Bei Pigmentflecken, auch Melasma genannt, handelt es sich um eine Hyperpigmentierung im Gesichtsbereich. Cremes gegen Pigmentflecken ermöglichen es, die ungewollten Flecken die im Gesicht auftreten können, abzudecken und/oder auf lange Sicht verschwinden zu lassen.

Mit unserem großen Creme gegen Pigmentflecken Test 2019 möchten wir dir dabei helfen, die beste Creme gegen Pigmentflecken für dich zu finden. Wir haben verschiedene Cremes, die gegen die Flecken helfen sollen, miteinander verglichen, und die jeweiligen Vor- und Nachteile aufgelistet, um dir die Kaufentscheidung zu vereinfachen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt verschiedene Arten von Cremes die man gegen Pigmentflecken benutzen kann. Man unterscheidet zwischen Abdeckungs-Creme (Make-Up) und Aufhellung-Creme (Brightening Cremes).
  • Die Creme kann Resultate liefern, allerdings hängt dies sehr stark von den Inhaltsstoffen ab. Hydrochinon und Tretinoin in hoch dosierten Mengen (2-5%) wirken am effektivsten gegen die Flecken, sind allerdings verschreibungspflichtig.
  • Pigmentflecken entstehen vor allem durch ungeschützte Haut bei UV-Strahlung. Veranlagungen können allerdings auch ein Grund dafür sein.

Creme gegen Pigmentflecken Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Creme gegen Pigmentflecken für den kleinen Geldbeutel

Diese Creme wirkt besonders effektiv durch die Hochdosierung des Vitamin-A-Wirkstoffs Retinol (3%) in Kombination mit Vitamin C (25%). Nicht nur tragen beide Stoffe dazu dar Pigmentflecken zu reduzieren, sondern ermöglichen es, das Hautbild zu verbessern, sowie eine Glättung der Falten für eine straffere Haut.

Die obere Hautschicht wird durch das regelmäßige Auftragen der Haut erneuert und durch weitere Inhaltsstoffe wie Vitamin B3 und Vitamin E intensiv gepflegt. Zudem handelt es sich hierbei um ein veganes Produkt und ist somit für fast jeden gut geeignet. Die Creme enthält 100ml.

Die beste Creme gegen Pigmentflecken mit Anti-Aging Effekt

Bei diesem Serum handelt es sich ebenfalls um rein natürliche Inhaltsstoffe. Retinol, in Kombination mit Hyaluron und Kupfer sorgt für eine geschmeidige Haut und erzielt einen sogenannten anti-aging Effekt. Retinol bewirkt auch hier eine Ausgleichung des Hautbildes, indem es Pigmentflecken aufhellt.

Geeignet ist dieses Produkt für alle, die eine Creme mit qualitativ hochwertigen Inhaltsstoffen suchen, ohne ein Vermögen ausgeben zu müssen.

Die beste Creme gegen Pigmentflecken mit Jojobaöl

Diese Creme gegen Pigmentflecken ist ebenfalls höher dosiert mit Retinol (2,5%) und enthält weitere Inhaltsstoffe wie Vitamin E, Jojoba- und Arganöl. Sie wirkt der Hautalterung entgegen und ist dazu 100% vegan.

Zur Schonung der Umwelt wird dieses Produkt aus Glas hergestellt und umfasst 50ml. Sie wirkt gegen Pigmentflecken und reduziert dabei auch die Falten. Durch die Kombination der Inhaltsstoffe ist sie eine gute Lösung, Pigmentflecken entgegen zu wirken.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Creme gegen Pigmentflecken kaufst:

Was ist eine Creme gegen Pigmentflecken?

Eine Creme gegen Pigmentflecken soll dazu beitragen, die Pigmentflecken die sich auf der Gesichtshaut befinden, so gut wie möglich sichtbar zu reduzieren. Als Pigmentflecken bezeichnet man unter anderem auch die bekannten Sommersprossen. Andere Arten von Pigmentflecken können durch die Sonne hervorgerufen werden oder bilden sich natürlich im Alter.

Creme-gegen-Pigmentflecken-1

Die Pille oder andere hormonelle Verhütungsmethoden können die Entstehung von Pigmentflecken fördern.
(Bildquelle: unsplash.com/Ryabushkina)

Welche Inhaltsstoffe sind in einer Creme gegen Pigmentflecken?

In Bezug auf die Aufhellung besitzen gewisse Cremes Inhaltsstoffe wie Arbutin, Vitamin C oder Soja. Dies ist deswegen so wichtig, da die Pigmentflecken dadurch weniger auffallen. Folgende Substanzen sind besonders wirksam für eine Aufhellung und folgend ausführlicher beschrieben:

Hydrochinon gilt als besonders wirksam bei Pigmentflecken. Es „depigmentiert“ die Haut und Pigmentflecken werden dadurch weniger sichtbar. Dabei unterdrückt Hydrochinon die Produktion von Melanin (der von der Haut produzierte braune Farbstoff) und reduziert dadurch das Entstehen der Pigmentflecken.

Vitamin ist generell bekannt dafür, das Hautbild zu verbessern. Hochkonzentrierte Ascorbinsäure hat in Studien gezeigt, dass es die Melaninproduktion hemmen kann. Deshalb wird es unter anderem auch als wirksam gegen Pigmentflecken angesehen.

Vitamin-A-Säure, besonders Tretinoin, ist bekannt dafür hautverjüngend zu wirken. Deshalb gilt sie als sehr beliebter Inhaltsstoff für Faltencremes. Die Haustruktur verbessert sich, Falten können reduziert und Pigmentflecken leicht verblassen. Retinol, auch gehörend zu Vitamin A, wird dabei häufig in Cremes gegen Pigmentflecken verwendet, da es im Gegensatz zu Tretinoin nicht rezeptpflichtig ist.

Wirkstoff Eigenschaften
Hydrochinon Unterdrückt die Produktion von Melanin
Vitamin C Allgemeine Verbesserung des Hautbildes, Melaninhemmend
Vitamin-A-Säure Anti-Aging Effekt, Reduziert die Melaninproduktion

Was kostet eine Creme gegen Pigmentflecken?

Der Preis für eine Creme gegen Pigmentflecken variiert von der Dosierung der wirksamen Inhaltsstoffe und ihrer Qualität. Cremes mit einem eher geringeren Preis, bestehen hauptsächlich aus einer Make-Up Konsistenz fürs Gesicht, die die Pigmentflecken abdecken soll.

Andere Cremes werden als Nacht- oder Tagescreme verwendet und beinhalten Wirkstoffe, die der Pigmentstörung entgegen wirken sollen.

Preise variieren daher zwischen 2.99€ – 60€.

Wo kann ich eine Creme gegen Pigmentflecken kaufen?

Cremes gegen Pigmentflecken sind sowohl in Drogeriemärkten als auch im Online-Handel erhältlich.

Zu bekannten deutschen Drogeriemärkten gehören:

  • DM-Drogerie Markt
  • Rossmann
  • Müller
  • Budnikowski

Da gewisse Inhaltsstoffe wie Hydrochinon oder Tretinoin (Vitamin-A-Säure) von einem Arzt verschrieben werden müssen, werden sich diese in Drogeriemärkten in hochdosierten Mengen nicht auffinden lassen. Jene Substanzen werden als Medikamente angesehen.

Die Creme soll eine Art Hilfestellung sein, die Flecken aufzuhellen oder zu verdecken.

In Drogeriemärkten befindet sich in den Cremes gegen Pigmentflecken unter anderem Retinol, welches rezeptfrei, aber auch leider weniger effektiver als Tretinoin ist. Demnach müssen Sie für diese hochkonzentrierten Substanzen dem Arzt einen Besuch abstatten.

Zu Online Shops, die gewisse Cremes gegen Pigmentflecken anbieten, gehören:

  • Amazon
  • E-Bay
  • Apodiscounter
  • Face Theory
Creme-gegen-Pigmentflecken-2

Der Pigmentfleck, der seit der Geburt vorhanden ist, nennt man auch „Café-au-Lait-Fleck“- benannt nach dem französischen Milchkaffee.
(Bildquelle: unsplash.com/Lindie Wilton)

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Creme gegen Pigmentflecken vergleichen und bewerten

Kosten

Wie bereits erwähnt, variieren die Kosten einer jeweiligen Creme gegen Pigmentflecken. Handelt es sich um ein reines Make-Up zum Abdecken, reicht ein eher kleineres Budget aus. Auch die Cremes, die eine Aufhellung bewirken solle, findet man zu einem geringeren Preis.

Die Besprechung der Kosten ist aufgeteilt in zwei verschiedenen Arten von Cremes: Die Abdeckung-Creme und die Aufhellung-Creme:

Abdeckungs-Creme

Um Pigmentflecken abzudecken, eignen sich am besten klassische BB-Cremes (BB = Beauty/Belmish Balm). Diese lassen sich in jedem Drogeriemarkt auffinden. Dabei werden die unerwünschten Flecken ganz einfach übergeschminkt. Dies lässt sich ganz einfach in jede Schminkroutine einbauen.

Der Preis von BB-Cremes beginnt bei ca. 3€ aufwärts. Allerdings ist das Überschminken keine wirklich langfristige Methode für diejenigen, die die Pigmentflecken reduzieren wollen.

Aufhellungs-Creme

Cremes um die Pigmentflecken aufzuhellen und sichtbar zu reduzieren, beinhalten verschiedene Inhaltsstoffe. Die hilfreichsten davon wurden im oberen Teil des Artikels genauer erwähnt und erläutert. Produkte ab z.B 2% Hydrochinon sind rezeptepflichtig.

Frei verkäufliche Produkte, mit pflanzlichen Inhalten wie Jojabaöl oder Kokosnussöl oder generell rezeptfreien Inhaltsstoffen sind ab einem Preis von ca. 3€ aufwärts erhältlich, wobei die meisten Produkte zwischen 10€ und 30€ angeboten werden. Dies variiert zwischen Qualität und, wie bereits erwähnt, den Inhaltsstoffen.

Inhaltsstoffe

Die wirksamsten Inhaltsstoffe gegen Pigmentflecke sind Hydrochinon und Tretinoin in höher dosierten Mengen (2-5%). Nebenwirkungen wie Schuppung oder Erythem können allerdings auftreten, dennoch erzielen diese zwei Wirkstoffe die besten Ergebnisse in der Therapie gegen Melasmabildung.

Der Wirkstoff Azelainsäure hat ebenfalls positive Resultate in der Pigmentfleckenreduktion hervorgerufen. Er wirkt antibakteriell, normalisiert Verhornungsstörungen und verbessert das Hautbild. Allerdings können ebenfalls Nebenwirkungen auftreten.

Retinol ist auch eine Form der Vitamin-A-Säure, ist rezeptfrei, wirkt aber ineffektiver als Tretinoin. Arbutin für seinen Teil gilt ebenfalls als melaninhemmend und aufhellend.

Andere Inhaltsstoffe können vorkommen wie: Arbutin, Dexpanthenol, Vitamin F, Hyaluronsäure, Ginkgoblätter-Extrakt, Süßholzextrakt, Vitamin B3, Isopropyl myristat.

Wirksamkeit

Die Wirksamkeit der Cremes gegen Pigmentflecken unterscheidet sich, wie bereits besprochen, von den Inhaltsstoffen.

Cremes wirken nicht immer, gerade wenn in ihr keine effizienten Wirkstoffe enthalten sind. Grundsätzlich sollte man auf Empfehlungen achten, bevor man die Creme kauft.

Abdeckungs-Creme Aufhellungs-Creme
Wirkung nur kurzfristig (Make-Up), keine langfristige Verbesserung Mit effektiven Wirkstoffen: langfristige Verbesserung

Generell wirken Cremes, die nur eine visuelle Lösung gegen Pigmentflecke sind, nur auf kurze Dauer und stellen keine langfristige Lösung dar.

Durch Cremes mit Wirkstoffen hingegen lässt sich nach wenigen Wochen bereits ein Unterschied sichtbar erkennen, und Pigmentflecken konnten reduziert werden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Creme gegen Pigmentflecken

Wie entstehen Pigmentflecken?

Pigmentflecken entstehen durch den Hautfarbstoff Melanin, der von den Melanozyten überproduziert wird. Durch diese Überproduktion, die zum Beispiel durch erhöhte UV-Strahlung hervorgerufen wird, bilden sich die Flecken als ungleichmäßige Hautfärbung, die dann am Körper auftreten.

Neben UV-Einstrahlung können ebenfalls Hormone und eine genetische Veranlagung ein Auslöser für die ungewünschten Flecke sein. Hormone können die Pigmentstörungen zum Beispiel durch die Pille auslösen, da jene in den Hormonhaushalt eingreift.

Deshalb haben auch Frauen, die nicht hormonell verhüten, seltener Pigmentflecken, also jene die es tun. Auch in der Schwangerschaft kann das Entstehen der Flecken im Gesicht vorkommen, da sich Östrogene vermehrt bilden.

Dieses Phänomen wird auch Cholasma oder Schwangerschaftsmaske genannt, allerdings verschwinden die Symptome nach dem Entbinden des Kindes wieder von selbst.

Durch das Alter resultierende Pigmentflecken werden auch Altersflecken genannt.

Wo entstehen Pigmentflecken?

Entstehen diese Flecken durch UV-Strahlung, treten sie am häufigsten an Stellen des Körpers auf, die am schnellsten der Sonne ausgesetzt sind, wie beispielsweise im Gesicht oder an den Händen. Auch Dekolleté und Schultern sind oft betroffen.

Wird so, durch eine Veranlagung oder durch hormonelle Gründe übermäßig Melanin angelagert, treten diese Flecken als Pigmentstörung auf und nehmen eine kleine, flache Form sowie eine dunkle, bräunliche Farbe an.

Creme-gegen-Pigmentflecken-3

Frauen, die hormonell verhüten wie z.B mit der Pille, kriegen Pigmentflecken viel wahrscheinlicher.
(Bildquelle: 123rf.com/Homon)

Wie beuge ich Pigmentflecken am besten vor?

Hyperpigmentierung resultiert zum einen durch unbedenkliches Aufhalten bei intensiven Sonnenstrahlen. Denn wenn die Sonnenstrahlen auf die Haut treffen, bilden Melanzyten den Hautfarbstoff Melanin. Wird an einer Stelle zu viel davon produziert, entstehen die Pigmentflecken.

Aufgrund der Nicht-Verwendung eines nötigen Schutzes gegenüber der Sonne, leiden heutzutage immer mehr Menschen unter den ungewünschten Pigmentstörungen.

Empfohlen ist es deshalb, bei hoher Sonneneinstrahlung sich mit Sonnencreme zu schützen und möglichst Solarien zu meiden. Der Lichtschutzfaktor der Sonnencreme sollte dabei mindestens 30 betragen und die intensive Mittagssonne gemieden werden.

Weitere Punkte sollten ebenfalls beachtet werden:

  • Schützende Kleidung im Freien bevorzugen (dunkle, schwarze Kleidung besonders schützend)
  • jegliche Art von Kopfschutz tragen
  • Besonders Kleinkinder sollten starke Sonnenstrahlen meiden
  • Peelings für die Haut reduzieren (durch die kurzeitig dünnere Hautschicht können die Flecken schneller entstehen

Das folgende Video beinhaltet die Erfahrung und Lösung gegen Pigmentflecken der Youtuberin Sandra Sara:

Sind Pigmentflecken gefährlich?

Pigmentflecken sind im Normalfall harmlos sowie symptomlos. Bei vermehrtem Auftreten der Flecken kann ein Besuch beim Arzt trotzdem nicht schaden. Dieser untersucht sie effizienter und kann genauere Anweisung zur Heilung geben.

Aus Leberflecken, die auch durch die Produktion von Melanin entstehen, können sich allerdings erstzunehmende Krankheiten wie Hautkrebs bilden.

Die sogenannte ABCDE-Regel, hilft, Schlüsse über die Flecke auf den ersten Blick fällen zu können:

  • A: Asymmetrie. Weisen die Flecken eine eher unsymmetrische Form auf?
  • B: Begrenzung. Ist das Pigmentmal rau, zackig und von der Begrenzung unscharf?
  • C: Colour. Welche Farbe nimmt der Fleck an?
  • D: Durchmesser. Welchen Durchmesser nimmt das Pigmentmal an?
  • E: Evolution. Verändert sie das Pigmentmal?

Symmetrische Flecken auf der Haut, die sogar leicht ausgefranste Ränder aufweisen, könnten auf Hautkrebs hindeuten. Es sollte auf jeden Fall der Hautarzt aufgesucht werden, wenn der Pigmentfleck juckt oder blutet, bzw. sich generell verändert.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://focus-arztsuche.de/magazin/krankheiten/pigmentflecken-formen-ursachen-und-behandlung#toc-headline-0

[2] https://www.hautarztzentrum-kiel.de/dermatologie/pigmentflecken/

[3] https://www.gofeminin.de/make-up/pigmentflecken-im-gesicht-s1862196.html

[4] https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2014/daz-4-2014/gestoerte-pigmentierung

[5] https://www.brigitte.de/beauty/haut/pigmentflecken-creme–was-hilft-wirklich–11586376.html

Bildquelle: Unmatta-aree/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?

Anna hat sich auf medizinischen Journalismus spezialisiert und schreibt nicht nur über den menschlichen Körper, sondern kennt sich auch im Bereich Nahrungsergänzungsmittel sehr gut aus. Durch ihr Studium in Sportwissenschaften besitzt sie ein fundiertes theoretisches Hintergrundwissen über die Materie.