schüßler

Du hast in Bezug auf eine mineralstoffhaltige Ernährungsweise den Begriff der Schüßler Salze gehört? Die Wirkung dieser Salze interessiert dich und du willst mehr über die Anwendung der Produkte erfahren? Dann bist du hier genau richtig.

Wir freuen uns, dass du zu unserem großen Schüßler Salze Test 2019 gefunden hast. Wir liefern dir umfangreich, alle nötigen Informationen über die Schüßler Salze und geben dir wichtige Tipps in Bezug auf die Anwendung mit auf den Weg. Von der Wirksamkeit, bis zur Entstehung und der Kontroverse zwischen Schulmedizin und Homöopathie erzählen wir dir alles Rund um das Thema der Schüßler Salze.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schüßler Salze gibt es in 12 verschiedenen Ausführungen, die sich durch ihre Wirkung differenzieren. Je nachdem welche Beschwerde vorhanden ist, kann ein anderes Salz am effektivsten weiterhelfen.
  • Es besteht eine Kontroverse zwischen der Homöopathie und der Schulmedizin, was die Wirkung der Salze angeht. Hauptbestandteil dieser ist, das Nichtvorhandensein von Studien und die Existenz positiver Erfahrungsberichte.
  • Die Salze gibt es als Tabletten, Globuli und Tropfen. Bei einer Unverträglichkeit sind Tabletten nicht zu empfehlen.

Schüßler Salze Test: Favoriten der Redaktion

Das beste Schüßler Salz Set

Dieses Schüßler Salz Produkt ist ein Set aus allen von Schüßler selbst entdeckten zwölf Salzen. Mehr als 30 Kunden sind zufrieden mit dem Produkt und es bietet einen großen Vorrat, wenn du länger etwas davon haben willst.

Darüber hinaus ist noch anzumerken, dass dieses Produkt sogar glutenfrei ist, was eigentlich bei der Tablettenform eher unüblich ist.

Das beste Schüßler Salz Globuli

Hier haben wir ein Globuli Produkt herausgesucht. Es ist das Schüßler Salz Nr. 3 und hilft damit vor allem dem Immunsystem bei der Abwehr von Krankheiten.

Nach deutschem homöopathischem Arzneibuch (HAB) hergestellt ist das Globuli von hervorragender Qualität. Gerade bei einer Laktoseintoleranz ist dies Salz eine gute Wahl.

Die besten Schüßler Salz Tabletten

Ebenfalls die Nummer 3 der Schüßler Salze ist hier in Tablettenform enthalten. Mit 400 Tabletten pro Packung liefert es einen großen Vorrat für mehre Behandlungen.

Des Weiteren glänzt es durch die positiven Kundenrezensionen und die nach homöopathischem Arzneibuch (HAB) durchgeführte Herstellung.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Schüßler Salze kaufst

Was sind Schüßler Salze?

Die Salze wurden vor über hundert Jahren von Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler erfunden und werden auch heute noch zur Behandlung von verschiedenen Krankheitssymptomen verwendet.

Zu dieser Zeit gründete Schüßler vermeintlich den Begriff der ,,Biochemie“ in Bezug auf seine neue Behandlungsmethode. Dieser Irrglaube, ist auch heute noch präsent, obwohl die Biochemie zu diesem Zeitpunkt schon bestand, allerdings unter dem Namen der ,,physiologischen Chemie“(1).

Schüßler baute seine Therapie sowohl auf Homöopathie, wie auch auf naturwissenschaftlicher Medizin auf.

foco

Wusstest du, dass Schüßler vor fast 200 Jahren geboren wurde?

Der homöopathische Arzt und Doktor wurde am 21. August 1821 in Bad Zwischenahn geboren. 77 Jahre später verstarb er am 30. März 1998 in Oldenburg.

Mit seiner neuen Therapie wollte er die Vielzahl der damals angewendeten homöopathischen Mittel verringern. So reduzierte er die Wirksamkeit der zu dem Zeitpunkt etwa 1000 Mittel auf nur 12 Stück(2).

So wurden die 12 Schüßler Salze gegründet. Der Doktor ging davon aus, dass diese, von ihm erstellten Salze, eine Vielzahl von Krankheiten therapieren könnten.

Seinen Aussagen nach, seien die meisten Krankheitsbilder mit dem einem gestörten Mineralstoffhaushalt in Verbindung zu setzen, wodurch die Zugabe des/der benötigten Minerals/Mineralien zur Heilung der Krankheit führe(3).

Wie wirken Schüßler Salze?

Die Wirkung der Salze besteht in der Reizsetzung für die Zellen, vermehrt Minerale und Salze aufzunehmen und so wieder aktiv zu werden. Dies gründet auf seiner Annahme, ein gestörter Mineralstoffhaushalt sei der Ursprung der meisten Krankheitsbilder.

Durch eine nicht zureichende Mineralstoffzufuhr können die menschlichen Zellen nicht hundertprozentig arbeiten. Die Schüßler Salze sollen also die Zellen dazu bewegen, ihre Funktion zu erfüllen.

schüßler-salze-1

Ferrum Phosphoricum die Nummer 3 der 12 Schüßler Salze. Es schützt das Immunsystem und unterstützt damit die Immunabwehr.
(Quelle: A_Different_Perspective / pixabay.com)

Da die Krankheitsursache nach Schüßler genau hier liegt, sollten die Symptome somit nachlassen und der Kranke sollte gesund werden.

Bei der Produktion der Salze wird der Wirkstoff, welcher eine Verbindung von meist zwei verschiedenen Mineralstoffen ist, mit Lactose, also Milchzucker, verdünnt. Das geschieht zunächst in einem Verhältnis von 1:9. Die entstandene Substanz ist damit zu dem Grad D1 verdünnt. Quelle(4).

Dieser Prozess wird bis zur gewünschten Verdünnung wiederholt. Schüßler Salze gibt es vor allem in den Verdünnungsgraden D3, D6, sowie D12.

Wie sich herausstellt, ist das Endprodukt stark verdünnt. Diese Methode soll erreichen, dass die Salze über die Schleimhäute aufgenommen werden können.

In Anlehnung an Schüßlers These, Mineralstoffe würden im Darmtrakt bei der Verdauung zum Großteil nicht verwertet, soll die Verdünnungsmethode eine Möglichkeit sein, die Zellen direkt zu stimulieren. (3).

schüßler-salze-2

Jedes der zwölf Schüßler Salze hat eine spezifische Wirkung. Eine Verbindung aus zwei Mineralstoffen ist in jedem Salz enthalten.
(Quelle: Jochenpippir / pixabay.com)

Insgesamt gibt es 12 Salze, die direkt von Schüßler selbst stammen. 15 Weitere wurden von anderen Personen hinzugefügt, allerdings beruht die Therapie nur auf den ursprünglichen Salzen. In folgender Tabelle haben wir diese inklusive deren spezifische Wirkung für dich dargestellt:

Schüßler Salz Anwendung
Calcium fluoratum Bindegewebe, Gelenke und Haut
Calcium phosphoricum Knochen und Zähne
Ferrum phosphoricum Das Immunsystem
Kalium chloratum Die Schleimhäute
Kalium phosphoricum Psyche und Nerven
Kalium sulfuricum Die Entgiftung
Magnesium phosphoricum Nerven und Muskeln
Natrium chloratum Den Flüssigkeitshaushalt
Natrium phosphoricum Den Stoffwechsel
Natrium sulfuricum Die Ausscheidung
Silicea Haut, Haare und Bindegewebe
Calcium sulfuricum Die Gelenke

(Quelle: schuessler-salze-portal.de)

View this post on Instagram

Rubrik, Tipps und Tricks beim abnehmen. . In meinen Kursen zur Gewichtsreduktion und natürlich auch bei jedem Einzelcoaching tauchen immer wieder Fragen von Klienten auf, was sie noch tun können, um ihrem Stoffwechsel zu beeinflussen, genau die Prozesse in Gang zu setzten, die beim abnehmen sooo wichtig sind.🤔😳 . Ich empfehle Ihnen u.a. immer die zusätzliche Einnhme von Schüssler Salzen (Werbung, für die ich kein Geld erhalte), denn damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.👍 Warum? —> . Nr. 4 – vernetzt Eiweißbausteine . Nr. 8 – unterstützt den Stoffwechsel, reguliert den Flüssigkeits- und Wärmehaushlt . Nr. 9 – neutralisiert Säuren, wirkt sanft abführend . Nr. 10 – baut Schadstoffe im Körper ab, unterstützt die Ausscheidung von Giftstoffen . Interessiert Euch die Einnhme und Anwendung, dann fragt gern in den Kommentaren gern danach. . Im nächsten Post folgt ein weiterer Tipp, was man neben Ernährungsumstellung, Sport, Entspannung usw. tun kann, um zum Bsp. seinen Gelüsten auf Süßes, Einhalt zu gebieten.😫😘 . Es gibt so vieles, was man für seinen Körper tun kann, wenn man die Vorgänge, Prozesse und Regularien kennt und verstehen lernt. Die Gesundheit unseres Körpers ist unser wichtigstes Gut und keine Selbstverständlichkeit. 🤟 . In diesem Sinne, bleibt gesund, Eure Ina . #mybodyvital #gesundbleiben #gesundheitsberatung #ganzheitlicheberatung #gewicht #gewichtsreduktion #abnehmen #gesundabnehmen #glücklichsein # gesund # gesundsein #körper #körpergefühl #schüssler #dhu #schuessler #schuesslersalze

A post shared by Ina Milde (@mybodyvital) on

Die Kontroverse zwischen Schulmedizin und Homöopathie.

Zwischen Wissenschaftler und Vertretern der Homöopathie, wie Heilpraktikern, bestehen bekanntlich generell viele Meinungsverschiedenheiten. Diese beruhen zumeist darauf, dass viele Methoden der Homöopathie nicht durch Studien etc. bestätigt seien(5)

Daher gelten diese Praktiken aus Sicht der Schulmedizin als ,,nicht wissenschaftlich belegt“ und damit unbrauchbar, während sich Anhänger der Homöopathie auf positive Erfahrungsberichte stützen. Diese Kontroverse herrscht auch beim Thema Schüßler Salze.

Die Seite der Schulmedizin

Schüßler bezeichnet seine Salze als „natürliches Funktionsmittel“. Als solches kommt eine Substanz in Betracht, die eine physiologische Funktion im Körper erfüllt, so Schüßler(3).

An diesem Punkt sind sich viele Anhänger der Schulmedizin uneinig, da eine solche Substanz bei Fehlen Mangelerscheinungen hervorrufen müsste. Die Salze hingegen helfen aber vielmehr bei der Aufnahme solcher Substanzen – den Mineralstoffen.

Neben diversen Ungereimtheiten kritisieren andere Wissenschaftler teilweise das Fehlen jedweder Erläuterungen mancher Thesen, die Schüßler aufstellte.

So schrieb er von vorliegenden Schwingungen, die den Transport des Salzes in die Zelle bewerkstelligen sollten. Erläuterungen zu diesen Schwingungen gab er allerdings nie an(2).

Des Weiteren seien seine Analysen wie die Antlitzanalyse hinfällig, da sie viel zu einfach aufgebaut seien. Schüßlers Diagnoseform, die unter anderem den Glanz das Haars, oder Häufigkeit des Blinzelns umschließt sei laut Schulmedizin ungeeignet(6)

Die Sicht der Homöopathie

Während das Konzept Schüßlers Therapie wissenschaftlich nicht plausibel ist, sind sich Heilpraktiker in der Regel aber einig, dass die Salze heilende Wirkungen zeigen. Zahlreiche positive Erfahrungsberichte von Patienten werden hier als Beleg angeführt.

Ohne eine ausgereifte Studienlage zur Wirksamkeit der Schüßler Salze wird sich diese Kontroverse in Zukunft voraussichtlich auch nicht auflösen. Dass die Salze nicht alle Krankheiten heilen können, wird alleine durch die bewiesene Existenz von Viren und Bakterien klar.

Dennoch ist nicht zu leugnen, dass ein Mineralstoffmangel die Chance zu erkranken in jedem Fall erhöht. Durch die Erfahrungsberichte zufriedener Patienten ist auch bestätigt, dass die Einnahme der Salze die Heilung diverser Krankheiten zumindest positiv beeinflusst.

Die prekäre Studienlage lässt zwar nicht ausschließen, dass es sich um einen Placeboeffekt handelt, allerdings ist ein solcher Effekt, wenn er dafür sorgt, die Genesung zu beschleunigen, gar kein schlechter Placeboeffekt.

Für wen eignen sich Schüßler Salze?

In der oben angeführten Tabelle sind die Anwendungsbereiche der einzelnen Salze aufgeführt. Je nach Beschwerde, eignet sich ein bestimmtes Salz am besten.

Sportler könnten beispielsweise vom Schüßler salz Nr. 7, dem Magnesium phosphoricum, profitieren. Bei Nerven und Muskel Beschwerden soll es behilflich sein.

Wichtig ist, zu wissen, dass die Salze alleine nicht den Mineralstoffmangel ausgleichen, sondern viel mehr die Aufnahme unterstützen. Man sollte sich, über die Salze hinaus, trotzdem reichhaltig und ausgewogen ernähren, um den Mangel auszugleichen.

Die Salze begünstigen die Aufnahme der Mineralien und sorgen damit dafür, dass eine bessere Versorgung der Zellen gewährleistet wird(7).

Wie nehme ich Schüßler Salze ein?

Zur Krankheitsbehandlung nimmt man die Schüßler Salze über die Zeitspanne der Krankheit täglich ein. Dazu sollen 3- bis 6-mal täglich je 1 – 2 Tabletten eingenommen werden.

Wer lieber zu Globuli oder Tropfen greift orientiert sich ebenfalls an dieser Empfehlung, allerdings wertet man eine Tablette hierbei als 5 Globuli bzw. 5 Tropfen des Schüßler Salzes.

Das gute an der Verwendung der Schüßler Salze ist, dass keine Nebenwirkungen auftauchen können. Lediglich aufgrund des Milchzuckers ist die Benutzung der Tabletten bei Laktoseunverträglichkeit zu meiden. Hier sollte auf Globuli oder Tropfen zurückgegriffen werden.

Was kosten Schüßler Salze?

Die Preise der Schüßler Salze variieren zwischen etwa 10 und 70 Euro. Dabei kommt es darauf an, ob einzelne Salze oder ganze Pakete gewünscht sind.

Die Heilsalze kannst du vor allem in Apotheken und Drogeriemärkten finden. Darüber hinaus gibt es auch unzählige Möglichkeiten, sie in Online Shops zu erwerben. Gerade bei Sets aus mehreren Salzen ist das empfehlenswert, da du nicht die Gefahr hast, dass nicht alle Arten erhältlich sind.

Entscheidung: Welche Arten von Schüßler Salzen gibt es und welche ist die Richtige für dich?

Bei der Herstellung der Schüßler Salze wird der jeweilige Mineralstoff stark mit Milchzucker verdünnt und je nach Art weiterverarbeitet. Die verschiedenen Schüßler Salze unterscheiden sich in ihrer Darreichungsform. Grundsätzlich kann zwischen den folgenden drei Arten unterschieden werden:

  • Tabletten
  • Globuli
  • Tropfen

Welche Vor- und Nachteile die Arten mit sich bringen, werden wir dir in den nächsten Absätzen genauer erklären.

Was zeichnet Tabletten aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Die Darreichungsform der Tabletten ist womöglich jedem bekannt. Wichtig ist, dass sie lange im Mund gehalten werden, damit sie über die Schleimhäute aufgenommen werden können. Wer sie lieber in Wasser auflöst, sollte das Wasser eine Weile im Mund behalten(8).

Vorteile
  • Simple Einnahme
  • Kann getrunken oder gelutscht werden
Nachteile
  • Nicht bei Laktoseintoleranz
  • Geschmack

Was zeichnet Globuli aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Globuli sind kleine Kügelchen, wesentlich kleiner als eine Tablette. Etwa 5 Stück kann man inhaltlich mit einer Tablette vergleichen. Aufgrund des etwas süßen Geschmacks sind sie angenehm einzunehmen. Außerdem sind sie aus Saccharose satt Laktose und damit auch bei einer Intoleranz verwendbar.

Vorteile
  • Leicht zu dosieren
  • Ideal bei Intoleranzen
Nachteile
  • Viele Kügelchen zu verwenden
  • Etwas teurer

Was zeichnet Tropfen aus und was sind seine Vorteile und Nachteile?

Schüßler Salz Tropfen sind ähnlich wie Globuli zu dosieren. 5 Tropfen ergeben umgerechnet die Menge einer Tablette. Die Tropfen sollte man ebenfalls kurz im Mund behalten, damit die Salze über die Schleimhäute aufgenommen werden können. Auch hier wird keine Laktose verwendet.

Vorteile
  • Leicht zu dosieren
  • Ideal bei Intoleranzen
Nachteile
  • Etwas unpraktische Einnahme
  • Kleine Dosis

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schüßler Salze vergleichen und bewerten

Gluten-, Alkohol-, Laktosefreiheit

In der Regel bilden Globuli und Tropfen die Alternative zu Tabletten für Personen mit Intoleranzen. Während Tabletten zum Beispiel Milchzucker enthalten, ist das bei Globuli und Tropfen nicht so.

Wer allerdings keine Intoleranz dagegen hat, der kann problemlos auf die Tabletten zurückgreifen.

Dosierung

Die Schüßler Salze gibt es in verschiedenen Dosierungen. Wie bereits angesprochen, bezeichnen die Kennzahlen D3, D6 und D12 wie oft das jeweilige Mineral bei der Herstellung mit Milchzucker verdünnt wurde.

Eine Empfehlung in Hinblick auf die homöopathische Heilpraktik, ist, eine möglichst hohe Verdünnung zu wählen. Aus homöopathischer Sicht sei die Aufnahme der Substanz dadurch am effektivsten, da sie umso schneller erfolgt(9).

foco

Wusstest du, dass nicht weiter als bis zum zwölften Grad verdünnt werden darf?

Bei jedem Schritt gelangen winzige Mengen von Verunreinigungen in die Substanz. Jenseits dieses Verdünnungsgrad würde die Menge dieser die Menge der Ursprungssubstanz überschreiten.

Herstellungsort

Bei Arzneimitteln, wie auch bei Nahrungsergänzungsmitteln, ist es generell ratsam Produkte aus Deutschland zu wählen.

Unser Standort hat nämlich sehr hohe Sicherheitsstandards, was die Herstellung solche Produkte angeht. Dadurch ist die Wahrscheinlichkeit einer möglichen Verunreinigung mit anderen Substanzen nahezu ausgeschlossen.

Vorrat

Die Menge bzw. Größe deines Schüßler Salz Produktes ist vor allem wichtig, wenn du daran denkst, dass bei Globuli und Tropfen gleich 5 Einheiten eingenommen werden, um die Wirkungskraft von einer Tablette zu erreichen.

So kann eine kleine Produktgröße schnell aufgebraucht werden. Außerdem sind Produkte in größerer Form, hinsichtlich des Preises pro Stück, günstiger.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schüßler Salze

Schüßler Salze und Sport

Gerade im Hinblick auf Verletzungsvermeidung aber auch -behandlung sind Schüßler Salze sehr gut geeignet einen Sportler zu versorgen.

schüßler-salze-3

Als Sportler ist die Belastung der Sehnen, Gelenke und Bänder um ein Vielfaches höher als bei Nicht-Sportlern.
(Quelle: Remaztered Studios / pixabay.com)

Die Bänder, Sehnen und Gelenke des Körpers sind gerade bei sportlicher Tätigkeit starken Belastungen unterworfen. Durch die Einnahme der Salze können sie gestärkt werden. Gerade die Salze Calcium sulfuricum und Calcium phosphoricum empfehlen sich hier.

Schüßler empfiehlt dieses Salz aufgrund seiner Eigenschaft Zellerneuerungsprozesse zu unterstützen.

Darüber hinaus können dadurch Muskelverletzungen und Übersäuerung vorgebeugt werden.

Bildquelle: Rau/ 123rf.com

Einzelnachweise (10)

1. Schott, Heinz (Hrsg.): Chronik der Medizin. Augsburg, 1997. ISBN: 9783860471357

2. Platz, Hugo, Dr. Willmar Schwabe Verlag, Leipzig: „Dr. Schüßler und seine biochemische Heilmethode: Ein Gedenkbuch zu seinem 100. Geburtstag“,1921

3. Schüßler, Wilhlem H., Oldenburg: „Eine abgekürzte Therapie gegründet auf Histologie und Cellular-Pathologie“, 1875
Quelle

4. Thomas Feichtinger, Susana Niedan-Feichtinger, Georg Thieme Verlag: "Schüßler-Salze für Ihr Kind", 23. März 2011
Quelle

5. J. Wipplinger / V. Ahne: "Schüßler-Salze: Studien fehlen", Zuletzt aufgerufen am 31.10.2019
Quelle

6. Wilhelm Heinrich Schüßler: "Ein Therapeut als Kind seiner Zeit", Zuletzt aufgerufen am 31.10.2019
Quelle

7. Margit Müller-Frahling, DAZ 2008, Nr. 13, S. 46:"Grundlagen und Wirkungsbereiche der Mineralstoffe nach Dr. Schüßler", 27.03.2008
Quelle

8. Margareta Asam, Storck Verlag:"Grundlagen der Biochemie nach Dr. Schüßler", Zuletzt aufgerufen am 31.10.2019
Quelle

9. Ulrike Schlüter (Heilpraktikerin): "Homöopathisches Potenzieren", Zuletzt aufgerufen am 31.10.2019
Quelle

10. Maria Lohmann, Trias Verlag: "Natürlich abnehmen mit Schüßler-Salzen", 2006
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Daniela ist von der heilenden Wirkung pflanzlicher Stoffe überzeugt. Deshalb hat sie sich dazu entschieden, eine Ausbildung im Fachbereich Homöopathie zu absolvieren. Sie arbeitet freiberuflich als Homöopathin und in ihrer Freizeit ist keine Fachzeitschrift und kein Buch vor ihr sicher. Dadurch besitzt sie eine große Expertise im Bereich der pflanzlichen Heilkunde.
Buch
Schott, Heinz (Hrsg.): Chronik der Medizin. Augsburg, 1997. ISBN: 9783860471357
Buch
Platz, Hugo, Dr. Willmar Schwabe Verlag, Leipzig: „Dr. Schüßler und seine biochemische Heilmethode: Ein Gedenkbuch zu seinem 100. Geburtstag“,1921
Buch
Schüßler, Wilhlem H., Oldenburg: „Eine abgekürzte Therapie gegründet auf Histologie und Cellular-Pathologie“, 1875
Gehe zur Quelle
Buch
Thomas Feichtinger, Susana Niedan-Feichtinger, Georg Thieme Verlag: "Schüßler-Salze für Ihr Kind", 23. März 2011
Gehe zur Quelle
Fachzeitschrift
J. Wipplinger / V. Ahne: "Schüßler-Salze: Studien fehlen", Zuletzt aufgerufen am 31.10.2019
Gehe zur Quelle
Fachartikel
Wilhelm Heinrich Schüßler: "Ein Therapeut als Kind seiner Zeit", Zuletzt aufgerufen am 31.10.2019
Gehe zur Quelle
Fachzeitschrift
Margit Müller-Frahling, DAZ 2008, Nr. 13, S. 46:"Grundlagen und Wirkungsbereiche der Mineralstoffe nach Dr. Schüßler", 27.03.2008
Gehe zur Quelle
Fachartikel
Margareta Asam, Storck Verlag:"Grundlagen der Biochemie nach Dr. Schüßler", Zuletzt aufgerufen am 31.10.2019
Gehe zur Quelle
Expertenmeinung
Ulrike Schlüter (Heilpraktikerin): "Homöopathisches Potenzieren", Zuletzt aufgerufen am 31.10.2019
Gehe zur Quelle
Buch
Maria Lohmann, Trias Verlag: "Natürlich abnehmen mit Schüßler-Salzen", 2006
Gehe zur Quelle