Acidophilus
Zuletzt aktualisiert: 9. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Acidophilus ist eines der Bakterien, die dafür sorgen, dass unsere Verdauung funktioniert. Als Lacotbacillus schafft es die ideale Umgebung für andere Bakterien, die für unseren Körper nützlich sind. Um deine Verdauung weiter zu unterstützen und auch um Infektionen vorzubeugen, kannst du Acidophilus als Nahrungsergänzungsmittel zu dir nehmen.

In unserem Acidophilus Test 2020 zeigen wir dir, worauf du bei der Auswahl und Einnahme der Präparate achten solltest. Zusätzlich stellen wir dir einige von uns favorisierte Präparate vor und beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema Acidophilus.




Das Wichtigste in Kürze

  • Acidophilus ist ein Milchsäurebakterium, dass im menschlichen Darm angesiedelt ist und die Verdauung unterstützt. Durch die Produktion von Milchsäure schafft es das ideale Umfeld für andere Bakterien, die für die Verdauung wichtig sind.
  • In Form von Kapseln oder Pulver kann Acidophilus als Nahrungsergänzung eingenommen werden. Die zusätzliche Einnahme kann Darmbeschwerden vorbeugen und hat andere nützliche Wirkung, wie die Bekämpfung von Pilzen.
  • Acidophilus wird als sicher eingestuft. Das bedeutet, dass es kaum nachgewiesene Nebenwirkungen zeigt und somit von den meisten Menschen gut vertragen wird. Eine Absprache mit deinem Arzt über die Dosierung und Dauer der Einnahme ist trotzdem sinnvoll.

Acidophilus Test: Favoriten der Redaktion

Im Folgenden geben wir dir einen kleinen Überblick über Acidophilus Produkte, die für dich in Frage kommen könnten. Je nach deinen Bedürfnissen und deinem Anwendungszweck unterscheiden sich natürlich die Präparate, die für dich geeignet sind.

Die besten Kapseln mit mehreren Wirkstoffen

Das Flora-21 Kulturen Komplex enthält Kapseln mit gleich 21 Bakterienstämmen, die deine Darmflora unterstützen. Mit diesem Produkt bekommst du ein Rundumpaket von 180 Kapseln für deine Verdauung. Die Dosierung für eine Tagesdosis sind 10 Milliarden KBE.

Die Kapseln sind vegan, werden in Deutschland hergestellt und sind laut Hersteller unabhängig laborgeprüft. Zusätzlich ist das Präbiotikum Bio-Inulin als Nahrung für die Bakterien in den Kapseln enthalten. Die empfohlene Dosis ist eine Kapsel zweimal am Tag.

Das beste Preis- Leistungs Verhältnis

Das Probivia Kulturen Komplex von Gloryfeel liefert in der Packung gleich 200 Kapseln. Diese enthalten 18 verschiedene Bakterienstämme mit einer Konzentration von 10 Milliarden KBE pro Tagesdosis. Die Kapseln sollen magensaftresistent sein. So gelangen die Bakterien direkt in den Darm.

Mit seinen 200 Kapseln in der Packung zum selben Preis wie andere Präparate mit nur 120 Kapseln ist dieses Produkt der absolute Preisschlager. Pro Tag empfiehlt der Hersteller bis zu zweimal eine Tablette einzunehmen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Acidophilus

Um dir die Entscheidung für das für dich passende Acidophilus Produkt zu erleichtern, haben wir hier einige Kriterien aufgelistet, die für dich relevant sein können.

Durch die für dich passende Wahl kannst du Geld sparen und sorgst zudem dafür, dass du deinem Körper nichts zufügst, was er nicht braucht. Achte daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lass dir bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

Beim Kauf von Acidophilus kannst du auf verschiedene Aspekte achten, wie:

Darreichungsform

Acidophilus kann als Kapsel eingenommen werden. So ist das Bakterium leicht zu dosieren. Die Kapseln enthalten zudem Füllstoffe und eine Kapselhülle. Diese sind meist aus Cellulose und unwichtig für die Wirkung. Die Einnahme in Kapseln ist die gängigste Form der Einnahme.

Auch als Pulver kannst du Acidophilus zu dir nehmen. Du kannst das Pulver dosiert in Wasser auflösen und so einfach trinken.

Natürliche Lieferanten für Milchsäurebakterien sind Kefir und Joghurt mit hohem Bakterienanteil.

Die natürlichste Darreichungsform von Acidophilus ist sicherlich die Einnahme in Form von Milchprodukten. Lieferanten für Milchsäurebakterien sind vor allem Kefir und Joghurt mit hohem Bakterienanteil. Dieser ist in handelsüblichen Joghurtprodukten jedoch häufig sehr gering und hat damit kaum Auswirkungen auf den Körper.

Beim Kauf sollte also explizit darauf geachtet werden. Probiotischer Joghurt soll besonders gut für die Verdauung sein. Natürlich kann Acidophilus in dieser Einnahmeform nicht genau dosiert werden. Dir sollte bewusst sein, dass die Bakterien in Joghurt generell nicht hoch dosiert sind und kaum nachweisbare Wirkung zeigen.

Dosierung

Die Dosierung hängt vom Alter ab. Kleine Kinder sollten weniger Acidophilus bekommen, als Erwachsene. Leicht lässt sich das in Form von Pulver dosieren oder an der Anzahl der Tabletten, die man einnimmt. Bei den meisten Kapseln werden bis zu zwei Kapseln pro Tag empfohlen für die optimale Dosierung.

Die Dosierung der Präparate wird in KBE, also Koloniebildende Einheiten angegeben.

Die Dosierung der Präparate wird in KBE (Koloniebildende Einheiten) angegeben. Kapseln haben in der Regel eine Tagesdosierung von bis zu 10 Milliarden KBE. Ob du eine so hohe Dosierung brauchst, hängt von deinen Beschwerden ab

Anwendungszweck

Acidophilus kann für verschiedene Anwendungen verwendet werden. Die bekannteste Anwendung ist die Anwendung im Darm. Acidophilus soll die Verdauung anregen und damit Verdauungsbeschwerden reduzieren oder sogar beim Abnehmen helfen. Da Acidophilus wichtig für das Wachstum von anderen Bakterien im Darm und ist dadurch ein wichtiger Faktor für eine gesunde Darmflora.

Ein weiterer Anwendungsbereich ist bei der Bekämpfung von Pilzen. Pilze werden durch den niedrigen ph-Wert, also die Säure bekämpft. Acidophilus kommt natürlich in der Vagina vor und beugt dort der Bildung von Pilzen und der Ansiedlung andere Erreger vor. Sie ist für die optimalen Verhältnisse in der Vagina mitverantwortlich. Hier kann Acidophilus gegen Pilzbildung helfen.

Auch bei Fußpilzen und anderen Pilzarten am Körper wird Acidophilus oder andere Säurebakterien angewandt. Hierfür wird eine äußere Anwendung benötigt.

Anwenungszweck Wirkungsweise
Pilze Abtötung der Pilze durch Schaffen einer sauren Umgebung
Verdauung Anregung der Verdauung als Probiotika

Weitere Milchsäurebakterien

Viele Präparate beinhalten nicht nur Acidophilus, sondern auch zahlreiche andere Milchsäurebakterien oder andere nützliche Bakterien. Auf diese Weise kann man in vielen Fällen mehr Nutzen aus der Einnahme der Nahrungsergänzungsmittel ziehen. Die Vorteile der verschiedenen Darmbakterien werden so kombiniert.

Natürlich solltest du dir vor der Wahl deines Präparates überlegen, welchen Nutzen du dir erhoffst und welche Bakterien du dafür wirklich benötigst. Generell haben die meisten sogenannten Probiotika hauptsächlich Vorteile, da sie das Wachstum von nützlichen Darmbakterien positiv beeinflussen.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Acidophilus kaufst

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von Acidophilus zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näher zu bringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Was ist Acidophilus und wie wirkt es?

Acidophilus ist die Kurzform für Lactobacillus acidophilus. Es ist ein homofermennatives Milchsäurebakterium, dass natürlich im menschlichen Darm und der Vagina vorkommt. Acidophilus wird zur Herstellung von Sauermilchprodukten, wie Joghurt oder Kefir verwendet, in Kombination mit anderen Sauermilchbakterien.

Acidophilus gehört als Lactobactillus zu den sogenannten Probiotika. Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die als Nahrungszusatz angewandt werden. Sie verbessern das mikrobielle Gleichgewicht, sorgen also dafür, dass wichtige Bakterien im Köper ausgeglichen angesiedelt sind und haben dadurch einen positiven Effekt auf die Gesundheit. (1)

Folgende Effekte soll Acidophilus haben:

  • Verdauung unterstützen
  • Pilzinfektionen bekämpfen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Krebsvorbeugung
  • Cholestoronspiegel senken

Verdauung unterstützen

Durch die Produktion von Milchsäure schafft Acidophilus die Grundlage für weitere Darmbakterien und hilft damit eine gesunde Verdauung zu erhalten. Besonders bei der Einnahme von Antibiotika kann Adicophilus sowie andere Darmbakterien helfen, unerwünschten Nebenwirkungen in der Verdauung, wie Durchfall, vorzubeugen.

foco

Eine Einnahme von Acidophilus Präparaten kann also zur Vorbeugung von Durchfallerkrankungen eingenommen werden.

Als Therapie für alle möglichen Durchfallerkrankungen kann Acidophilus jedoch nicht gesehen werden, Wirkungen sind nur für einzelne Erkrankungen nachgewiesen. (2)

Auch Gewichtsabnahme soll einer der Effekte sein, die Acidophilus und andere Lactobazillen auslösen. Die Wissenschaft ist sich in diesem Punkt jedoch uneinig. Ob die Einnahme von Lactobazillen tatsächlich beim Abnehmen hilft, hängt wohl von der Kombination der Bazillen, sowie weiteren Faktoren ab und kann nicht eindeutig bestätigt werden. Im Falle von Acidophilus bestätigen Studien sogar einen gegenteiligen Effekt. (3)

Pilzinfektionen bekämpfen

Auch bei der Bekämpfung von Pilzen kann Acidophilus angewandt werden. Beispielsweise bei den sogenannten Candida Pilzen im Darm und der Vagina kann die Einnahme von Acidophilus helfen. Allein das regelmäßige Verzehren von Joghurt mit Acidophilus und anderen Milchsäurebakterien kann schon einen positiven Effekt gegen diese Art von Pilze erzielen.

Auch zur Vorbeugung solcher Infektionen kann die Einnahme von Acidophilus sinnvoll sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Pilzinfektion tatsächlich ausbricht, ist bei regelmäßiger Einnahme von Acidophilus geringer. (4)

Auch die Behandlung von Fußpilz wird gerne mit Acidophilus unterstützt. Dabei soll das Pulver auf die entsprechenden Stellen gestreut werden.

Dort soll es ein saures Klima schaffen, dass den Pils abtötet. Ob dies jedoch wirklich gegen Fußpilzbefall hilft, ist bisher kaum wissenschaftlich belegt. Studien konzentrieren sich meist ausschließlich auf die Kombination mehrer Behandlungsmaßnahmen. Damit sind sie wenig aussagekräftig darüber, ob Acidophilus tatsächlich eine entscheidende Rolle spielt bei der Pilzbekämpfung. (5)

Stärkung des Immunsystems

Beworben wird Acidophilus oft damit, dass es auch das Immunsystem stärken soll. Diese Annahme stimmt aber wohl nur bedingt. Ein positiver Effekt bei gesunden Menschen über die normal funktionierende Immunabwehr ist bislang nicht nachgewiesen. Lediglich eine verbesserte Antwort des Immunsystems auf einzelne Erreger konnte bislang nachgewiesen werden. Einen Effekt könnte Acidophilus, sowie andere Probiotika jedoch auf kurzfristige Störungen oder bleibende Störungen haben. Auch dies ist jedoch aktuell nur unzureichend belegt. (2)

Krebsvorbeugung

Es konnte nachgewiesen werden, dass Acidophilus und auch andere Milchsäurebakterien die Mutagenität, also die erbgutverändernde Wirkung von Harn und Stuhl signifikant reduzieren kann. Natürlich ist das keine sichere Vorsorge gegen Krebs, es zeigt lediglich, dass ein krebshemmendes Potenzial zu sehen ist für Krebserkrankungen im Magen-Darm-Trakt. (6)

Cholerstoronspiegel senken

Zusätzlich wird Acidophilus nachgesagt, es könne den Cholesterolspiegel senken. Dies ist anhand einiger wissenschaftlicher Studien bereits belegt worden. (2)

Welche Nebenwirkungen hat Acidophilus?

Acidophilus ist als sicher eingestuft. Das bedeutet, dass die Nebenwirkungen in der Regel eher gering ausfallen. Selbst bei erhöhten Dosierungen konnten kaum Nebenwirkungen festgestellt werden. Es kann jedoch vereinzelt zu leichten Nebenwirkungen, wie Blähungen, erhöhtem Durst, Gasbildung oder Verstopfung kommen. (7)

Aphilus hat in der Regel kaum oder nur sehr leichte Nebenwirkungen.

Probleme kann es vor allem bei Vorerkrankungen am Darm oder Immunschwächen geben. In diesem Fall solltest du die Einnahme unbedingt mit deinem Arzt absprechen.

Auch wenn du aktuell andere Medikamente, vor allem Antibiotika nehmen musst, solltest du dich bei deinem Arzt über mögliche Wechselwirkungen informieren. (1)

Wann und für wen ist die Einnahme von Acidophilus sinnvoll?

Die Einnahme von Acidophilus ist besonders sinnvoll nach einer Antibiotikatherapie. Da durch das Antibiotika auch nützliche Bakterien abgetötet werden können, ist es unter Umständen sinnvoll, diese zusätzlich einzunehmen. Die Nutzung von Antibiotika kann ansonsten zu Durchfall oder anderen Verdauungsbeschwerden führen.

Als Probiotika ist Acidophilus hierfür bestens geeignet. Acidophilus hat die Funktion, im Darm einen gewissen ph-Wert aufrechtzuerhalten, der für andere Bakterien wichtig ist. Um diesen nicht zu stören kann Acidophilus eingenommen werden. (8)

Auch bei jeglichen anderen Verdauungsbeschwerden kann die Einnahme von Acidophilus sinnvoll sein, da sie das Bakterienwachstum im Darm fördert und somit eine gesunde Darmflora schafft. Das hilft der Verdauung. Ein weiterer Grund, um Acidophilus einzunehmen, ist wenn du an inneren Pilzinfektionen im Mund, Darm oder Vagina leidest.

Auf gesunde Menschen hat die zusätzliche Einnahme von Acidophilus jedoch wenig Auswirkungen. Eine Einnahme kann vorbeugend wirken, verbessert jedoch nicht eine schon gesunde Darmflora.

In welchen Lebensmitteln ist Acidophilus enthalten?

Acidophilus wird zur Herstellung der folgenden Lebensmittel verwendet:

  • Joghurt
  • Kefir
  • Dickmilch und Sauermilch

Milchsäurebakterien werden traditionell für die Joghurt- und Kefirgewinnung eingesetzt. Acidophilus ist hierfür beliebt, weil es einen besonders milden Joghurt erzeugt. In handelsüblichen Joghurtprodukten ist die Konzentration von Milchsäurebakterien jedoch meist sehr gering und hat kaum Einfluss auf die Gesundheit.

Acidophilus -1

Acidophilus wird für die Herstellung von Joghurt verwendet.
(Bildquelle: Sara Cervera / unsplash)

Es gibt jedoch einige Milchprodukte, die mit einer erhöhten Konzentration an Milchsäurebakterienstämmen werben. Solche probiotischen Produkte können durchaus die oben genannten Effekte unterstützen.

Was kosten Acidophilus Produkte?

Je nach Konzentration, anderen enthaltenen Wirkstoffen und ähnlichen Faktoren kostet eine Packung mit 100-200 Kapseln in der Regel um die 15 -25 €. Die etwas weniger bekannte Pulverform kostet für 200 Gramm ebenfalls zwischen 15 und 25 €. Natürlich ist handelsüblicher Joghurt mit den entsprechenden Inhaltsstoffen deutlich billiger, soll in dieser Aufzählung aber nicht relevant sein, da es kein Nahrungsergänzungsmittel ist.

Produkt Preis
100-200 Kapseln 15-25 €
200 Gramm Pulver 15-25 €

Wo kann ich Acidophilus kaufen?

Acidophilus kannst du als Nahrungsergänzungmittel rezeptfrei in der Apotheke, in der Drogeri oder auch im Internet kaufen.

  • amazon.de
  • DM
  • Apotheken

Vor allem bei einem Kauf im Internet solltest du dich versichern, dass die Kapseln von einem seriösen Anbieter sind und die Inhaltsstoffe, sowie die Dosierung aufgeführt sind.

Welche Formen der Darreichung von Acidophilus gibt es?

Acidophilus gibt in verschiedenen Darreichungsformen für verschiedene Anwendungsbereiche. Welche Formen gegen welche Beschwerden helfen werden wir dir im Folgenden erklären. Allgemein gibt es zwei arten der Anwendung:

Darreichungsform Zweck
Zur oralen Einnahme Für alle inneren Beschwerden
Zur äußeren Anwendung Für alles was von außen sichtbar ist

Zur Einnahme

Wenn du Acidophilus anwendest, um Darmbeschwerden oder innere Pilze zu bekämpfen, nimmst du es in Form von Kapseln oder Pulver oral ein. Auf diesem Weg kommt es direkt in den Verdauungstrakt, wo es gebraucht wird.

Acidophilus -2

Meist wir Acidophilus in Form von Kapseln eingenommen.
(Bildquelle: freestocks / unsplash)

Meist sind der Kapsel Stoffe zugefügt, die verhindern, dass sich die Bakterien bereits in der Magensäure auflösen und dafür sorgen, dass sie wirklich im Darm ankommen. Die Form der Kapsel von Acidophilus ist die am häufigsten genutzte Form und bringt die meisten Vorteile mit sich.

Zur äußeren Anwendung

Äußerlich wird Acidophilus nur in einem Sonderfall: Für Anwendungen gegen Pilze auf der Haut, wie Fußpilz, wird Acidophilus nicht eingenommen, sondern direkt lokal auf dem Pilz aufgetragen, meist als Pulver.

Auch für den Aufbau einer gesunden Vaginalflora kann Acidophilus direkt in die Vagnina eingeführt werden. Hierfür werden Vaginalzäpfchen oder -gele verwendet, welche die Milchsäuren transportieren. Auch eine orale Einnahme kann jedoch gegen die Pilzbildung helfen.

Wie ist Acidophilus zu dosieren?

Die für dich optimale Dosierung hängt stark vom Zweck der Anwendung ab. Allgemein wird eine Dosierung von 100 Millionen bis 10 Milliarden KBE Probiotika vom Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin (BgVV200) empfohlen. KBE bedeutet hier Koloniebildende Einheiten.

Auf jeden Fall solltest du auf die Hinweise in der Packungsbeilage und auf die Anweisungen von deinem Arzt achten, bei der Frage die richtige Dosierung für dich zu finden.

Wie lange sollte man Acidophilus anwenden?

Auch bei hohen Dosierungen wurden kaum Nebenwirkungen festgestellt, so ist auch eine längere Anwendung mit nur geringen Nebenwirkungen verbunden. Es sollte also kein Problem darstellen, Acidophilus über mehrere Wochen zu verwenden. Den Einzelfall kannst du mit deinem Arzt absprechen und du findest entsprechende Hinweise in der Packungsbeilage. (9)

Du solltest dich jedoch fragen, ob die zusätzliche langfristige Einnahme von Acidophilus für dich einen Nutzen hat, wenn du ein gesundes Verdauungssystem und keine Beschwerden hast.

Welche Alternativen gibt es zu Acidophilus?

Acidophilus ist nicht das einzige Milchsäurebekterium. So können auch andere Bakterien ähnliche Wirkungen erzielen. Oftmals sind in Präparaten verschiedene Milchsäurebakterien, um die Wirkung zu optimieren. Neben den Lactobazillen, zu denen Acidophilus zählt, gibt es Bifidus Bakterien. Diese halfen ebenfalls bei der Verdauung und stärken gleichzeitig durch die Bekämpfung schädlicher Bakterien das Immunsystem.

Anstatt die Bakterien mit Kapseln oder Pulver einzunehmen, kannst du auch auf Lebensmittel wie Kefir oder Joghurt zurückgreifen. So kannst du Acidophilus in deiner täglichen routinierten Ernährung zu dir nehmen. Auch einige Kräuter können zum Wachstum der Bakterien im Darm beitragen und sind so eine Alternative zu Acidophilus. Sie können jedoch am besten auch kombiniert mit Acidophilus wirken. (10)

Bildquelle: serezniy/ 123rf.com

Einzelnachweise (10)

1. Mayo Clinic (2017): Acidophilus
Quelle

2. Hammer et al (2003): Probiotika und Präbiotika: Grundlagen, Einsatz und Wirkungen beim gesunden und kranken Menschen
Quelle

3. Crovesy et al (2017): Effect of Lactobacillus on body weight and body fat in overweight subjects: a systematic review of randomized controlled clinical trials
Quelle

4. Hilton et al (1992): Ingestion of yogurt containing Lactobacillus acidophilus as prophylaxis for candidal vaginitis
Quelle

5. Nagelpilz: Öle und Säuren als Pilzkiller?
Quelle

6. Mital et al (1995): Anticarcinogenic, hypocholesterolemic, and antagonistic activities of Lactobacillus acidophilus
Quelle

7. Satish et al (2018): Brain fogginess, gas and bloating: a link between SIBO, probiotics and metabolic acidosis
Quelle

8. Gao et al (2010): Dose-response efficacy of a proprietary probiotic formula of Lactobacillus acidophilus CL1285 and Lactobacillus casei LBC80R for antibiotic-associated diarrhea and Clostridium difficile-associated diarrhea prophylaxis in adult patients
Quelle

9. Doron et al(2015: )Risk and Safety of Probiotics
Quelle

10. Prakasita et al (2019): Combinations of herbs and probiotics as an alternative growth promoter: An in vitro study
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftlicher Artikel
Mayo Clinic (2017): Acidophilus
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Hammer et al (2003): Probiotika und Präbiotika: Grundlagen, Einsatz und Wirkungen beim gesunden und kranken Menschen
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Crovesy et al (2017): Effect of Lactobacillus on body weight and body fat in overweight subjects: a systematic review of randomized controlled clinical trials
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Hilton et al (1992): Ingestion of yogurt containing Lactobacillus acidophilus as prophylaxis for candidal vaginitis
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Nagelpilz: Öle und Säuren als Pilzkiller?
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Mital et al (1995): Anticarcinogenic, hypocholesterolemic, and antagonistic activities of Lactobacillus acidophilus
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Satish et al (2018): Brain fogginess, gas and bloating: a link between SIBO, probiotics and metabolic acidosis
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Gao et al (2010): Dose-response efficacy of a proprietary probiotic formula of Lactobacillus acidophilus CL1285 and Lactobacillus casei LBC80R for antibiotic-associated diarrhea and Clostridium difficile-associated diarrhea prophylaxis in adult patients
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Doron et al(2015: )Risk and Safety of Probiotics
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Prakasita et al (2019): Combinations of herbs and probiotics as an alternative growth promoter: An in vitro study
Gehe zur Quelle