hochdosiertes Magnesium
Zuletzt aktualisiert: 13. Oktober 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Magnesium gehört zu den essenziellen Stoffen, die der menschliche Körper zum Leben braucht und wird in der Regel über die Nahrung aufgenommen. Bei einem Mangel kannst du Präparate nehmen, die deinen Speicher wieder auffüllen. Sollte der Magnesiummangel beziehungsweise der Bedarf größer sein, kommt das hochdosierte Magnesium zum Einsatz.

Unser Hochdosiertes Magnesium Test 2020 zeigt dir die verschiedenen Varianten auf und hilft dir, das auf deine Bedürfnisse abgestimmte hochdosierte Magnesium zu finden. Im Vergleich haben wir organisches und anorganisches Magnesium und die entsprechenden Formen miteinander verglichen und die jeweiligen Vor- und Nachteile aufgelistet. So hast du es möglichst leicht, das für dich beste Produkt ausfindig zu machen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Magnesium ist ein essenzieller Mineralstoff, der die Aktivitäten von Muskeln und Nerven reguliert und an Stoffwechselprozessen beteiligt ist.
  • Es kann vom Körper jedoch nicht selbst hergestellt werden und muss daher über die Nahrung oder in Form von organischen und anorganischen Präparaten aufgenommen werden.
  • Ein erhöhter Bedarf besteht vor allem bei Jugendlichen, Leistungssportlern, schwangeren und stillenden Frauen sowie bei Personen mit bestimmten Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes.

Hochdosiertes Magnesium Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Alternative zum hochdosierten Magnesium

Unsere Top-Empfehlung

AffiliateLink


Liposomales Magnesium

Dieses Magnesium Liquid ist besonders wirksam, da es dank der liposomalen Verkapselungstechnik eine hohe Bioverfügbarkeit hat.

Dieses Produkt von Sundt ist ein Kombinationsprodukt, das Magnesium mit dem dem patentierten Wirkstoffkomplex Optinerve® vereint. Dadurch wird dem Präparat neben dem Magnesium auch Zink, Selen, Chrom und Taurin zugesetzt. Das macht es in seiner Wirkung noch stärker.

Das Supplement ist außerdem liposomal. Das bedeutet, dass die wertvollen Wirkstoffe in Liposome eingebunden werden. Das erhöht die Bioverfügbarkeit des Supplements um ein Vielfaches. So können die Wirkstoffe schneller und besser von deinem Körper aufgenommen und gleichzeitig leichter verarbeitet werden.

Empfohlen wird dieses Produkt zur Unterstützung des Stoffwechsels und zur Regulierung der normalen Muskel- und Nervenfunktionen. Dabei ist das flüssige Produkt vegan, gentechnik- und zuckerfrei. In einem Fläschchen sind 250 ml liposomales Magnesium enthalten, das entspricht rund 50 Portionen.

Das beste Allround-Hochdosiertes-Magnesium

Das Magnesium von Natural Elements ist der Allrounder unter den Magnesiumprodukten und hat mit 365 Magnesiumkapseln die perfekte Menge für 1 Jahr. Es handelt sich dabei um 665 Milligramm reines Magnesiumoxid pro Kapsel, davon sind 400 Milligramm elementares Magnesium.

Laut einer wissenschaftlichen Studie von Shechter aus dem Jahr 2012, kann der Körper Magnesium aus Magnesiumoxid im Vergleich zu Magnesiumcitrat in den Zellen signifikant besser speichern.

Das hochdosierte Magnesium wird aus dem toten Meer in Israel gewonnen und enthält keine unerwünschten Zusätze wie Magnesiumstearat, Magnesiumsalze, Aromen, Farb- oder Füllstoffe, Gelatine oder Konservierungsstoffe. Dieses Produkt ist ohne die Verwendung von tierischen Zutaten hergestellt und daher perfekt für Veganer und Vegetarier geeignet.

Das beste hochdosierte Magnesium in Pulverform

Bei dem Produkt von Magnesium Pur handelt es sich um 300 Gramm reinstes Magnesium ohne Hilfsstoffe in Form von Pulver – genauer um Magnesiumhydrogencitrat.

Die Besonderheit bei diesem hochwertigen Citrat ist die ausgezeichnete Aufnahme in den Körper. Daraus folgt, dass ein Viertel der Menge ausreicht, die du bei Magnesiumverbindungen wie Oxid oder Carbonat brauchen würdest. Die Packung kostet 15 Euro und die Menge reicht für circa 84 Tage. Du löst 4 Gramm pro Tag in Flüssigkeit auf und trinkst diese über den Tag verteilt. Es ist dabei wichtig, dass du nicht mehr als die empfohlene Menge verzehrst.

Das beste hochdosierte Magnesium für Sportler

Das hochdosierte Magnesiumcitrat von Glory Feel ist sehr gut für Sportler geeignet und trägt zur normalen Funktion von Muskeln und Knochen bei. Das Magnesium besteht aus Trimagnesiumdicitrat, welches den höchsten Magnesiumgehalt aller Magnesiumcitrate hat, ist vegan und enthält keine unerwünschten Zusätze.

Von den insgesamt 60 Kapseln nimmst du pro Tag 3 Kapseln zusammen mit einem Glas Wasser zu jeweils einer Mahlzeit ein. Die Menge reicht somit für eine Vollversorgung für insgesamt 20 Tage aus. Außerdem kannst du das hochdosierte Magnesium für eine gute Aufnahme und Verfügbarkeit zusammen mit Vitamin B6 nehmen, welches den Mineralstoff in seiner Funktion unterstützt.

Kauf- und Bewertungskriterien für hochdosiertes Magnesium

Wenn du dich dazu entschieden hast hochdosiertes Magnesium zu kaufen, solltest du dich vorher etwas genauer über einige Kriterien informieren. Im folgenden Inhalt zählen wir dir die Faktoren auf, die für einen möglichen Kauf entscheidend sein können. Zu den Kriterien, mit deren Hilfe du hochdosiertes Magnesium vergleichen kannst, zählen:

Infolgedessen möchten wir dir in den kommenden Absätzen die Eigenschaften näher anführen:

Formen von Magnesium

Es gibt zahlreiche Methoden, wie du das Magnesium zu dir nehmen kannst und du kannst so je nach Präferenz entscheiden.

Form Beschreibung
Filmtabletten und Kapseln Filmtabletten und Kapseln stellen die schnellsten Varianten dar, um Magnesium aufzunehmen.
Tabletten Bei den Tabletten kann noch zwischen den regulären, den Brause- und den Kautabletten unterschieden werden. Brausetabletten lassen sich im Wasser auflösen, bestehen jedoch oft aus Füllstoffen und Trennmitteln.
Pulver Pulver beinhaltet meistens keine zusätzlichen Stoffe und ist wasserlöslich. Die Menge ist frei wählbar und somit auch anfälliger für falsche Dosierungen.
Dragees Sie sind gut für einen einfacheren Verzehr geeignet, da du diese nicht schlucken musst und sie meist mit einer süßen Schicht ummantelt sind.

Magnesiumskonzentration

Dies entspricht der Dosis, die sich auch in den meisten Präparaten wiederfindet. Mit einer ausgewogenen Ernährung sollte man diese Menge an Magnesium automatisch täglich zu sich nehmen.

Der erwachsene menschliche Körper braucht in der Regel täglich 300 bis 400 Milligramm Magnesium.

Jugendliche, Sportler, Schwangere und Stillende sowie Personen mit Essstörungen, Hungerzuständen und Stoffwechselerkrankungen haben einen erhöhten Bedarf.

Je nach Ausprägung des Mangels an Magnesium, kann normaldosiertes oder hochdosiertes Magnesium zur Einnahme sinnvoll sein.

Das Blutbild verbessert sich in der Regel nach zwei bis vier Monaten, wenn das Magnesium regelmäßig zu sich genommen wird.

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe sind bei der Auswahl des Magnesiums nicht zu vernachlässigen.

Es sollte vor allem auf die Reinheit des Produktes geachtet werden, d.h., dass es ohne unerwünschten Zusatzprodukte präpariert wird. Dazu zählen unter anderem Magnesiumsalze, Magnesiumstearat, Aromen, Farbstoffe, Füllstoffe, Stabilisatoren, Gelatine, Laktose, Gluten und Trennmittel.

Bioverfügbarkeit

Die Bioverfügbarkeit kann ein weiterer Anhaltspunkt für die Entscheidung sein.

Bioverfügbarkeit ist der Anteil eines verabreichten Arzneimittels, der nach Aufnahme in das Blut in wirksamer Form vorliegt.

Die Bioverfügbarkeit beschreibt hier, wieviel des insgesamt vorhandenen Magnesiums vom Körper überhaupt aufgenommen werden kann. Wichtig ist die Kombination verschiedener Magnesiumverbindungen für eine bessere Verträglichkeit und gleichmäßige Aufnahme.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du hochdosiertes Magnesium kaufst

Nachfolgend zeigen wir dir die wichtigsten Fragen und entsprechenden Antworten zu hochdosiertem Magnesium auf. Wenn du diesen Ratgeber durchgelesen hast, wirst du alle essentiellen Hintergründe und besonderen Aspekte kennen, um das für dich richtige Produkt zu finden.

Was ist das Besondere an hochdosiertem Magnesium?

Wie der Name eigentlich schon verrät, unterscheidet sich das hochdosierte Magnesium im Vergleich zu regulär konzentriertem Magnesium durch die entsprechende Dosierung. Hochdosiertes Magnesium trägt zur Erhaltung einer normalen Muskelfunktion, sowie normaler Knochen und Zähne bei.

hochdosiertes Magnesium-1

Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle bei der Deckung des Magnesiumbedarfs. So enthalten auch Milchprodukte den wichtigen Mineralstoff.
(Bildquellen: Couleur / pixabay)

Jedoch sind hochdosierte Produkte von Magnesium mit Vorsicht zu genießen. Zu große Mengen oder zu hoch dosierte Präparate können zu Durchfall und Erbrechen führen.

Die empfohlene Tageshöchstdosis liegt nach Einschätzung des Bundesinstituts für Risikobewertung bei 250 Milligramm.

Für wen ist hochdosiertes Magnesium geeignet?

Es kann ausreichend sein, das Magnesium über die Nahrung aufzunehmen. Wenn ein Mangel auftritt, ist es sinnvoll, zusätzliches Magnesium zu sich zu nehmen.

Magnesium als solches ist für jeden Menschen wichtig bzw. lebensnotwendig.

Hochdosiertes Magnesium ist hier vor allem für jene Personen geeignet, die einen höheren bis extremen Mangel aufweisen und die Reserven schnell wieder aufbauen wollen oder müssen.

Wie äußert sich ein Magnesiummangel?

Beim Magnesiummangel kommt es zu Problemen in der Energiebereitstellung der Zellen sowie bei Stoffwechselvorgängen.

Dass du zu wenig Magnesium zu dir nimmst, kann dein Körper dir in Form von verschiedensten Beschwerden und Symptomen äußern, die häufigsten haben wir dir im Folgenden aufgelistet:

  • Muskelkrämpfe, Verspannungen und Zuckungen
  • Müdigkeit
  • Schlafstörungen
  • Stress
  • Kopfschmerzen und Migräne-Anfälligkeit
  • Nervosität und innere Unruhe
  • Schwindel und Übelkeit
  • Angst und depressive Verstimmungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Durchblutungsstörungen

Anhaltender Stress, Alkoholkonsum, Über- und Untergewicht können einen Magnesiummangel begünstigen. Die Einnahme von hochdosiertem Magnesium hilft der Muskulatur zu entspannen und sorgt für problemlose Stoffwechselvorgänge von Knochen, Zähnen, Gewebe und Organen.

Wieviel Magnesium benötige ich?

Im gesunden Körper befinden sich etwa 26 Gramm Magnesium, die Hälfte davon gespeichert in Knochen, die andere Hälfte in Muskeln und Organen.

Der Magnesiumbedarf ist für Erwachsene bei circa 300 bis 400 Milligramm pro Tag. Einen erhöhten Magnesiumbedarf haben vor allem Jugendliche, Sportler, Schwangere und Stillende.

In der Tabelle siehst du den empfohlenen täglichen Bedarf an Magnesium, der sich nach Alter und Geschlecht unterscheidet:

Alter Menge an Magnesium
Kinder von 4 bis 7 Jahren 120 Milligramm
Kinder von 7 bis 10 Jahren 170 Milligramm
Kinder von 10 bis 13 Jahren 230-250 Milligramm
Jugendliche von 13 bis 15 Jahren 310 Milligramm
Erwachsene Frauen 300-350 Milligramm
Erwachsene Männer 350-400 Milligramm

Welche Arten von hochdosiertem Magnesium gibt es?

Im nachfolgenden Abschnitt werden wir dir die verschiedenen Arten von hochdosiertem Magnesium und die entsprechenden Vor- und Nachteile vorstellen.

Magnesium lässt sich in organisches und anorganisches Magnesium unterteilen.

Organisches Magnesium

Zu organischem Magnesium zählen unter anderem Magnesiumcitrat, Magnesiumglycinat und Magnesiumaspartat.

Magnesiumcitrat

Vorteile
  • Hohe Bioverfügbarkeit
  • Gut wasserlöslich
  • Schnelle Aufnahme
  • Ideal bei Muskelkrämpfen
  • Hilft gegen Nierensteine und Verstopfung
Nachteile
  • Nur kurze Zeit im Körper
  • Speicherreserven in Muskeln und Knochen können schlechter aufgefüllt werden
  • Nicht für sensible Magen geeignet
Magnesiumglycinat
Vorteile
  • Für den Körper gut verträglich
  • Hilft bei Stress und unruhigem Schlag
  • Beruhigt den Magen
Nachteile
  • Für eine Wirkung ist eine hohe Dosierung notwendig
Magnesiumaspartat
Vorteile
  • Dient der Nahrungsergänzung
Nachteile
  • Geringer Magnesiumsgehalt

Anorganisches Magnesium

Bei anorganischem Magnesium unterscheidet man hauptsächlich zwischen Magnesiumoxid, Magnesiumcarbonat und Magnesiumphosphat.

Magnesiumoxid
Vorteile
  • Geeignet für einen langfristigeren Aufbau
  • Neutralisiert Säure im Magen
  • Dient als Abführmittel
Nachteile
  • Schwierig zu dosieren
  • Niedrige Bioverfügbarkeit
Magnesiumcarbonat
Vorteile
  • Hilft gegen Sodbrennen
  • Minimiert Schweiß bei Sportlern
Nachteile
  • Nicht für sensiblen Magen geeignet
  • Führt bei Überdosierung zu abführender Wirkung
Magnesiumphosphat
Vorteile
  • Hilft bei Muskelkrämpfen
  • Gut gegen Menstruationsbeschwerden
Nachteile
  • Kann abführend wirken

Was kostet hochdosiertes Magnesium?

Im Folgenden haben wir dir die Preise der verschiedenen Präparate von Magnesium aufgelistet. Die Preisspanne hängt dabei von der Art, Menge, Qualität und dem Hersteller ab.

Typ Preis
Brausetabletten ab 1 Euro
Pulver ab 3 Euro
Kapseln ab 4 Euro
Kau- und Filmtabletten ab 5 Euro
Dragees ab 6 Euro

Der Preis ist in Euro pro 100 Gramm gerechnet.

Wo kann ich hochdosiertes Magnesium kaufen?

Magnesium gibt es in allen Drogerien oder Apotheken, aber auch in vielen Supermärkten wirst du fündig werden. Zudem kannst du die Varianten auch in etlichen Online-Shops kaufen.

Unseren Recherchen zufolge werden über diese Onlineshops das meiste Magnesium verkauft.

  • Drogerien: DM, Rossmann
  • Supermärkte: Rewe, Aldi, Lidl, Edeka, Kaufland, etc.
  • Onlineshops: Amazon.de, Ebay.de, Online-Apotheken

Auf was sollte ich bei der Verwendung von hochdosiertem Magnesium achten?

Bei der Verwendung von hochdosiertem Magnesium sollte darauf geachtet werden, in welcher Kombination es genommen wird. Wenn du zum Beispiel hochdosiertes Calcium und hochdosiertes Magnesium gleichzeitig zu dir nimmst, können diese Stoffe sich im Darm gegenseitig beeinträchtigen. Du solltest sie dementsprechend mit Abstand von einigen Stunden zu dir nehmen.

Außerdem kann die Einnahme bestimmter Medikamente den Magnesium-Bedarf stark beeinflussen und du solltest dich dabei an deinen Arzt wenden. Auch Faktoren wie Sport, Krankheiten oder Stress können zu einem unterschiedlichen Bedarf von Magnesium führen.

Wie schnell wirkt das hochdosierte Magnesium im Körper?

Hierbei gilt es zunächst zwischen akuten Mangelerscheinungen und langfristigem Mangel zu unterscheiden.

Bei einigen Symptomen wie Müdigkeit kann man schon innerhalb von 1 bis 3 Stunden nach Einnahme mit einem Wirkungseintritt rechnen, wenn die Bioverfügbarkeit von dem Magnesium gut ist. Auch jene Personen, die an Muskelkrämpfen oder Muskelschwäche leiden, werden schnell eine Verbesserung merken.

foco

Bei akuten Mangelerscheinungen, wie z.B. Wadenkrämpfen, kannst du durch das Magnesium schnell eine Verbesserung merken.

Die Einnahme sollte jedoch auch nach dem Abklingen der Beschwerden fortgeführt werden, da das Auffüllen der Magnesiumspeicher ca. vier Wochen in Anspruch nehmen kann.

Es gibt aber auch viele Mangelsymptome, die darauf beruhen, dass die körpereigenen Magnesiumspeicher – zum Beispiel im Knochen – zu stark entleert sind und aufgefüllt werden müssen. Zu den Symptomen zählen unter anderem Stress, hoher Blutdruck oder Hyperaktivität. Eine stetige Verbesserung kann hier über die Wochen hinweg eintreten, wobei das Auffüllen mehr als 2 bis 4 Wochen dauern kann.

Zuletzt gibt es noch schlechte Absorbierer und schlechte Resorbierer.

Schlechte Absorbierer und Resorbierer müssen Magnesium lebenslang ergänzend zu sich nehmen, um beschwerdefrei zu bleiben.

Gibt es Alternativen zu hochdosiertem Magnesium?

Eine Alternative zu hochdosiertem Magnesium beziehungsweise Magnesium generell ist im Prinzip eine magnesiumreiche Ernährung.

Wenn dein Körper aber ein Magnesiummangel aufweist, gibt es dazu keine Alternative.

Zu magnesiumreichen Lebensmitteln gehören vor allem Kürbis- und Sonnenblumenkerne, Nüsse, Vollkornprodukte aber auch Bananen, grünes Gemüse und Milchprodukte enthalten einiges von dem Mineralstoff. Es gibt insgesamt eine Vielzahl an Produkten, die es dir möglich macht, dich ausgewogen mit genügend Magnesium zu ernähren.

Sofern du keinen Mangel hast und alle wichtigen Nährstoffe über die Ernährung erhältst, brauchst du auch kein zusätzliches Magnesium einnehmen.

Bei einem Magnesiummangel solltest du zusätzliches Magnesium einnehmen und dabei je nach Stärke des Mangels entweder auf normaldosiertes oder hochdosiertes Magnesium zurückgreifen.

Fazit

Als wichtiger Bestandteil des Körpers übernimmt Magnesium entscheidende Aufgaben im menschlichen Organismus und sollte immer ausreichend vorhanden sein. Jedoch ist nicht zu vergessen, dass Präparate nicht immer notwendig sind.

Es gibt genügend Magnesiumlieferanten in der Nahrung wie Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und Nüsse. Erst, wenn trotz ausgewogener Ernährung ein Mangel besteht, solltest du zusätzlich Präparate zu dir nehmen um den Speicher aufzufüllen. Hierbei kannst du aus einer Vielzahl das für dich richtige Produkt aussuchen und beim Gebrauch vor allem auf die richtige Dosierung achten.

Bildquelle: serezniy/ 123rf.com

Warum kannst du mir vertrauen?