Willkommen bei unserem großen Schlaftee Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Schlaftees. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten Schlaftee zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen Schlaftee kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Ein- und Durchschlafen soll auf gesunde Art und Weise erleichtert werden, ohne mit Nebenwirkungen von Schlafmitteln kämpfen zu müssen.
  • Weiterhin solltest du dich dank Baldrian, Hopfen oder Passionsblume beruhigen und nach einem stressigen Tag entspannen können.
  • Leidest du jedoch an länger anhaltenden Schlafstörungen, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen, da diese auch auf organische Ursachen zurück zu führen sein könnten.

Schlaftee Test: Favoriten der Redaktion

Der beste Kräuter Schlaftee

Der „SweetNight“ Abend-Tee von buntfink ist ein loser Tee mit einer Mischung aus Baldrian, Hopfen, Reishi und Ashwagandha.

Er besteht zu 100 % aus natürlichen Kräutern aus Deutschland. Alle Zutaten sind vegan und die Verpackung ist umweltfreundlich zu entsorgen.

Zum Lieferumfang zählt ein Plus E-Book, welches dich über unterschiedliche Themen und Tipps rund um deinen Tee informiert.

Der Tee ist ohne künstliche Zusätze, Aromen und Koffein versehen und bietet dir ein einmaliges Geschmackserlebnis.

Der beste Schlaftee in Beuteln

Hier erhältst du 17 Beutel mit einer Mischung aus Fenchel (31%), Kamille (17%), Pfefferminze, Kardamom, Zitronenmelisse, Zitronengras, Baldrianwurzel (6%), Salbei, Lavendel und Muskat.

Die Bio-Kräuter aus kontrolliert ökologischem Anbau sind ohne Zusatz von Aromen, ohne Zuckerzusatz, ohne Konservierungsstoffe und ohne Farbstoffzusatz abgefüllt.

Durch die ausgewogene Mischung kommst du abends zur Ruhe und schläfst entspannter ein.

Der Hersteller nutzt dabei auch Kenntnisse aus der ayurvedischen Medizin. Ein Beutel soll laut Herstellerangaben für 300 Milliliter Wasser reichen, die Ziehzeit ist je nach gewünschter Intensität regelbar.

Laut Käufern ist es auch problemlos möglich, noch etwas für den Geschmack dazuzumischen, die Wirkung soll davon nicht beeinträchtigt sein.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Schlaftee kaufst

Was ist ein Schlaftee und wofür brauche ich ihn?

Schlaftees sind wesentlich verträglicher als beispielsweise Schlaftabletten und haben zudem keine Nebenwirkungen.

Deshalb solltest du zuerst verschiedene Tees austesten, um zu sehen, ob dir der eine oder andere im Alltag, beim Schlafen, hilft.

Es gibt zahlreiche Teesorten, die dir beim Einschlafen helfen können. (Bildquelle: 123rf.com / 65553907)

Von fruchtig über herb bis zu würzig, ist für jeden Geschmack der passende Tee dabei. Manche sind etwas preisintensiver, aber trotzdem deutlich günstiger als medizinische Schlafmittel.

Nicht jeder Tee wird bei dir wirken, nicht jeder wird genau da ansetzen, wo du die größten Probleme hast.

Hast du Probleme beim Einschlafen, aber sonst keine, kann es sein, dass dir eine ganz andere Mischung hilft als jemandem, der einfach nicht gut oder zu früh aufwacht.

foco

Wusstest du, dass Baldrian im Mittelalter für Schutz vor böser Magie und dem Teufel verwendet wurde?

Im Mittelalter wurde der Baldrian als Schutz vor Teufel an das Haus gehängt. Außerdem haben die Leute eine Art Ritual mit Baldrian durchführt, um vor bösen Geistern zu schützen. Als Schlafmittel kommt Baldrian erst später zum Einsatz.

Was sind die wichtigsten Heilpflanzen gegen Schlaflosigkeit?

  • Baldrian: Wirkt beruhigend und muskelentspannend. Demnach kann er bei EInschlafproblemen, Stress, Depressionen, Zittern, Magenbeschwerden und Menstruationsschmerzen helfen.
  • Hopfen: Auch er wirkt sehr beruhigend. Außerdem ist Hopfen geeignet bei Verdauungsproblemen, Migräne, Erschöpfung und sogar zur Verbesserung der Libido.
  • Lavendel: Sorgt durch seine beruhigende Wirkung für einen angenehmen und ruhigen Schlaf. Auch bei Migräne, Magen-Darm-Beschwerden, Verdauungsstörungen, Blähungen und Verstopfung sollen die wertvollen Inhaltsstoffe des Lavendels Abhilfe schaffen.
  • Melisse: Sie beruhigt das Zentralnervensystem und lindert Stress, Schlaflosigkeit, Herzklopfen und Muskelkrämpfe. Weiterhin ist sie für die Verdauung sehr gut
  • Passionsblume: Beinhaltet zahlreiche Wirkstoffe, welche beruhigenden Eigenschaften besitzen. Deshalb fördert sie die Entspannung und den Schlaf. Zusätzlich ist sie bei Krankheiten wie Angstzuständen und Entzugssymptomen, Schwindel oder entzündeten Blutgefäßen wirksam.
  • Pfefferminze: Wirkt auf das Nervensystem stabilisierend und hilft zudem beim Einschlafen. Weiterhin beugt sie Magenbeschwerden vor und hilft bei Muskelkrämpfen.
Torsten PurleAutor des KräuterbuchMagazins

Laut neuesten Studien wirkt Baldrian in Kombination mit Hopfenextrakten intensiver als reine Baldrianextrakte auf die Qualität des Schlafs. Aus diesem Grund werden Kapseln oder Tabletten mit einer Mischung von Baldrian und Hopfen auf dem Markt angeboten.

(Quelle: kraeuter-buch.de)

Welche Heilpflanzen gegen Schlaflosigkeit helfen außerdem?

Es gibt viele Pflanzen, die dir wegen ihre Inhaltsstoffe auch beim Einschlafen helfen können:

  • Anis
  • Augentrost
  • Beifuss
  • Bergamotte
  • Bertram
  • Dill
  • Eberraute
  • Estragon
  • Fenchel
  • Fichte
  • Frauenmantel
  • Goldmelisse
  • Hafer
  • Herzblatt
  • Herzgespann
  • Kamille
  • Kawa-Kawa
  • Kerbel
  • Kiefer
  • Klatschmohn
  • Kopfsalat
  • Linde
  • Majoran
  • Pfefferminze
  • Pastinak
  • Pisidiabaum
  • Quendel
  • Resede
  • Ringelblume
  • Safran
  • Schlüsselblume
  • Seerose
  • Taubnessel
  • Thymian
  • Veilchen
  • Wasserminze
  • Waldmeister
  • Weissdorn
  • Wildes Stiefmütterchen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Schlaftees vergleichen und bewerten

Vor allem Herkunft und Qualität werden dich bei einem Produkt zum Verzehren interessieren, auch die Zusammensetzung von Schlaftees kann sehr unterschiedlich ausfallen.

Hier ein Überblick, welche Punkte wir als wichtig erachten und zusätzlich erfährst du wie du diese einordnen kannst.

  • Enthaltene Kräuter
  • Andere Inhaltsstoffe
  • Herkunft der Inhaltsstoffe
  • Siegel
  • Vegan
  • Lose Blätter oder Beutel
  • Ergiebigkeit

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Schlaftee

Wie kann ich Schlaflosigkeit vorbeugen?

Um besser einschlafen zu können und der Schlaflosigkeit vorzubeugen, sollten bestimmte Rituale eingeführt werden, damit man am Abend regelmäßig müde wird.

Bestimmte Situationen können für den Schlaf förderlich sein:

  • Abendliche Rituale pflegen
  • Am späten Abend ruhige Tätigkeiten ausüben
  • Gedämpftes Licht hilft dabei müde zu werden
  • Eher langweilige Gute-Nacht-Lektüre lesen, damit diese nicht zu sehr aufwühlt
  • Nicht zu früh ins Bett, sonst dreht man sich nur hin und her und kann trotzdem nicht einschlafen
  • Sobald man nicht schlafen kann, lieber wieder aufstehen
  • Dunkelheit im Schlafzimmer macht automatisch schneller müde
  • Im Schlafzimmer vor dem zu Bett gehen lüften
  • Morgens regelmässig um die selbe Zeit aufstehen
  • Am besten keinen oder nur einen kurzen Mittagschlaf halten, damit man am Abend wieder müde ist

Welche Teesorten sind zur Beruhigung besonders gut?

Verschiedene Teesorten können wahre Wunder wirken und sollten deshalb chemischen Medikamenten, wie Schlaftabetten vorgezogen werden.

Welche Sorte bei dir am besten wirkt, solltest du am Besten einfach ausprobieren.

Welcher Schlaftee dir am besten beim Einschlafen hilft, musst du selber für dich herausfinden. (Bildquelle: 123rf.com / 81937251)

Denn einige schlafen mit Hilfe von Baldrian besser, andere können bei Inhaltsstoffen wie Lavendel besonders gut schlafen.

Gibt es bevorzugte Kräuter, die beim Schlafen helfen sollen?

Kräuter welche zum Einschlafen besonders geeignet sind:

  • Baldrian
  • Melisse
  • Lavendel
  • Hopfen
  • Zitronenmelisse
  • Kamille
  • Johanniskraut
  • Holunderblüten
  • Weißdorn
  • Waldmeister

Sie helfen unserem Körper zur Ruhe zu kommen und besser ein- und durchschlafen zu können.

foco

Wusstest du, dass mehr als 15 Prozent der deutschen Bevölkerung an krankhaften Schlafstörungen leiden?

Laut einer Studie haben 15 Prozent der Bevölkerung in Deutschland einen gestörten Schlaf. Ihnen fällt es schwer ihre tägliche Aufgaben zu erledigen, weil sie ständig müde sind. Ein dauerhafter Schlafmangel kann ihre gesamte Leistungsfähigkeit deutlich verringern.

Kann ich auch meinen eigenen Schlaftee selbst machen?

Natürlich. Wenn du einige probiert hast und denkst, vielleicht hilft dir ein selbst zusammengestellter noch besser, kannst du das natürlich auch versuchen.

Es gibt zahlreiche Anleitungen und Rezepte für Tees im Netz, auch für Kräutermischungen und Mischungen für Schlaftees finden sich sicher, wenn du mal danach suchst.

Wenn man die Kräuter nicht nur trinken möchte – Kräuterkissen selber machen
Bei Schlafstörungen kann ein mit Kräutern gefülltes Kissen eine beruhigende und entspannende Wirkung auf den Körper haben.

Auch hier gibt es an Anleitungen und Inspirationen alles was du dir vorstellen kannst.

Mit oder ohne Nähmaschine, du kannst deine Kissen mit selbstgemachten oder gekauften Kräutermischungen wahlweise befüllen.

Auch diverse Kissen und Säckchen mit Lavendel sind beliebt. Vielleicht hilft dir auch dieser angenehme Duft beim Schlafen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://gesundheitsmanager.aok.de/nerven-und-schlaftee-1366.php

[2] http://bessergesundleben.de/gesunde-schlaftees/

[3] https://tipps-gegen-schlaflosigkeit.de/

(Bildquelle: 123rf.com / 91963874)

Warum kannst du mir vertrauen?

ARZNEIMITTELFAKTEN Redaktion
ARZNEIMITTELFAKTEN
Die Redaktion von ARZNEIMITTELFAKTEN.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte rund um das Thema Gesundheit und Arzneimittel.