Willkommen bei unserem großen Nacken Wärmepflaster Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Wärmepflaster für den Nacken. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Wärmepflaster zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Wärmepflaster für den Nacken kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Wärmepflaster für den Nacken helfen gegen Nackenschmerzen, indem sie die Durchblutung fördern, die Muskulatur lockern und dadurch den Schmerz verringern.
  • Es gibt Wärmepflaster mit dem Inhaltsstoff Capsaicin, der die Wärme durch Hautreizung erzeugt, oder Pflaster mit einem Eisenpulver- Aktivkohle-Gemisch, das die Wärmeerzeugung durch eine katalytische Reaktion hervorruft.
  • Wärmepflaster können bis zu 12 Stunden lang wirken und geben eine Temperatur von rund 40 Grad Celsius ab.

Nacken Wärmepflaster Test: Das Ranking

Platz 1: THE HEAT COMPANY Bodywärmer 10 bis 40 Stück

Die Wärmepflaster der Firma The Heat Company sind mit einer Größe von 9x13cm sowohl für den Nacken-, als auch für den Schulter- oder Rückenbereich einsetzbar. Die Packung ist entweder mit 10 Stück oder im Vorteilspack mit 40 Stück erhältlich.

Kunden schätzen vor allem die langanhaltende Wärme von bis zu 12 Stunden und die effektive Hilfe bei akuten Schmerzen. Aufgrund des guten Preis-Leistungsverhältnisses landet dieses Produkt bei uns auf Platz 1.

Platz 2: Pfizer Thermacare Wärmepflaster, 6 Stück

Die Marke Thermacare überzeugt unter den Wärmetherapien mit ihren wirkungsvollen und qualitativ hochwertigen Wärmepflastern. Preislich liegen die Produkte etwas höher als die Konkurrenz.

Kunden zählen auf die schmerzlindernde und langanhaltende Wärme der hochwertigen Produkte. 2 Klebestreifen auf dem Pflaster ermöglichen außerdem eine gute und sichere Positionierung.

Platz 3: Wärmepflaster für Rücken Schulter Nacken Bauch, 10 Stück

Die Wärmepflaster versprechen intensive und langanhaltende Wärme bis zu rund 8 Stunden. Die Klebefläche ist großflächig und leicht anzubringen.

Ist man ein häufiger Wärmepflaster-Benutzer, so kann man von den unterschiedlichen Packungsgrößen und Rabattmöglichkeiten profitieren.Überzeugend ist vor allem die gute Qualität, die trotz des günstigen Preises gegeben ist.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Wärmepflaster für den Nacken kaufst

Was bewirken Wärmepflaster für den Nacken?

Vermutlich jeder hat bzw. hatte schon einmal unangenehme Verspannungen und Schmerzen im Nackenbereich, die durch Stress oder ungünstige Körperhaltungen – zum Beispiel im Job – verursacht werden.

Wärmepflaster helfen hervorragend gegen Nackenschmerzen, da sie die Blutgefäße erweitern und dadurch die Schmerzbotenstoffe verringern. (Bildquelle: Pixabay.com / MarkD)

Mit Wärmetherapien kann man diesem Problem entgegen wirken. Nackenpflaster erweitern durch ihre angenehme Wärme die Blutgefäße und fördern die Durchblutung.

Die Lockerung der Muskeln wird angeregt, Verspannungen und Verhärtungen lösen sich und der Schmerz wird gelindert.

Wärmepflaster stellen aufgrund ihrer Kompaktheit und der Möglichkeit, sie unter der Kleidung zu tragen, eine einfache Lösung dar, den Alltag gemeinsam mit wohltuender Wärmetherapie zu meistern.

Wie erfolgt die richtige Anwendung von Nacken Wärmepflastern?

Bevor du das erste Mal ein Wärmepflaster verwendest, gibt es einige beachtenswerte Punkte zu merken:

Beachte, dass manche Wärmepflaster – vor allem Wärmepflaster mit Eisenpulver und Aktivkohle – nicht für den direkten Hautkontakt bestimmt sind.

Um Verbrennungen zu vermeiden, solltest du zumindest eine Kleidungsschicht zwischen Haut und Pflaster tragen. Je nach deinem Wärmeempfinden können dickere oder dünnere Kleidungstücke als Isolierung dienen.

Zerschneide dein Pflaster nicht. Es sei denn, es wird explizit darauf hingewiesen, dass man die Pflaster zuschneiden darf. Ansonsten gelangen Wirkstoffe auf die Haut, die nicht für den direkten Hautkontakt bestimmt sind.

Dementsprechend solltest du dir nach dem Auftragen die Hände waschen, um die Wirkstoffe zu beseitigen.

Wärmepflaster sollten zudem nicht in Berührung mit offenen Wunden oder Schleimhäuten kommen. Bei akuten Verletzungen oder Entzündungen ist Wärme nämlich schlecht. Hier helfen kühlende Kompressen, um den Heilungsprozess positiv zu beeinflussen.

Das Pflaster kann so lange getragen werden, bis es keine Wärme mehr abgibt. Je nach Wirkungsdauer passiert dies in der Regel nach 5 bis 12 Stunden.

Nachdem du das Pflaster entfernt hast, solltest du vor der nächsten Anwendung eine mindestens 12-stündige Pause einlegen.

Verwendest du zu oft ein Pflaster an derselben Stelle kann es vorkommen, dass sich deine Hautpigmente verändern. Regelmäßige Pausen und Positionswechsel werden daher empfohlen, um deine Haut regenerieren zu lassen.

Anleitung

Zusammenfassend möchten wir dir mit dieserAnleitung noch einmal einen Überblick zur richtigen Anwendung eines Wärmepflasters geben:

Ablauf Anleitung
Schritt 1 Überprüfe vor der Anwendung folgendes: Ist das Wärmepflaster noch versiegelt? Darf ich es direkt auf die Haut kleben?
Schritt 2 Falls du es zerschneiden willst: Überprüfe, ob es zuschneidbar ist!
Schritt 3 Stelle sicher, dass die Stelle, an der du das Wärmepflaster anbringen willst trocken, gereinigt und unverletzt ist
Schritt 4 Öffne die Verpackung und das versiegelte Papier erst direkt vor der Anwendung
Schritt 5 Lege das Pflaster auf die schmerzende Stelle bzw. das Shirt über der schmerzenden Stelle und drücke es leicht an
Schritt 6 Wasche deine Hände gründlich
Schritt 7 Entferne das Pflaster, sobald die Wärme nachlässt
Schritt 8 Halte eine Pause von mindestens 12 Stunden ein, bevor du erneut ein Wärmepflaster verwendest

Wo kann ich ein Wärmepflaster für den Nacken kaufen?

Wer auf persönliche Beratung zählt, sollte seine Wärmepflaster in einem Laden erwerben:

  • Apotheke
  • Drogeriemarkt
  • Supermarkt

Zudem kann man sich selbstverständlich auch auf Kundenbewertungen stützen und die Pflaster bequem online kaufen:

  • Online-Apotheke
  • Hersteller Website
  • Amazon
  • Ebay

Was kosten Wärmepflaster für den Nacken?

Je nach Packungsgröße und Hersteller variieren die Preise der Wärmepflaster ein wenig.

Solltest du die Pflaster sehr häufig verwenden, so lohnt sich auf jeden Fall eine Jumbo Packung, da sich der Stückpreis dementsprechend verringert.

Verpackungseinheit Preis
3 Stück ca. 7€
40 Stück ca. 35€

Welche Alternativen gibt es zum Nacken Wärmepflaster?

Alternativ zum Wärmepflaster kann eine Wärmflasche oder ein Heizkissen verwendet werden. Wohltuend wirkt auch ein Kirschkernkissen oder die Bestrahlung mit einer Infrarotlampe.

Wärmflasche Test 2019: Die besten Wärmflaschen im Vergleich

Beachte, dass du die Varianten der Wärmetherapie nicht miteinander kombinieren darfst.

Erfolgt während der Pflastertherapie eine weitere Wärmezufuhr, kann es zu gesundheitlichen Schädigungen und Hautreizungen führen.

Um Nackenschmerzen entgegen zu wirken, helfen zudem Dehnungsübungen oder – als kostengünstige Variante, die bestimmt jeder zu Hause hat – einfach ein heißes, feuchtes Handtuch.

Verbringst du täglich viele Stunden vor dem Computer, so solltest du regelmäßig Dehnungsübungen machen, um Nackenschmerzen vorzubeugen. (Bildquelle: pixabay.com / Rawpixel)

Entscheidung: Welche Arten von Nacken Wärmepflastern gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wärmepflaster unterscheiden sich aufgrund ihrer Inhaltsstoffe und der daraus erfolgenden Wärmeerzeugung.

  • Wärmepflaster mit Capsaicin
  • Katalytische Wärmepflaster

Jedes Pflaster hat seine Vor- und Nachteile, welche wir dir im nächsten Abschnitt aufzählen möchten:

Was zeichnet Wärmepflaster mit Capsaicin aus und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Der Inhaltsstoff Capsaicin ist ein Pfefferextrakt, der die Haut reizt und dadurch die Gefäße erweitert und Wärme erzeugt.

Der Nacken wird stärker durchblutet und die intensive Heilwärme breitet sich langanhaltend aus.

Die umliegende Muskulatur wird wirkungsvoll gelockert und der Schmerz wird durch die Hemmung der Schmerzbotenstoffe verringert.

Es kann jedoch passieren, dass die Haut zu stark gereizt wird und ein unangenehmes, brennendes Gefühl entsteht. Eine Rötung der Haut zählt zu den häufigen Nebenwirkungen dieses Wirkungsstoffs.

Außerdem ist anzumerken, dass in den Pflastern Wollwachs enthalten ist und dadurch Kontaktallergien ausgelöst werden können.

Im folgenden Video wird die genaue Wirkung von Capsaicin beschrieben:

Nachfolgend haben wir dir noch einmal alle Vor- und Nachteile des Capsaicin-Wärmepflasters zusammengefasst:

Vorteile
  • Durchblutung wird angeregt
  • Lockerung der Muskulatur
Nachteile
  • Hautrötung
  • Kann die Haut zu stark reizen
  • Kontaktallergie durch Wollwachs möglich

Was sind katalytische Wärmepflaster und was sind ihre Vorteile und Nachteile?

Pflaster aus Eisenpulver und Aktivkohle werden als katalytische Wärmepflaster bezeichnet, da durch die Oxidation des Eisenpulvers mit Sauerstoff eine katalytische Reaktion stattfindet.

Die Pflaster aktivieren sich also selbst, sobald man sie aus der Verpackung nimmt.

Beim Kauf dieser Wärmepflaster ist zu beachten, dass die Pflaster luftdicht verschlossen sind, da die Wirkung ansonsten bereits nachgelassen hat oder gar nicht erst vorhanden ist.

Die Hitze, die durch diese chemische Reaktion entsteht, ist zu Beginn oft sehr stark. Daher wird vor allem bei diesen Pflastern geraten, dass man sie auf die Kleidung und nicht direkt auf die Haut klebt, um Verbrennungen zu vermeiden.

Voltaren Wärmepflaster Test 2019: Die besten Pflaster im Vergleich

Eine seltene Nebenwirkung dieser Pflaster ist die dauerhaft Veränderung der Hautpigmente, wenn die Wärme über einen längeren Zeitraum hinweg an derselben Stelle angewendet wird.

Vorteile
  • Keine Hautreizung
  • Langanhaltende, intensive Wärme
Nachteile
  • Verbrennungen bei falscher Anwendung
  • Dauerhafte Veränderung der Pigmente möglich

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Wärmepflaster für den Nacken vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich für dein Produkt entscheiden kannst. Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Pflaster miteinander vergleichen kannst, umfassen:

  • Pflastergröße
  • Packungsgröße
  • Zuschneidbar
  • Temperatur und Wirkungsdauer
  • Über Nacht tragbar
  • Inhaltsstoff

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Pflastergröße

Die richtige Größe des Pflasters ist wichtig, damit der gesamte schmerzende Bereich abgedeckt werden kann. Die erhältlichen Größen sind sehr unterschiedlich.

Nachfolgend listen wir dir einige Größenbeispiele auf, die uns bei der Recherche häufig untergekommen sind:

  • 25 cm x 5 cm
  • 12,5 cm x 9,5 cm
  • 13 cm x 9,5 cm
  • 30 cm x 9,5 cm

Viele Nacken Wärmepflaster sind ebenso für den Schulterbereich konzipiert und fallen daher größer aus. Pflaster mit einer Größe von 30×9,5cm zählen  auf eine gleichmäßige und großflächige Verteilung.

Will man das Pflaster unter der Kleidung verstecken, so ist jedoch ein kleineres Wärmepflaster zu empfehlen.

Wärmepflaster helfen nicht nur gegen Nackenschmerzen, sondern auch gegen Schmerzen im Schulter- oder Rückenbereich. Für jede Körperregion gibt es ein passendes Pflaster in unterschiedlichen Größe. (Bildquelle: unsplash.com / Jesper Aggergaard)

Packungsgröße

Wärmepflaster kann man in unterschiedlichen Packungseinheiten erwerben: Von der kleinen 3-Stück-Packung bis hin zum 50er Vorteilspack.

Verwendest du regelmäßig Wärmepflaster bzw. bist du nicht die einzige Person in deinem Haushalt, die von der Wärmetherapie profitiert, so lohnt sich auf jeden Fall eine große Packung, um die Kosten zu verringern.

Die Pflaster sind ab Herstellungsdatum bis zu 4 Jahre haltbar und können somit auch gut gelagert werden.

Zuschneidbar

Möchte man ein Pflaster, das man individuell zuschneiden kann, so muss man unbedingt darauf achten, dass man ein dafür vorgesehenes Produkt erwirbt.

Die meisten Wärmepflaster dürfen nämlich nicht zerschnitten werden, da sie Inhaltsstoffe enthalten, die nicht für den direkten Hautkontakt vorgesehen sind.

Die Folge daraus sind Verbrennungen und bei Kindern unter Umständen sogar Vergiftungen.

Temperatur und Wirkungsdauer

Temperatur und Wirkungsdauer können je Hersteller sehr unterschiedlich ausfallen.

Die meisten Produkte versprechen eine Wirkungsdauer von rund 8 Stunden und eine Temperatur von ca. 40 Grad Celsius.

View this post on Instagram

Unbezahlt Werbung! Yes!!! 🤗ich darf kostenlose die @kneipp_deutschland Wärmepflaster ausprobieren. Vielen dank!! 😊 Produktbeschreibung: Das Kneipp® Wärmepflaster passt sich unterschiedlichen Körperstellen an und ist daher für vielfältige Anwendungsbereiche geeignet, z.B. an der Schulter, Rücken, Nacken, an der Hüfte oder auch am Unterleib. Es tritt nach etwa 30 Minuten eine angenehme Wärmeentwicklung ein, die bis zu 8 Stunden anhält. Die therapeutische Tiefenwärme lindert Schmerzen durch einfache und praktische Wärmeanwendung für Körper und Gelenke. Das Kneipp Wärmepflaster hat 3 Wärmekammern für ein angenehmes Tragegefühl und ist leicht abziehbar. Außerdem ist es: Frei von Arzneistoffen und daher gut verträglich, frei von Latex, atmungsaktiv. Für einmalige Sofortanwendung, zu Hause und unterwegs. Hautfreundlichkeit dermatologisch bestätigt, komfortable Fixierung durch Klebestreifen. #produkttest #kneipp #wärmepflaster #kostenlose #schmerzlinderung #muskel #gelenk #entspannend

A post shared by Lilo (@glitzernder_tester) on

Sehr gute Wärmepflaster wirken sogar bis zu 12 Stunden lang und erreichen eine Temperatur bis zu 65 Grad Celsius.

Die hohe Temperatur lässt jedoch bereits nach ca. 2 Stunden nach und bewegt sich in den weiteren Stunden ebenfalls bei etwa 40 Grad Celsius.

In vielen Kundenrezensionen wird verlautbart, dass die angegebene Temperatur und Wirkungsdauer nicht stimmt.

Deshalb ist – wie weiter oben bereits empfohlen – wichtig, dass man nach dem Kauf überprüft, dass die Pflaster luftdicht verschlossen sind und die Wirkung nicht bereits verloren gegangen ist.

Über Nacht tragbar

Nicht alle Wärmepflaster sind dafür bestimmt, dass man sie über Nacht trägt. Möchte man die Wärmezufuhr auch über Nacht, so ist es wichtig, dass man sich das richtige Produkt dafür kauft.

Auf manche Wärmepflaster sollte man keinen Druck ausüben bzw. nicht darauf liegen. Da die Wärmeempflichkeit im Schlaf vermindert ist, kann es zu Verbrennungen führen.

Inhaltsstoff

Wie oben bereits näher beschrieben, kann man sich zwischen Wärmepflastern mit dem Inhaltsstoff Capsaicin oder einer Mischung aus Aktivkohle und Eisenpulver entscheiden.

Bei Capsaicin-Pflastern entsteht die Wärme durch Hautreizung, wogegen bei der Aktivkohle-Eisenpulver-Basis eine chemische Reaktion das Pflaster erhitzt.

Je nachdem welche Variante du bevorzugst bzw. ob du hitzeempfindlich oder eher anfällig für Hautreizungen bist, eignet sich eine Art von Wärmepflaster für dich.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Wärmepflaster für den Nacken

Warum brennen Wärmepflaster und gibt es auch Pflaster, die nicht brennen?

Wie im Entscheidungsteil bereits beschrieben, kann es vorkommen, dass die auf Capsaicin basierenden Pflaster brennen, da sie ein Pfefferextrakt sind und die Wärme aufgrund von Hautreizung erzeugen.

Reagiert deine Haut empfindlich auf diese Art von Pflaster, so solltest du auf die katalytischen Wärmepflaster umsteigen, da hier eine Hautreizung nicht stattfindet.

Kann man mit einem Wärmepflaster Sport machen?

Durch sportliche Aktivitäten wird die Wärmewirkung des Pflasters stärker. Sofern du dich dabei wohl fühlst, kannst du die Wärmepflaster auch während dem Sport tragen. Sollte es zu warm bzw. unangenehm werden, so entferne das Pflaster umgehend.

Welche Wärmepflaster sollte man in der Schwangerschaft oder Stillzeit verwenden?

Kämpft man in der Schwangerschaft mit Nackenschmerzen, so sollte man vor der Anwendung eines Wärmepflasters unbedingt mit einem Arzt sprechen.

Durch die Durchblutungsförderung und den Wärmereiz könnten die Pflaster bei Applikationen im Beckenbereich wehenfördernd wirken.

Die Inhaltsstoffe sind ausschlaggebend dafür, ob man das Pflaster während der Schwangerschaft anwenden darf oder nicht.

Aus diesen Gründen solltest du unbedingt mit deinem behandelndem Arzt darüber sprechen, ob die Wärmetherapie problemlos oder gefährlich für dein Baby ist.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.aerzteblatt.de/blog/51669/Hautverbrennungen-durch-Waermepflaster

[2] https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Wärmepflaster

Bildquelle: 123rf.com / 42175075

Bewerte diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
43 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Loading...
ARZNEIMITTELFAKTEN

Veröffentlicht von ARZNEIMITTELFAKTEN