Willkommen bei unserem großen Schnarchstopper Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schnarchstopper. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Schnarchstopper zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Schnarchstopper kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Stört dich dein eigenes Schnarchen oder reißt dein Schnarchen deinen Partner immer wieder aus dem Schlaf? Dann sind Schnarchstopper für dich vielleicht die Lösung um dein Schnarchen zu verbessern.
  • Es gibt unterschiedliche Schnarchstopper: einige verbessern die Atmung, andere verhindern eine Position auf dem Rücken und dann gibt es noch elektronische Hilfsmittel.
  • Schnarchstopper sind pflegeleicht und haben keine Nebenwirkungen oder Risiken wie etwa chirurgische Eingriffe und sind beinahe für jeden Schnarcher geeignet.

Schnarchstopper Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Schnarchstopper Komplettset

Das Set kommt mit Nasenspreizern und einer Schnarchschiene für den Mund an. Laut Hersteller bestehen die Produkte aus hochwertigem, medizinischem Soft-Silikon.

Dieses Material ist absolut geruchlos und frei von BPA und durch das weichere Silikon bieten der Nasenspreizer und die Schnarchschiene einen hohen Komfort.

Erwähnt wird der Tragekomfort, die Nasenspreizer erfüllen ihren Zweck und sind dabei sogar angenehm zu tragen. Auch das Mundstück ist angenehm und effektiv.

Das beste Schnarchstopper-Set mit Schnarchschiene und Schlaftropfen

AirSnore gibt es in drei verschiedenen Varianten, die dich (und vor allem alle um dich herum) nachts wieder ruhig schlafen lassen.

Das erste Verkaufspaket beinhaltet das Mundstück, welches unkompliziert eingesetzt werden kann und verlässliche Ergebnisse erzielt. Als zweite Variante stehen dir die AirSnore Tropfen zur Verfügung, die mit ihren natürlichen Inhaltsstoffen für ein beruhigendes Einschlafen auch trotz Erkältung sorgen.

Die dritte Variante ist ein Vorteilspaket in Kombination mit AirSnore Mundstück und Tropfen. Der Hersteller bietet zudem bei allen Produkten eine 60-tätige Geld-zurück-Garantie

Das Schnarchstopper-Set mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Dieses Schnarchstopper-Set besteht aus Nasenspreizern und einer Schnarchschiene für den Mund. Laut Hersteller bestehen die Produkte aus hochwertigen medizinischen Materialien, die der Lebensmittelqualität entsprechen und BPA-frei sind.

Im Set sind verschieden Größen für den Nasenspreizer und eine Aufbewahrungsbox enthalten. Weiters wird eine Art Zange mitgeliefert damit die Schnarchschiene vor dem ersten Gebrauch angepasst werden kann.

Immer wieder erwähnt wird die Zufriedenheit der Funktionsweise, nach den ersten paar Nächten spürt man die Nasenspreizer kaum noch.

Die beste Schnarchstopper Weste

Laut Hersteller ist die Schlafweste angenehm zu tragen, dank ihrer ergonomischen Passform und ihres formstabilen Kaltschaumes, sie besteht aus einem Schadstofffreien Material.

Die Weste soll innerhalb von 3-6 Monaten einen Lerneffekt für den Körper und das Gehirn bewirken: Die Rückenlage wird verhindert, wodurch der Körper und das Gehirn mit der Zeit lernen sich nicht mehr auf den Rücken zu drehen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Schnarchstopper kaufst

Überlegst du dir einen Schnarchstopper zu kaufen, bist aber mit der Auswahl und den verschiedenen Angeboten etwas überfordert? Dann bist du hier genau richtig, denn wir erklären dir, auf was du beim Kauf von Schnarchstopper achten solltest.

Was sind Schnarchstopper?

Jeder kennt es und hat es schon erlebt, im Urlaub, beim Partner oder bei Freunden: Schnarchen. Es stört nicht nur die Personen in der Umgebung sondern kann auch für die Person selbst unangenehm sein.

Durch Schnarchen fühlen sich viele gestört. Auch der Betroffene selbst ist in seinem erholsamen Schlaf eingeschränkt. Daher suchen viele Abhilfe. (Bildquelle: unsplash.com / Vladislav Muslakov)

Schnarchen wird durch verschiedene Ursachen ausgelöst, wie etwa eine eingeschränkte Atmung, die “falsche” Schlafposition oder eine Atemwegserschlaffung.

Bei den ersteren Ursachen können sogenannte Schnarchstopper helfen, diese unterstützen die Atmung und die Position während des Schlafens und können dadurch Schnarchgeräusche vermindern oder sogar verhindern.

Wie funktionieren Schnarchstopper?

Abhängig von der Art des Antischnarch-Apparates sind die Funktionsweisen unterschiedlich. Schnarchstopper, die die Atmung beeinflussen, sind meist in Nase oder Mund einzusetzen.

Jene die die Position beeinflussen stützen den Körper meist so, dass er nicht in eine “falsche” Schlafposition wechseln kann. Elektronische Schnarchstopper wecken den Betroffenen meist auf.

foco

Wusstest du, dass die Lautstärke des Schnarchens mit der Schlafqualität zusammenhängt?

Studien haben gezeigt, dass je lauter Menschen schnarchen, umso schlechter schlafen sie. Am nächsten Tag sind die Probanden erschöpfter aufgewacht, als jene die leiser oder gar nicht schnarchten.

Schnarchstopper für die Nase werden typischerweise während der Nachtstunden in die Nase eingesetzt. Sie verbreitern die Nasengänge, um die Atmung zu erleichtern, wie etwa Nasendilatatoren, Nasenpflaster und Nasenspiralen.

Ebenso gibt es Schnarchstopper für den Mund, wie etwa Schnarchschienen, Kinnriemen oder Kinnbänder genannt, Aufbisschienen, Anti-Schnarch Mundstücke, Anti-Schnarch-Sprays und Gaumengewebe und Mundraum Trainer.

Anti-Schnarch-Sprays sind mit Vorsicht zu genießen. Sie sind vor allem für die kurzfristige Verwendung ausgelegt und können Wirkstoffe enthalten die Abhängigkeiten hervorrufen.

Schnarchwesten und Schlafrucksäcke werden wie eine Rettungsweste angelegt und verhindern dadurch die Postion auf dem Rücken. Es gibt auch Apparate die im Ohr angebracht werden und Schnarch-Töne wahrnehmen.

Elektronische Schnarchstopper, wie Apps oder Anti-Schnarch-Armbänder nehmen Schnarchen wahr und versuchen dich durch Vibration und Töne zu wecken oder wenigstens in eine andere Schlafposition zu bewegen.

Für wen sind Schnarchstopper geeignet?

Generell sind Schnarchstopper für alle geeignet die unter Schnarchen leiden. Allerdings sollten Allergiker Vorsicht walten lassen.

Schnarchstopper sind besonders effektiv wenn du unter einer beeinträchtigten Nasenatmung, Zusammenfallen des Rachens, Zurückfallen der Zunge in den Rachen leidest oder nur schnarchst wenn du auf dem Rücken liegst.

Bei Allergikern können solche Apparate aus Silikon oder Anti-Schnarch-Sprays negative Effekte zeigen, daher ist auf alle Fälle auf die Inhaltsstoffe zu achten.

Was kostet ein Schnarchstopper?

Abhängig von der Art des Schnarchstoppers, dem Hersteller und der Qualität, gibt es Angebote zwischen ca. 5 und 140 Euro. Die teuersten Produkte sind jene, die von einem Experten angepasst und entworfen werden.

Wir haben in einer großen Preisstudie insgesamt 150 Produkte aus der Kategorie Schnarchstopper untersucht, um dir einen Überblick zu verschaffen. Die Ergebnisse kannst du hier in unserem Graph betrachten. Finde in unserem Ratgeber heraus, ob eher ein Produkt der höheren oder niedrigeren Preisklasse für dich geeignet ist. (Quelle: Eigene Darstellung)

In der nachfolgenden Tabelle wird zwischen den verschiedenen, herkömmlichen Arten von Schnarchstoppern unterschieden.

Typ Preisspanne
Schnarchstopper für die Nase ca. 5 – 25 €
Schnarchstopper für den Mund ca. 5 – 70 €
Schnarchstopper für die Schlafposition ca. 15 – 140€
Elektronische Schnarchstopper kostenlos – ca.90€

Wie du sehen kannst, gibt es sowohl günstige, als auch teure Schnarchstopper. Deshalb solltest du dir im Klaren sein, wie viel du dafür ausgeben möchtest.

Wo kann ich einen Schnarchstopper kaufen?

Du kannst einen Schnarchstopper entweder online oder stationär beziehen. Solche Schnarchstopper können vor allem in Apotheken lokal gekauft werden, auch in einigen Discountern werden entsprechende Apparate angeboten.

Falls du deinen Schnarchstopper online kaufen willst, kannst du verschiedenste Produkte großflächig  vergleichen und hast bestimmt eine größere Auswahl.

Im Anschluss einige Onlinepräsenzen auf denen du Schnarchstopper kaufen kannst:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • pearl.de
  • snoremender.de

Alle Schnarchstopper, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Wenn du einen passenden gefunden hast, der deinen Ansprüchen gerecht wird, kannst du gleich zuschlagen.

Welche Alternativen gibt es zu einem Schnarchstopper?

Alternativ zu den Anti-Schnarchapparaten bieten sich verschiedene medizinische Eingriffe an. Jedoch ist dies Abhängig von den Ursachen.

Zunächst können chirurgische Eingriffe durchgeführt werden. Dabei kann überschüssiges Gaumengewebe entfernt oder gestrafft werden.

Es gibt auch die Möglichkeit stützende Kunststoffstifte in das Rachengewebe einsetzen zu lassen. Liegt das Problem in der Nase kann die Nasenscheidenwand operiert werden.

Vor chirurgischen Eingriffen solltest du ein Aufklärungsgespräch mit deinem Arzt führen.

Solche Maßnahmen sind vorab immer mit einem Arzt abzuklären. Bei chirurgischen Eingriffen bestehen immer Risiken und sie sind nicht mehr rückgängig zu machen.

Willst du deinen Schlaf generell verbessern und möchtest du deine Atmung auf natürliche Weise unterstützen sind Zirbenkissen für dich empfehlenswert.

Entscheidung: Welche Arten von Schnarchstoppern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Falls du für dich einen Schnarchstopper in Betracht ziehst, kannst du zwischen 3 verschiedenen Arten unterscheiden:

  • Schnarchstopper, die die Atmung verbessern sollen
  • Schnarchstopper, die die Rückenlage verhindern sollen
  • Elektronische Schnarchstopper

Die Ursache für dein Schnarchen legt großteils fest, welcher Schnarchstopper für dich am besten geeignet ist. Es kommt natürlich auch auf deine Vorlieben an.

Was zeichnet einen Schnarchstopper, der die Atmung verbessert, aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Diese Produkte sollen die Atmung im Schlaf verbessern. Zuerst musst du dir die Frage stellen, wodurch deine erschwerte Atmung entsteht: Durch eine verstopfte Nase oder ein Zurückfallen der Zunge in den Rachenraum?

Bei einer verstopften Nase atmest du im Schlaf vermutlich durch den Mund, was zu diesem berüchtigten Schnarchgeräusch führt.

Fällt bei dir die Zunge in den Rachenraum oder erschlafft dein Gewebe im Schlaf, dann bieten sich Apparate an, die in den Mund eingesetzt werden oder den Kiefer stabilisieren.

Vorteile
  • Vermindert Schnarchgeräusche
  • Verhindert Schnarchgeräusche
  • Verbesserte Atmung
Nachteile
  • Können als störend empfunden werden
  • Möglicher Eigengeruch

Diese Hilfsmittel können, je nach Ursache Schnarchen vermindern oder sogar verhindern, weil du mehr Luft bekommst. Jedoch können viele davon in der ersten Zeit als unangenehm und störend empfunden werden.

Was zeichnet einen Schnarchstopper, der die Rückenlage verhindern soll, aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Schnarchstopper, die die Schlafposition beeinflussen, sind für dich geeignet, wenn du nur schnarchst sobald du in der Rückenlage bist

Sollte dein Schnarchen wirklich nur durch die Rückenlage ausgelöst werden, sind diese Apparate sehr effektiv. Durch ihre Beschaffenheit verhindern sie, dass du dich auf den Rücken drehst.

Besonders das Kissen wird als bequem empfunden, da es sich von einem herkömmlichen Kopfkissen kaum unterscheidet. Beide Alternativen sind sehr einfach zu verwenden.

Vorteile
  • Effektiv
  • Einfache Bedienung
  • Keine Nebenwirkungen
Nachteile
  • Störend
  • Schwitzen

Der Schlafrucksack kann als störend empfunden werden. Sind diese nicht aus atmungsaktiven Material, kannst du ganz schön ins Schwitzen geraten. Beide Möglichkeiten besitzen aber keine Nebenwirkungen, wie etwa Anti-Schnarch-Sprays.

Was zeichnet einen elektronischen Schnarchstopper aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Ein elektronischer Schnarchstopper, wie eine App auf dem Smartphone oder ein Armband, nehmen Schnarchgeräusche wahr und versuchen dich durch Vibrationen oder Geräusche zu wecken.

Vorteile
  • Einfache Bedienung
  • Keine Pflege
  • Apps sind kostengünstig
Nachteile
  • Stören den Schlafrhythmus
  • Keine Garantie zur Verbesserung

Diese Gadgets sind meist sehr einfach zu bedienen und brauchen keine Pflege. Durch das häufige Aufwecken wird aber dein Schlafrhythmus gestört und es gibt keine Garantie, dass sich dein Schnarchen langfristig verbessert.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schnarchstopper vergleichen und bewerten

Im Anschluss werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich für einen Schnarchstopper entscheiden kannst.

Mit folgenden Kriterien kannst du dir einen Überblick verschaffen und Anti-Schnarch-Produkte vergleichen:

  • Komfort und Design
  • Material
  • Wiederverwendbarkeit
  • Bedienung

In den nachfolgenden Abätzen erklären wir dir die Kriterien genauer.

Komfort und Design

Solltest du nun einen Schnarchstopper kaufen wollen, ist es wichtig zunächst zu überprüfen welches Design der Apparat hat und welchen Komfort er bieten kann.

Produkte für die verbesserte Atmung sind meist in Nase oder Mund einzusetzen und können somit als unangenehm wahrgenommen werden.

Durch ihr besonderes Design/Form weiten Nasenklammern, Nasenspreizer, Nasendilatatoren, Nasenpflaster und Nasenspiralen die Nase und sind daher sehr effektiv.

Für den Mund gibt es Mundstücke oder Aufbissschienen die ein Zurückfallen der Zunge verhindern. So wird die Atmung im Rachenbereich freigehalten. (Bildquelle: unsplash.com / Lesly Juarez)

Produkte, die die Rückenlage verhindern sollen sind durch ihr Design und ihre Form zunächst gewöhnungsbedürftig. Zum Teil verhindern sie sogar einen Wechsel von einer Seite auf die andere, sodass du nur auf einer Seite liegen kannst.

Such dir daher ein Produkt aus, dass eine weiche Einlage hat und dir einen Wechsel ermöglicht, aber immer noch unangenehm ist wenn du auf dem Rücken liegst, sonst kannst du zu leicht wieder in die Rückenlage wechseln und dort bleiben.

Material

Das Material ist besonders bei Schnarchstoppern die die Atmung beeinflussen wichtig. Jedoch solltest du auch bei den beiden anderen Kategorien darauf achten ein geeignetes Material zu wählen.

Bei Produkten die in die Nase oder den Mund eingesetzt werden ist es unerlässlich das richtige Material zu wählen. Viele Materialien können Allergien auslösen oder einen Eigengeruch entwickeln.

Weichere Materialien wie Silikone sind hier vorzuziehen, da sie leichter formbar und anpassungsfähiger sind. Härtere Materialien wie Plastik können den Nasen- und Mundraum verletzten oder sehr unangenehm sein.

Ist der Rückenpolster zu weich kannst du schnell und einfach in die Rückenlage wechseln, ist er zu hart kannst du nur auf einer Seite liegen, da du nicht ohne Weiteres die Seite wechseln kannst.

Wiederverwendbarkeit

Die Wiederverwendbarkeit variiert stark zwischen den verschiedenen Produktangeboten.

Schnarchstopper, die die Atmung beeinflussen werden meist in Nase und Mund eingesetzt, dadurch ist die Wiederverwendbarkeit stark abhängig von der vorhergehenden Pflege und Reinigung.

Bei Produkten, die die Position beeinflussen wie Anti-Schnarch-Kissen oder Schlafrucksäcke ist die Wiederverwendbarkeit kein Problem.

Bedienung

Abhängig vom Produkt ist die Anwendung unterschiedlich. Hilfreich ist auch das führen eines Schlaf-Tagebuches um festzustellen wann und wie oft du schnarchst.

Bei Schnarchstoppern für Nase und Mund ist auf ein korrektes Einsetzten zu achten, damit der Apparat im Laufe der Nacht nicht verrutscht.

Dr. Andrea Bannert“Medizinredakteurin,Biologin“

Schnarchen beeinträchtigt nicht nur die Schlafqualität des Partners oder der Nachbarn, sondern auch jene des Schnarchenden selbst.
Bei schnarchenden Personen wird oft eine erhöhte Tagesmüdigkeit festgestellt. Der Grund dafür ist nicht ganz klar, es wird aber vermutet, dass der hohe Luftwiderstand beim Schnarchen auf Dauer anstrengend und weniger erholsam wirkt. (Quelle: netdoktor.de)

Produkte für die Nase müssen vorsichtig in die Nase eingeführt werden um Verletzungen zu vermeiden. Ebenso verhält es sich mit Produkte für den Mund. Beachte hierbei immer die Packungsbeilagen, da jedes Produkt seine Eigenheiten hat.

Elektronische Anti-Schnarch-Produkte können für nicht Technikaffine schwer zu bedienen sein. Hier eignen sich besonders Apps mit einer Einführung oder Armbänder mit einer ausführlichen Bedienungsanleitung.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um den Schnarchstopper

Zum Schluss möchten wir dir noch ein paar wichtige Fragen rund um das Thema Schnarchstopper und dessen Verwendung beantworten.

Du erfährst, wie du ihn richtig anwendest und wie du ihn reinigen kannst-

Wie wende ich einen Schnarchstopper richtig an?

Die verschiedenen Produkte für Nase und Mund haben ganz unterschiedliche Anwendungsweisen. Schnarchstopper für die Nase gibt es in verschiedenen Größen und Formen.

Daher solltest du zunächst herausfinden, welche für dich geeignet sind. Im Anschluss sind sie dann ganz einfach anzuwenden, meist werden sie einfach in der Nase angebracht und bleiben dort über Nacht.

foco

Wusstest du, dass der Anteil der Schnarchenden mit dem Alter zunimmt?

Je älter Menschen werden, desto eher beginnen sie zu schnarchen. Vor allem bei Frauen nach der Menopause steigt diese Anzahl an. Das hängt wahrscheinlich mit der Senkung des Östrogenspiegels zusammen. Studien haben gezeigt, dass Männer, denen Östrogen verabreicht wurde, weniger schnarchen. Woran das genau liegt, ist leider noch unklar.

Schnarchstopper für den Mund gibt es auch in verschiedenen Größen und Formen und du kannst sie auch vom Spezialisten anpassen lassen.

Ein Schlafrucksack ist sehr einfach zu bedienen:

  1. Alle Riemen öffnen
  2. Hinein schlüpfen
  3. Riemen anpassen und schließen

Einfacher ist nur noch die Bedienung eines Anti-Schnarch- Kissens: das herkömmliche Kissen dadurch ersetzten.

Wie kann ich einen Schnarchstopper reinigen?

Auch bei der Pflege muss zwischen den 3 Typen unterschieden werden: Elektronische Schnarchstopper benötigen keine Pflege. Die anderen beiden Arten von Schnarchstopper benötigen hin und wieder oder sehr regelmäßig eine Reinigung.

Bei positionsverändernden Produkten hält sich die Pflege in Grenzen: Reinigen musst du das Anti-Schnarch-Kissen indem du seinen Bezug wäschst und das Kissen etwas auslüften lässt.

Willst du einen Schnarchstopper für Nase und Mund reinigen, musst du hygienisch arbeiten. Die meisten Produkte lassen sich mit Wasser, Seife oder hochprozentigen Alkohol reinigen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.suedostschweiz.ch/sendungen/2019-07-15/wenn-schnarchen-nicht-mehr-den-schlaf-raubt

[2] https://www.muensterschezeitung.de/Lokales/Staedte/Muenster/3882347-Franziskus-Forum-zum-Thema-Schnarchen-Schlaf-und-Atemstoerung-Wenn-die-Luft-wegbleibt

[3] https://twittersmash.com/technic/wir-haben-anti-schnarch-gerate-an-unseren-lautesten-freunden-getestet-das-hat-funktioniert/

[4] https://www.nzz.ch/wissenschaft/schnarchen-ist-maennersache-oder-ld.1493214

(Bildquelle: 123rf.com / Vadim Guzhva)

Warum kannst du mir vertrauen?

ARZNEIMITTELFAKTEN Redaktion
ARZNEIMITTELFAKTEN
Die Redaktion von ARZNEIMITTELFAKTEN.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte rund um das Thema Gesundheit und Arzneimittel.