade erst anbahnt, ist ein Saunabesuch nicht weiter schlimm und könnte dem Körper sogar helfen die Erkältung abzuwehren. Wenn du gerade mitten drin steckst in der Erkältung und die Symptome stark sind, solltest du auf jeden Fall auf ein Saunabesuch verzichten.

Welche Alternativen gibt es?

Nun hast du eine allgemeine Vorstellung über Saunagänge und ob du mit einer Erkältung in Sauna gehen solltest. Wenn du dir aber immer noch nicht ganz sicher und überzeugt bist haben wir die hier ein paar Alternativen herausgesucht was du mit einer Erkältung noch machen kannst um schneller wieder fit und gesund zu werden.

Erkältungsbad

Bei einer Erkältung kann auch ein Bad dazu dienen, dass die Erkältung abklingt und die Symptome zurückgehen. Wirksam ist ein Erkältungsbad vor allem, wenn es vorbeugend angewendet wird. Die Wärme regt nämlich die Durchblutung an und fördert die Muskelentspannung.

Ruhe und Erholung

Da dein Körper den ganzen Tag auf Hochtouren arbeitet ist es wichtig, dass er sich erholen kann und genügend schlaf, bekommt. Ausreichend schlaf ist sehr wichtig für das Immunsystem, denn es steigert die Zahl der Abwehrzellen.

Viel Trinken

Wohltuend sind wärmende Kräutertees, sie wirken nämlich auch entzündungshemmend und beruhigend. Viel Trinken solltest du, weil dein Körper beim Schwitzen viel Wasser verliert. Um einer Dehydrierung zu entgehen, empfiehlt sich circa zwei Liter am Tag zu trinken.

Inhalieren

Befeuchtet die Atemwege und verflüssigt Schleim im Hals und in der Nase. Inhalieren hilft verstopfte Nasen zu befreien und gereizte Bronchien zu beruhigen. Zudem fördert es die Abwehrkräfte der Schleimhäute gegenüber Erregern.

Gesund essen

Der Körper benötigt viele Vitamine und Mineralstoffe um fit und gesund zu werden. Gesundes essen hilft dem Immunsystem sich zu generieren und neue Kraft zu sammeln. Mithilfe einer richtigen Ernährung kann eine Erkältung auch beendet werden.

Frische Luft

Um die virushaltige Luft gegen frische auszutauschen, hilft es sich an der frischen Luft aufzuhalten oder sein Zimmer zu lüften. Durchlüften hilft, die Erreger zu reduzieren. Spaziergänge an der Sonne führen zur Produktion von Vitamin D was gut für das Immunsystem ist.

Hausmittel

Ob Kartoffelwickel oder Hühnersuppe Hausmittel können die Erkältung lindern und helfen bei der Genesung. Hausmittel können einen positiven Effekt auf das Immunsystem haben. Zudem sind sie leicht zum Anwenden und wirken natürlich.

Fazit

Zur Abwehr und Stärkung des Körpers sind regelmäßige Saunagänge sehr zum Empfehlen. Durch den Saunagang wird das Immunsystem auf natürlicherweise gestärkt und ist bereit für die nächsten Krankheitserreger und Viren. Achten solltest du darauf das bei ersten Anzeichen einer Erkältung es noch in Ordnung ist in die Sauna zu gehen. Hast du aber Fieber und eine fortgeschrittene Erkältung ist davon abzuraten in die Sauna zu gehen, erst nachdem sich dein Körper wieder erholt hat kannst du wieder rein.

Besonders wichtig ist auf die Ruhephasen zu achten um deinen Körper nicht völlig auszulasten und zu strapazieren. Achten solltest du auch darauf eine Menge Wasser zu trinken, da dein Körper beim Schwitzen eine Menge an Flüssigkeit verliert.

Bildquelle: ulleo / Pixabay

Einzelnachweise (7)

1. Stiftung Warentest (2008): Wärmstens empfholen. In: Stiftung Warentest 2008
Quelle

2. Ilkka Heinonen, Jari A Laukkanen; Effects of heat and cold on health, with special reference to Finnish sauna bathing
Quelle

3. Walter J Crinnion; Sauna as a valuable clinical tool for cardiovascular, autoimmune, toxicant- induced and other chronic health problems
Quelle

4. Tanjaniina Laukkanen, Setor K. Kunutsor, Francesco Zaccardi, Earric Lee, Peter Willeit, Hassan Khan & Jari A. Laukkanen; Acute effects of sauna bathing on cardiovascular function
Quelle

5. Daniel Pach, Bettina Knöchel, Rainer Lüdtke, Katja Wruck, Stefan N Willich, Claudia M Witt; Visiting a sauna: does inhaling hot dry air reduce common cold symptoms? A randomised controlled trial
Quelle

6. M L Hannuksela, S Ellahham; Benefits and risks of sauna bathing
Quelle

7. E Ernst, E Pecho, P Wirz, T Saradeth; Regular sauna bathing and the incidence of common colds
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftlicher Artikel
Stiftung Warentest (2008): Wärmstens empfholen. In: Stiftung Warentest 2008
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Ilkka Heinonen, Jari A Laukkanen; Effects of heat and cold on health, with special reference to Finnish sauna bathing
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Walter J Crinnion; Sauna as a valuable clinical tool for cardiovascular, autoimmune, toxicant- induced and other chronic health problems
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Tanjaniina Laukkanen, Setor K. Kunutsor, Francesco Zaccardi, Earric Lee, Peter Willeit, Hassan Khan & Jari A. Laukkanen; Acute effects of sauna bathing on cardiovascular function
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Daniel Pach, Bettina Knöchel, Rainer Lüdtke, Katja Wruck, Stefan N Willich, Claudia M Witt; Visiting a sauna: does inhaling hot dry air reduce common cold symptoms? A randomised controlled trial
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
M L Hannuksela, S Ellahham; Benefits and risks of sauna bathing
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
E Ernst, E Pecho, P Wirz, T Saradeth; Regular sauna bathing and the incidence of common colds
Gehe zur Quelle
Testberichte