Akne Tabletten
Zuletzt aktualisiert: 12. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Die Haut ist unser größtes Organ und bedarf daher der richtigen Pflege. Aber was tun, wenn immer wieder schmerzende Entzündungen im Gesicht, am Rücken oder den Armen auftreten? Akne Tabletten können den lästigen Pickeln Abhilfe verschaffen. Sie greifen direkt die Ursache der Hautunreinheiten an und beheben somit die Akne von Grund auf. Durch ihre Einwirkung verbessert sich nicht nur deine Haut, sie verhelfen dir auch zu einem positiveren Körpergefühl.

Mit unserem großen Akne Tabletten Test 2020 möchten wir dir dabei helfen, die besten Anti Akne Tabletten für dich zu finden. Dafür haben wir verschreibungspflichtige und frei erhältliche Produkte miteinander verglichen und die jeweiligen Vor- und Nachteile dazu aufgelistet. Das soll dir deine Kaufentscheidung so einfach wie möglich machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Akne Tabletten können dein Hautbild langfristig verbessern. Dafür musst du regelmäßig eine bestimmte Dosierung der gewählten Tabletten einnehmen, um deine Haut nachhaltig zu verbessern.
  • Selbst altbewährte Hausmittel können Hautunreinheiten lindern. Besonders beliebt sind hierbei Kurkuma-, Zink- und Vitamintabletten.
  • Akne Tabletten können Nebenwirkungen haben. Besonders häufig treten Hautirritationen oder Magenbeschwerden auf. Allerdings kann es auch zu stärkeren Nebenwirkungen wie Depressionen, einem erhöhten Thromboserisiko, oder Bluthochdruck kommen.

Akne Tabletten Test: Favoriten der Redaktion

Um deine Hautunreinheiten loszuwerden, kannst bereits auf frei verkäufliche Akne Tabletten zugreifen. Welche drei Produkte wirklich empfehlenswert sind, stellen wir dir im Folgenden vor.

Die besten Vitamin Akne Tabletten

Die Vihado Akne Tabletten enthalten wichtige Vitamine und Mineralstoffe, welche zu einem reinen Hautbild beitragen. Die 60 Kapseln enthalten jeweils Vitamin A, Vitamin B2, Biotin, Riboflavin und Zink und müssen 2 mal am Tag eingenommen werden.

Die Akne Tabletten von Vihado überzeugen durch ihre natürlichen Inhaltsstoffe und die kinderleichte Anwendung.

Die besten Kurkuma Akne Tabletten

Die Curcuma Extrakt Kapseln sind hochdosiert mit 95 % Kurkuma-Extrakt. Sie stammen aus natürlicher Herkunft, sind vegan und ohne Zusatzstoffe. Die Tabletten müssen einmal täglich mit Wasser eingenommen werden.

Die Kurkuma Tabletten eigenen sich für jeden, der mit hochdosiertem wertvollen Kurkuma sein Hautbild verbessern möchte.

Die besten Zink Akne Tabletten

Die Zink Tabletten von Albion enthalten 25 mg hochdosiertes Zink pro Tablette. Sie sind vegan und ohne unnötige Zusätze. Die Packung enthält 365 Tabletten, wobei eine tägliche Einnahme von einer Tablette empfohlen wird.

Die Tabletten überzeugen durch ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und bieten zudem den idealen Zusatz an wertvollem Zink, um dein Hautbild langfristig zu verbessern.

Kauf- und Bewertungskriterien für Akne Tabletten

Wenn du mit Akne zu kämpfen hast, möchtest du sie am liebsten so schnell wie möglich mit einem Wundermittelchen loswerden. Achte beim Kauf jedoch unbedingt auf die folgenden Kriterien:

Wirkung

Nicht jedes Mittel gegen Akne verspricht dieselbe Wirkung und nicht jede Person braucht dasselbe Produkt für ihre Hautprobleme.

Je nach Ausprägung der Unreinheiten reicht es bereits, deine Haut oberflächlich zu behandeln. Vor allem bei leichter bis mittlerer Akne bieten sich dabei Tabletten an, die zerstampft und als eine Maske auf das Gesicht aufgetragen werden können. Diese reinigen die Haut von abgestorbenen Hautschuppen und überschüssigen Talgablagerungen, welche die Hauptursache der Unreinheiten sind.

Hausmittel wie Kurkuma oder Zink können zudem auch bei leichter Akne von innen heraus Besserung verschaffen. Sie können Entzündungen lindern und die Verbreitung von Bakterien hemmen.

Bei schwerer Akne reichen Anwendungen von außen oft nicht aus. Hierbei muss auf hoch dosierte Tabletten zurückgegriffen werden, die von innen heraus auf den Körper einwirken können. So soll das Hautbild nachhaltig verbessert werden.

Um dich für ein Anti Akne Produkt zu entscheiden, solltest du also zuerst feststellen, wie stark deine Akne ist, um das für dich am besten wirkende Produkt zu finden.

Wirkstoff

Die Wirkstoffe der Akne Tabletten reichen von alt bewährten Hausmitteln bis hin zu Tabletten mit chemischen Zusätzen.

Beliebte Akne Tabletten enthalten so zum Beispiel die Vitamine A, C und E. Auch Kurkuma- oder Zinktabletten wird eine Hautbild verbessernde Wirkung zugesprochen.

Anderen Akne Tabletten werden häufig Retinoide zugesetzt, welche Entzündungen von innen heraus lindern können und damit einen positiven Einfluss auf das Hautbild haben. Antibiotika enthält hingegen häufig die Wirkstoffe Tetracyclin oder Doxycyclin, welche Hautinfektionen verhindern.

Akne Tabletten wie die Pille, welche ausschließlich für Frauen konzipiert sind, enthalten Östrogen und Gestagen. Diese Stoffe sollen das Hormonsystem der Frau als Ursache der Hautunreinheiten wieder ins Gleichgewicht bringen.

Weißt du bereits von einer Unverträglichkeit auf eine der auf dem Produkt angegebenen Inhaltsstoffe, sieh unbedingt von der Anwendung dieses Produktes ab!

Rezeptpflichtigkeit

Die meisten Mittel gegen Akne sind für jeden frei verkäuflich. Diese sind allerdings oft nur zur oberflächlichen Behandlung der Haut gedacht. Auch gering dosierte Tabletten oder Hausmittel zur oralen Einnahme kannst du problemlos im Internet bestellen oder in der Apotheke kaufen.

Sind die Tabletten allerdings höher dosiert oder bedarf die Einnahme der regelmäßigen Beobachtung durch einen Arzt, kannst du sie nur mit einem Rezept in der Apotheke erwerben. Darunter zählen Medikamente wie Antibiotika, die Pille oder auch Isotretinoin.

Nebenwirkungen

Egal ob äußerliche oder innere Anwendung, Akne Tabletten können Nebenwirkungen hervorrufen. Ob und in welcher Intensität sie auftreten, ist allerdings von Körper zu Körper unterschiedlich.

Es kann zu starken Nebenwirkungen kommen.

Nebenwirkungen, die bei Hausmitteln auftreten können, sind häufig Darmbeschwerden oder Hautausschläge. Oft treten im Laufe der Behandlung auch trockene Stellen auf der Haut auf, welche sich häufig nach Beendigung der Einnahme der Tabletten wieder bessern.

Bei den hoch dosierten und verschreibungspflichtigen Tabletten sind wesentlich stärkere Nebenwirkungen möglich. Diese reichen von Bluthochdruck bis hin zu Depressionen oder Thrombosen.

Die Liste der Nebenwirkungen ist bei vielen Medikamenten lang, oft überwiegt allerdings das positive Endergebnis. Ob du eine der angegebenen Nebenwirkungen bekommst, lässt sich vorher nie sagen. Es ist allein deine Entscheidung, ob du das Risiko einer möglicherweise auftretenden Nebenwirkung eingehen möchtest.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Akne Tabletten kaufst

Vor dem Kauf von Akne Tabletten gibt es einige Faktoren, die du beachten solltest. Im Folgenden haben wir dir dafür die wichtigsten Fragen beantwortet, die du über sie wissen solltest.

Was ist Akne?

Akne ist eine der häufigsten Erkrankungen der Haut, bei der sich über einen längeren Zeitraum immer wieder Pickel, Pusteln und Mitesser bilden und entzünden.

Akne Tabletten-1

Für viele stellt Akne nicht nur eine physische, sondern auch eine psychische Belastung dar.
(Bildqelle: Sharon McCutcheon / pixabay)

Ursache hierfür sind die Talgdrüsen, welche zu viel Talg ausstoßen und gleichzeitig eine verstärkte Hornhautbildung hervorrufen. Der angesammelte Talg kann so nicht wie gewohnt ausgestoßen werden, sondern wird durch die neu gebildete Hornhaut zurückgehalten. Es entstehen kleine mit Eiter gefüllte Bläschen in der Haut.

Dieser Vorgang tritt vor allem bei Teenagern auf, da das vermehrt aufkommende Testosteron die Talgbildung beeinflusst.

Auch negativer Stress kann die Testosteronproduktion anregen, weshalb man in stressigen Phasen oft mehr mit Hautunreinheiten zu kämpfen hat.

Überall wo Talgdrüsen sind, können sich also auch die ungebetenen Hautunreinheiten bilden. Vor allem Gesicht, Hals, Dekolleté, Rücken und Oberarme sind sehr häufig betroffen.

Was ist das Besondere an Akne Tabletten und welche Vorteile bieten sie?

Akne Tabletten bieten gegenüber anderen Produkten zur Akne Bekämpfung viele Vorteile. Im Folgenden haben wir euch die wichtigsten Besonderheiten der Akne Tabletten aufgelistet.

  • Äußere und innere Anwendung: Akne Tabletten gibt es, anders als andere Anti Akne Produkte, sowohl für die äußere, als auch für die innere Anwendung. Sie können so für alle Hauttypen und Erscheinungsformen von Akne angewendet werden.
  • Einfache Anwendung: Akne Tabletten können sowohl zerkleinert und als Maske aufgetragen werden, als auch in regelmäßigen Abständen oral eingenommen werden. Beide Varianten nehmen nur sehr wenig Zeit in Anspruch.
  • Behandeln direkt an der Ursache: Ziel der Tabletten ist es, das Hautbild nachhaltig zu verbessern. Dafür greifen sie direkt an der Ursache der Hautprobleme an, um diese auch langfristig zu beheben.

Welche Arten von Akne Tabletten gibt es?

Es sind verschiedene Arten von Akne Tabletten erhältlich, welche auch jeweils andere Wirkungen erzielen können. Im Folgenden betrachten wir Antibiotika, Isotretinoin, die Pille und verschiedene Hausmittel als Varianten der Anti Akne Produkte und listen jeweils deren Vor- und Nachteile auf.

Antibiotika

Antibiotika wird nur bei stark ausgeprägter Akne verschrieben. Häufig werden dem Medikament die Wirkstoffe Tetracyclin oder Doxycyclin beigesetzt, welche das Wachstum von Bakterien hemmen und somit Hautentzündungen entgegenwirken.

Vorteile
  • hemmt Bakterienwachstum als eines der Ursachen von Akne
  • einfache Anwendung
  • bewirkt nachhaltige Verbesserung des Hautbildes
Nachteile
  • kann Verdauungsprobleme auslösen, welche die Wirkung anderer Medikamente wie die Pille beeinflussen kann
  • Anwendung erfolgt nur bei starker Akne
  • ist verschreibungspflichtig
  • keine langfristige Behandlung, weil Körper sonst Resistenz entwickelt

Isotretinoin

Isotretinoin wird vorwiegend bei schwerer Akne angewendet, bei der andere Medikationen keine Wirkung erzielt haben. Der Wirkstoff ist ein Retinoid und stammt von Vitamin A ab. Es hat eine entzündungshemmende Wirkung und lockert zudem die Hornschicht der Haut auf.

Vorteile
  • verbessert die Akne nachhaltig
  • einfache Anwendung
  • hilft, wenn andere Tabletten keine Besserung verschaffen konnten
Nachteile
  • kann sehr starke Nebenwirkungen haben
  • nicht für Schwangere oder Kinder unter 12 Jahren geeignet
  • keine Anwendung bei Allergie auf Soja oder Erdnüsse
  • ist rezeptpflichtig
  • Akne kann nach Absetzen des Medikamentes wiederkommen

Pille

Die Pille ist das wohl bekannteste Mittel gegen Akne und daher bei jungen Frauen sehr beliebt. Es wirkt durch die Stoffe Östrogen und Gestagen, weshalb eine Anwendung bei Männern ausgeschlossen ist.

Vorteile
  • verbessert das Hautbild nachhaltig
  • dient gleichzeitig als Verhütungsmittel
  • einfache Anwendung
Nachteile
  • nicht für Männer geeignet
  • kann starke Nebenwirkungen haben
  • ist rezeptpflichtig
  • Wirkung kann durch äußere Einflüsse eingeschränkt werden
  • Akne kann nach Absetzen der Pille wiederkommen

Die Pille wird eingesetzt, wenn durch das vermehrte Auftreten von männlichen Hormonen die Talg- und Hornhautproduktion erhöht ist. Dies ist vor allem im Teenager-Alter der Fall, weshalb viele junge Frauen zu der Pille als Mittel gegen Akne greifen.

Hausmittel

Auch günstige Hausmittel können das Hautbild positiv beeinflussen.
Vor allem Kurkuma-, Vitamin- und Zinktabletten wird dabei eine positive Wirkung zugesprochen.

Die Vitamine A, C und E reinigen die Haut und beugen kleinen Fältchen vor. Außerdem sind die Vitamine auch für die Elastizität der Haut und damit für ein gesundes Hautbild zuständig.

Der in Kurkuma enthaltene Stoff Curcumin wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Damit ist es ideal für entzündliche Akne.

Vorteile
  • ist rezeptfrei erhältlich
  • kostengünstig
  • in vielen Haushalten schon vorhanden
  • einfache Anwendung
  • hat nur wenige und schwächere Nebenwirkungen
Nachteile
  • Wirkung nicht bewiesen
  • muss lange eingenommen werden, um Wirkung zu zeigen
  • hilft nur bei leichter Akne

Auch Zinktabletten sind eine gute Alternative zu verschreibungspflichtigen Medikamenten. Der Wirkstoff hemmt Entzündungen und die übermäßige Talgproduktion. Außerdem kann es die Wundheilung beschleunigen.

Du solltest aber regelmäßig deine Blutwerte bei einem Arzt checken lassen, um eine Überdosierung zu vermeiden. Diese würde sich durch Übelkeit, Erbrechen und Kopfschmerzen äußern.

Für wen sind Akne Tabletten geeignet?

Akne Tabletten sind prinzipiell für jeden gedacht, der Hautprobleme hat. Durch die Vielfalt an Wirkstoffen und Dosierungen findest du für jeden Hauttyp und für jede Unreinheit ein passendes Produkt.

Allerdings sollten bestimmte Personengruppen von der Anwendung bestimmter Akne Tabletten absehen.

Für Schwangere sind viele Produkte nicht geeignet.

Produkte wie Isotretinoin und die Pille sind nachweislich fruchtschädigend und können zu Fehlgeburten oder zu bleibenden Schäden des Embryos führen. Schwangere sollten deshalb auf Tabletten wie diese verzichten.

Je nach Produkt kann die Anwendung auch bei Kindern unter 12 Jahren ausgeschlossen werden. Da sich diese noch im heranwachsenden Alter befinden, werden ihre Hautprobleme meist mit der Zeit von selbst besser.

Auch sind bestimmte Tabletten aufgrund ihrer hohen medikamentösen Dosierung noch nicht für kleinere Organismen geeignet. So sollen starke Nebenwirkungen vermieden werden. Produkte wie die Pille sind von vornherein nur für weibliche Akne Patientinnen konzipiert, da sie auf das Hormonsystem einer Frau abgestimmt sind.

Was kosten Akne Tabletten?

Die Kosten für eine Akne Behandlung können sehr unterschiedlich ausfallen. Hierbei liegt der Unterschied vor allem in der Rezeptpflichtigkeit des eingenommenen Präparates.

Art Preisspanne in Euro Wie lange reicht die Packung?
Antibiotika übernimmt gesetzliche Krankenkasse bis zu 3 Monate
Isotretinoin übernimmt gesetzliche Krankenkasse 4 bis 6 Monate
Pille 40 bis 60 Euro 6 Monate
Hausmitel 15 bis 20 6 bis 12 Monate

Wird in Folge einer Akne Behandlung bei einem Hautarzt die Einnahme von verschreibungspflichtigen Akne Tablette entschieden, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse in der Regel die Kosten abzüglich der Zuzahlungsgebühr.

Wo kann ich Akne Tabletten kaufen?

Wo du Akne Tabletten kaufen kannst, haben wir dir hier aufgelistet.

  • Apotheke
  • amazon.de
  • dm.de
  • rossmann.de

Sind Akne Tabletten rezeptpflichtig?

Ob Akne Tabletten rezeptpflichtig sind, hängt von der Dosierung und der Art der beigesetzten Stoffe ab.

Hausmittel und niedrig dosierte chemische Substanzen bedürfen keines Rezeptes und können von jedem in der Apotheke, in Drogerieläden oder im Internet erworben werden.

Dazu gehören beispielsweise Kurkuma-, aber auch Zink- und Vitamintabletten. Benötigst du allerdings höher dosierte Akne Tabletten wie Antibiotika oder die Pille, kommst du um einen Gang zum Arzt nicht herum.

Dieser bestimmt die Art und Dosierung der Tabletten und beobachtet in regelmäßigen Abständen deine Blutwerte. Da hoch dosierte Tabletten oft starke Nebenwirkungen haben können, ist es wichtig, diese Produkte auch nur unter der regelmäßigen Aufsicht eines Arztes einzunehmen.

Wann wirken die Tabletten?

Tabletten zur äußeren Anwendung zeigen meist bereits nach der ersten Anwendung eine positive Wirkung. Diese nehmen das überschüssige Talg und abgestorbene Hautschuppen ab, welche die Talgdrüsen sonst verstopfen würden. Ergebnis ist ein entfettetes Hautbild.

Um allerdings nachhaltig von dem Produkt profitieren zu können, müssen auch diese regelmäßig über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden.

Wichtig ist eine regelmäßige Anwendung.

Bei Akne Tabletten zur oralen Einnahme dauert es meist etwas länger, bis Veränderungen auftreten. Dabei kann es teilweise bis zu einem halben Jahr dauern, bis ein verbessertes Hautbild zu beobachten ist.

Wichtig ist hier vor allem Kontinuität. Auch wenn es verlockend ist, nach den ersten positiven Ergebnissen das Medikament abzusetzen, ist oft durch den Entzug der aknehemmenden Stoffe eine erneute Verschlechterung der Haut die Folge.

Können die Tabletten Nebenwirkungen hervorrufen?

Sowohl Tabletten zur äußerlichen als auch zur innerlichen Anwendung können Nebenwirkungen hervorrufen. Ob diese auftreten, ist allerdings von Person zu Person unterschiedlich.

Bei Mitteln zur oberflächlichen Anwendung kann es vor allem zu Hautreizungen, trockenen Stellen oder auch Hautausschlag kommen.

Nebenwirkungen können trockene Haut oder Hautreizungen sein. Auch Depressionen oder Thrombosen können bei starken Medikamenten auftreten. (Bildquelle: unsplash / Amplitude Magazin)

Sobald Akne Tabletten oral eingenommen werden, ist die Liste der Nebenwirkungen bereits viel länger. Häufig treten vor allem Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Abgeschlagenheit auf.

Bei hoch dosierten Medikamenten kann es zu Depressionen bis hin zu Thrombosen oder Bluthochdruck kommen.

Art Häufigste Nebenwirkungen
Antibiotika Ausschlag, Unverträglichkeiten
Isotretinoin Juckreiz, depressive Verstimmungen
Pille erhöhtes Thromboserisiko, depressive Verstimmungen
Hausmittel Ausschlag, Verdauungsprobleme

Sobald Nebenwirkungen auftreten, sollte die Anwendung unbedingt unterbrochen und gegebenenfalls ein Arzt aufgesucht werden.

Welche Alternativen gibt es zu Akne Tabletten?

Tabletten sind nicht die einzige Möglichkeit, um gegen Akne vorzugehen. Oft erweisen sich auch Cremes oder bestimmte Waschgele als wahre Hautunreinheiten-Bekämpfer.

Creme

Anti Akne Cremes aus der Drogerie versprechen, bestehende Pickel zu bekämpfen und neuen vorzubeugen. Sie wirken allein von außen auf die Haut ein und können so auch punktuell die betroffenen Stellen behandeln.

Oft haben sie eine desinfizierende Wirkung, weshalb Entzündungen vorgebeugt werden kann. Sie versorgen die Haut außerdem mit ausreichend Feuchtigkeit, welche für die Aufrechterhaltung eines gesunden Teints benötigt wird.

Cremes, welche von einem Arzt verschrieben werden müssen, erfüllen einen ähnlichen Zweck wie solche aus der Drogerie. Auch sie können punktuell angewendet werden, allerdings enthalten sie wesentlich höhere Dosierung an Wirkstoffen.

Oft enthalten sie Stoffe, welche die überschüssige Hornhaut auflösen soll. Diese können die Haut reizen, weshalb eine regelmäßige Beobachtung durch einen Arzt vonnöten ist.

Waschgel und Peeling

Waschgele und Peelings stellen nur selten eine Alternative zur Linderung starker Akne dar. Allerdings können sie den täglichen Pflegeprozess leichter Akne erleichtern und so die Haut nachhaltig bei ihrem Heilungsvorgang unterstützen.

Durch ihre reinigenden Eigenschaften tragen sie überschüssiges Talg und abgestorbene Hautschuppen ab, was als Ursache von Akne gilt. Durch die regelmäßige Reinigung der Haut kann so das Hautbild bei konstanter Anwendung verbessert werden.

Du solltest allerdings darauf achten, keine zu aggressiven Peelings zu benutzen. Diese richten oft durch ihre groben Peelingkörner mehr Schaden an, als dass sie Nutzen bringen. Viele Waschgele bewerben daher eine besonders milde Reinigung, welche für alle Hauttypen geeignet ist.

Bildquelle: Iegoshyn / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?