CPAP Maske für Seitenschläfer
Zuletzt aktualisiert: 9. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

CPAP Masken für Seitenschläfer sind ein wichtiges Mittel für die Patienten, um die Behandlung einer Schlafapnoe angenehm zu gestalten. Viele Menschen schlafen bevorzugt auf der Seite, was nicht mit jeder CPAP Maske gut funktioniert. Damit die CPAP Maske bequem sitzt und gleichzeitig einen Behandlungserfolg garantiert, sollte sie auch in der Seitenlage optimal halten.

In unserem CPAP Masken für Seitenschläfer Test 2020 erfährst du alles, was du über diese Sorte der CPAP Masken wissen musst. Wir wollen dir helfen, die richtige CPAP Maske für deine Schlafgewohnheiten zu finden und dir Tipps geben, worauf du beim Kauf achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • CPAP Masken werden in der Behandlung von Schlafapnoe eingesetzt. Für Seitenschläfer gibt es spezielle Modelle, die auch bei einer Drehung des Kopfes auf die Seite nicht verrutschen.
  • Das Wichtigste bei einer CPAP Maske für Seitenschläfer ist der stabile Halt und ein bequemer Sitz. Denn das Kissen könnte sonst auf die Maske drücken und so zu Leckagen oder unangenehmen Druckstellen führen.
  • Für Seitenschläfer eignen sich am besten Nasenmasken oder Nasenpolstermasken. Diese sind aber nur dann eine Option, wenn man im Schlaf ausschließlich durch die Nase atmet.

CPAP Maske für Seitenschläfer Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Allround-CPAP-Maske für Seitenschläfer

Die ResMed AirFit N20 CPAP Nasenmaske ist mit gerade einmal 150 bis 200 Gramm sehr leicht und liegt daher angenehm auf der Haut auf. Das Kopfband wird über und unter dem Ohr hinter den Kopf geführt und mit magnetischen Clips befestigt. Diese sorgen für ein schnelles An- und Ablegen der Maske.

Außerdem ist das Kopfband mit einem weichen Mikrofaserbezug gepolstert, der Druckstellen im Gesicht verhindert. Die ResMed AirFit N20 CPAP Nasenmaske ist für einen Behandlungsdruck von 4 bis 30 hPa geeignet. Mit 20 bis 25 dBA gehört sie allerdings nicht zu den leisesten Modellen.

Diese Nasenmaske eignet sich aufgrund der weichen Polsterung des Kopfbandes sehr gut, um auf der Seite zu schlafen, ohne Druck an der Wange zu spüren. Durch ihr freies Sichtfeld ist sie außerdem gut für Klaustrophobiker und Brillenträger geeignet. Der Schlauch lässt sich leicht an- und abknipsen, sodass man nicht die ganze Maske abnehmen muss, wenn man nachts zur Toilette muss.

Die beste CPAP Maske für Seitenschläfer mit leiser Ausführung

Bei der ResMed AirFit P10 CPAP Nasenpolstermaske handelt es sich um eine sehr kleine und leichte Nasenpolstermaske, die nicht mehr Gesichtsfläche abdeckt als die Nasenflügel. Das hochelastische Kopfband sorgt für ein entspanntes Liegen auf der Seite und ist außerdem anpassbar: Je nach Stellung der Bänder kann die Maske lockerer und fester sitzen, ohne dass sie dabei verrutscht.

Das besondere Merkmal dieser Nasenpolstermaske ist ihre extrem geringe Lautstärke von gerade einmal 10 bis 15 dBA. Wer also besonderen Wert darauf legt, dass die CPAP Maske keine lauten Geräusche macht, für den ist die ResMed AirFit P10 CPAP Nasenpolstermaske genau das Richtige.

Die beste CPAP Maske für Seitenschläfer mit nach hinten geführtem Schlauch

Die ResMed Nasenflügelmaske AirFit N30i ermöglicht durch den nach hinten weggeführten Schlauch das Schlafen in vielen Positionen. Von dem weichen Nasenflügelkissen aus Silikon wird die Luft an den Wangen über die Stirn nach oben in den Schlauch geführt, sodass dieser nicht im Weg ist, wenn der Patient sich dreht. Die Maske ist für einen Behandlungsdruck von 4 bis 25 hPa geeignet und mit 14 bis 20 dBA recht leise.

Wer sich im Schlaf oft dreht, und auf dem Bauch oder der Seite liegt, dem bietet diese Nasenpolstermaske optimale Bewegungsfreiheit. Dabei ist die Kopfbänderung so gepolstert, dass sie beim Liegen nicht stört.

Kauf- und Bewertungskriterien für CPAP Masken für Seitenschläfer

Allgemein gelten für Wahl der geeigneten CPAP Maske für Seitenschläfer dieselben Kriterien wie für alle CPAP-Masken. Du solltest dich am besten bereits umfassend über CPAP Masken informiert haben, bevor du dich konkret mit CPAP Masken für Seitenschläfer befasst.

Die CPAP Maske sollte gut sitzen, die richtige Größe haben und möglichst leise sein, um den Schlaf nicht zu stören. Gleichzeitig ist es wichtig, dass sie für deine Schlafapnoe-Behandlung geeignet ist. Als Seitenschläfer solltest du aber insbesondere auf folgende Punkte achten:

Passform und Größe

Damit die Maske beim Liegen auf der Seite nicht in die Wange drückt, sollte die Maske nicht allzu groß sein. Das bedeutet, sie sollte nicht zu viel Fläche des Gesichts einnehmen.

Maskenart Größe geeignet für Seitenschläfer?
Vollgesichtsmaske groß nur mit speziellem CPAP-Kissen
Nasenmaske klein Ja
Nasenpolstermaske sehr klein Ja

Außerdem darf sie nicht verrutschen, wenn du dich auf die Seite drehst, weil sonst Luft in die Maske eindringt und die Behandlung nicht mehr optimal ablaufen kann. Die CPAP Maske für Seitenschläfer darf also weder zu locker noch zu fest sein. Am besten lässt sich der optimale Sitz mit einem verstellbaren oder elastischen Kopfband erreichen.

Ein fester Sitz verhindert, dass die Maske verrutscht oder undicht wird.

Für das Kopfband ist außerdem wichtig, dass es entweder selbst sehr weich oder zumindest gepolstert ist. Andernfalls drückt es beim Liegen auf der Seite in deine Wange oder Schläfe und kann schmerzhafte Druckstellen hinterlassen.

Gerade für Seitenschläfer wird oft eine CPAP Maske ohne Stirnstütze empfohlen. Diese Variante findet sich insbesondere bei Nasenpolstermasken. Ob Nasenpolstermasken für dich geeignet sind, wird dein Arzt bei der Beratung der CPAP-Therapie mit dir absprechen.

Eignung für persönliche Schlafgewohnheiten

Du schläfst meist auf der Seite – drehst du dich dabei viel? Atmest du durch den Mund oder durch die Nase? Möchtest du vor dem Schlafen noch lesen oder dich mit deinem Partner unterhalten?

Auch wenn Komfort wichtig ist, muss die Maske in erster Linie für die Therapie geeignet sein.

All das sind Fragen, die du dir stellen solltest, um eine passende CPAP Maske für dich zu finden. Je kleiner der Maskenrahmen, umso besser passt die Maske auf deine Gewohnheiten.

Ein freies Sichtfeld ermöglicht es dir, vor dem Schlafengehen zu lesen, fernzusehen oder was du sonst gern tust, um nachts zur Ruhe zu kommen. Außerdem fällt es dir so leichter, dich noch mit deinem Partner zu unterhalten, wenn du die CPAP Maske schon trägst.

Wenn du nachts öfter aufstehen musst, kann dich das an- und ablegen der CPAP Maske Zeit und Nerven kosten. Daher solltest du in diesem Falle eine Maske wählen, bei der dir das Handling leichtfällt. Besonders geeignet sind hierfür:

  • Masken mit einfachem Kopfband: Ein Kopfband aus dehnbarem Material oder magnetischem Verschluss ermöglicht es dir, die ganze Maske unkompliziert über den Kopf zu ziehen.
  • Masken mit leicht lösbarem Schlauchanschluss: Wenn der Schlauch sich mit einem Handgriff entfernen lässt, kannst du die Maske auflassen, während du kurz das Bett verlässt und danach einfach wieder anschließen.

Beide Varianten findest du bei CPAP Masken für Seitenschläfer recht häufig. Für welche du dich entscheidest, hängt ganz davon ab, was für dich bequemer ist.

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die passende Maske für deine Gewohnheiten.

Schlafgewohnheit Seitenschläfer geeignete CPAP Maske
Atmung durch die Nase Nasenmasken, Nasenpolstermasken
Atmung durch den Mund Vollgesichtsmaske mit CPAP-Schlafkissen
häufiges Drehen Nasenmaske mit nach hinten geführtem Schlauch
oft aufstehen schnell abnehmbare Maske oder Maske mit leicht abknipsbarem Schlauch

Auch wenn wir dir möglichst gut helfen wollen, dich für die richtige CPAP Maske zu entscheiden, ist es immer ratsam, die Wahl der Maske mit einem Arzt oder Fachhändler abzusprechen. Die Schlafapnoe-Maske muss sich schließlich auch für deine CPAP-Therapie bestmöglich eignen.

Flexibilität

Insbesondere für die Drehbewegung im Schlaf ist es wichtig, dass der Schlauch, der von deiner Maske zum Therapiegerät führt, deiner Bewegung folgen kann. Ein flexibler Schlauchanschluss an der CPAP Maske macht das möglich.

foco

Eine beliebte Möglichkeit, mehr Flexibilität zu erreichen, ist zum Beispiel ein nach hinten geführter Schlauch.

Bei dieser Variante wird der Schlauch von der Maske über die Stirn hinweg zum Therapiegerät geleitet, sodass er nicht im Weg ist, wenn sich der Patient herumdreht.

Alternativ verfügen viele Nasen- oder Nasenflügelmasken über einen leicht beweglichen Schlauchanschluss, sodass der Schlauch je nach Schlafposition anders hingelegt werden kann.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine CPAP Maske für Seitenschläfer kaufst

Wahrscheinlich hast du dich schon intensiv mit CPAP Masken beschäftigt. In den folgenden Abschnitten haben wir dir ein paar häufige Fragen beantwortet, die sich speziell um CPAP Masken für Seitenschläfer drehen.

Was ist das Besondere an einer CPAP-Maske für Seitenschläfer?

CPAP Masken, die für Seitenschläger gedacht sind, sollten möglichst wenig Fläche des Gesichts einnehmen. Das hat zwei Gründe:

  • Abdichtung: Liegt man mit einer großen Maske auf der Seite, drückt das Kissen auf die Maske und verschiebt sie. So kann Luft zwischen Maske und Gesicht gelangen, sie dichtet also nicht mehr ab. Diese undichten Stellen, sogenannte Leckagen, können unangenehme Folgen haben. Zum einen geht der Druck verloren, der für den Erfolg der CPAP-Therapie erforderlich ist. Zum anderen kann durch das Leck ein Luftstrom in Richtung der Augen entstehen, der die Augen reizt und austrocknet.
  • Vermeiden von Druckstellen: Selbst, wenn das Kissen die Maske nicht verschiebt, so drückt es die Maske doch an das Gesicht heran. Das kann gerade bei schwereren Masken zu unangenehmen Druckstellen an Wange, Kiefer oder Schläfe führen.

Allgemein sind CPAP Masken für Seitenschläfer also kleiner und leichter als Modelle für Rückenschläfer. Sie sind daher auch angenehm zu tragen, wenn man noch wach ist und beispielsweise lesen oder mit seinem Partner reden möchte.

CPAP Maske für Seitenschläfer-1

Beim Schlafen auf der Seite drückt das Kissen in die Wange. Wenn man eine CPAP Maske tragen muss, sollte diese also möglichst nicht im Weg sein, um bequem liegen zu können.
(Bildquelle: pixabay / Claudio_Scott)

Dabei ist aber trotzdem ein stabiler Halt notwendig, damit der Behandlungserfolg gewährleistet ist.

Welche Arten von CPAP-Masken sind für Seitenschläfer geeignet?

Für Seitenschläfer ist es wichtig, dass die CPAP Maske weder verrutscht, noch Druckstellen auf der Wange hinterlässt. Dafür kommen zwei Arten von CPAP Masken in Frage:

Nasenmasken

Nasenmasken umschließen nur die Nase, der Mund wird also freigelassen. Dadurch sind diese CPAP Masken leichter als die Vollgesichtsmasken und nehmen weniger Fläche des Gesichts ein.

Diese Maskenart wird auch gern von Barträgern gewählt, da selbst ein üppiger Vollbart den festen Sitz des Maskenkissens nicht behindert.

Vorteile
  • geeignet für Bartträger und Klaustrophobiker
  • freies Sichtfeld
  • guter Halt
Nachteile
  • nicht geeignet, wenn man durch den Mund atmet
  • Gefahr von Leckagen, wenn die Maske verrutscht

Nasenpolstermasken

Nasenpolstermasken nehmen noch weniger Gesichtsfläche ein als Nasenmasken. Denn das Maskenkissen liegt hierbei direkt an den Nasenlöchern an, und hat somit den geringsten Hautkontakt aller Maskenarten.

Außerdem verfügen Nasenpolstermasken meist über einen flexiblen Anschluss für den Schlauch, sodass die Maske in vielen Schlafpositionen getragen werden kann. Auch wenn man sich häufiger dreht, behindert die Maske den Schlaf nicht.

Diese CPAP Maske eignet sich aufgrund der geringen Größe für Bartträger, Brillenträger und Klaustrophobiker. Allerdings ist die Voraussetzung hierfür, dass der Patient ausschließlich durch die Nase atmet.

Vorteile
  • sehr klein und leicht
  • geeignet für Barträger, Brillenträger und Klaustrophobiker
  • freies Sichtfeld
  • einfache Anpassung
  • flexible Schlafpositionen möglich
Nachteile
  • nicht geeignet, wenn man durch den Mund atmet
  • kann unter Umständen Nasenbluten hervorrufen
  • nicht für sehr hohen Beatmungsdruck geeignet

Sowohl die Nasenmaske, als auch die Nasenpolstermaske ist ausschließlich für das Atmen durch die Nase gedacht.

Wenn du also nachts durch den Mund atmest – egal ob immer, oder nur ab und zu – brauchst du eine Full-Face-Maske. Um trotzdem bequem auf der Seite schlafen zu können, gibt es spezielle CPAP-Seitenschläfer-Kissen. Dazu später noch mehr.

Für wen sind Seitenschläfer-CPAP-Masken geeignet?

Die Entscheidung für oder gegen eine spezielle CPAP Maske hängt vor allem von den Schlafgewohnheiten ab und sollte mit dem Arzt abgesprochen werden, der die CPAP Therapie empfiehlt.

Um den Behandlungserfolg der CPAP-Therapie zu gewährleisten, sollte die Wahl der richtigen CPAP Maske aber immer mit einem Arzt abgesprochen werden.

Nasenmasken und Nasenpolstermasken sind gut für Seitenschläfer und Bauchschläfer geeignet, da sie nicht verrutschen und Druckstellen im Gesicht vermeiden. Für Patienten, die durch den Mund atmen, sind diese Masken aber ungeeignet.

Was kostet eine CPAP Maske für Seitenschläfer?

Da bei den leichten Nasen- und Nasenpolstermasken insgesamt weniger Material verbaut wird, sind diese CPAP Masken für Seitenschläfer im Durchschnitt etwas günstiger als Vollgesichtsmasken.

Die Preisspanne für CPAP Masken, die für Seitenschläfer geeignet sind, liegt in etwa zwischen 110 und 170 Euro.

Bei günstigeren Anbietern ist oft Vorsicht geboten, da es sich um ein medizinisches Produkt handelt. Gute Qualität ist hierbei sehr wichtig, damit die Behandlung Erfolg hat und unangenehme Nebenwirkungen wie allergische Hautreizungen vermieden werden.

Wo kann ich CPAP-Masken für Seitenschläfer kaufen?

Wie bei allen medizinischen Produkten empfiehlt es sich, beim Fachhändler zu kaufen.

Spezialisierte Online-Händler bieten oft sogar „für Seitenschläfer“ als Auswahlkriterium für CPAP Masken auf ihrer Webseite an. Eine kurze Übersicht über Online-Fachhändler, die CPAP Masken für Seitenschläfer im Angebot haben, bietet die folgende Liste:

  • somnishop.com
  • cpap-shop.de
  • resmedshop.de

Um sicherzugehen, dass die Maske passt und für die verordnete Schlaf-Apnoe-Therapie geeignet ist, sollte man sich den Rat des Arztes einholen.

CPAP Maske für Seitenschläfer-2

Welche CPAP Maske für Seitenschläfer die Richtige für dich ist, sprichst du am Besten mit einem Arzt ab. Kaufen kannst du Maske bequem im Netz.
(Bildquelle: pixabay / ckstockphoto)

Nach einer Beratung durch Experten spricht aber nichts dagegen, das empfohlene Gerät bequem im Internet zu bestellen.

Welche Alternative gibt es, wenn ich nachts durch den Mund atme?

Wie oben schon erwähnt, eignen sich CPAP Masken für Seitenschläfer nur dann, wenn man im Schlaf durch die Nase atmet. Wer eher dazu neigt, durch den Mund zu atmen, sollte lieber auf eine Vollgesichtsmaske zurückgreifen, damit die CPAP-Therapie Erfolg hat.

Um trotzdem bequem auf der Seite liegen zu können, gibt es daher spezielle CPAP-Kissen für Seitenschläfer. Diese sind so geformt, dass sie Platz für die CPAP-Maske lassen. So drückt das Kissen die Maske nicht weg und vermeidet auf diese Weise Leckagen und Druckstellen.

Solche CPAP-Kissen sind in den Shops als Zubehör erhältlich und kosten zwischen 50 und 90 Euro.

Zur bessren Übersicht sind die Merkmale von CPAP-Schlafkissen hier einmal zusammengefasst:

Vorteile
  • bequemer Schlafkomfort
  • besitzt Aussparungen für die CPAP Maske, damit sie nicht verrutscht
  • ermöglicht auch bei Vollgesichtsmasken das Schlafen auf der Seite
Nachteile
  • muss zusätzlich angeschafft werden
  • kann bei hoher Qualität teuer werden

Bildquelle: sakphuket/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?